Berenberg Asset Manager vor einer Vielzahl von Computern

Dynamische Sicherungsstrategien

Wir bieten eine dynamische Sicherungsstrategie einzelner Marktpreisrisiken durch den situativen Einsatz von Index-Futures-Short-Positionen oder FX-Forwards an.

Ziel ist die systematische Reduzierung des Risikos im fallenden Markt, wobei möglichst wenig Sicherungskosten im steigenden Markt produziert werden sollen. Das Auszahlungsprofil ähnelt also einer Sicherungsstrategie mittels Optionen.

Die situative Sicherungsentscheidung wird ausschließlich auf Basis einer Multi-Modell-Architektur mit trendfolgendem Charakter getroffen.

Systematische Trendfolge gehört anders als ökonometrisch-volkswirtschaftliche Ansätze zu den prognosefreien und markt-technischen Ansätzen. Risikomanagement soll in extremen Situationen Sicherheit geben. Ökonometrisch-volkswirtschaftliche Erklärungsansätze verfehlen häufig die Prognose des exakten Eintrittszeitpunktes und des Ausmaßes eines Marktschocks. Systematische Trendfolge hingegen reagiert auf die Marktbewegung und folgt ihr solange bis sich eine Trendumkehr einstellt, so dass der Schutz bei extremen Marktbewegungen gewährleistet werden kann.

Das theoretische Fundament für systematische Trendfolge liefert die Behavioral Finance. Sie beschäftigt sich mit dem irrationalen Verhalten der Finanzmarktteilnehmer: Durch Anomalien in der Informationswahrnehmung und 
-verarbeitung entstehen Unregelmäßigkeiten in ihrer Entscheidungsfindung, woraus Effekte wie der Herdentrieb und selbsterfüllende Prophezeiungen resultieren, die Trends an den Märkten ausbilden und verstärken können. 

Unsere Multi-Modell-Architektur kann einen Real-Money-Track Record seit 2002 aufweisen und ist homogen in allen liquiden Märkten einsetzbar.

Currency Protect Overlay

Bei einem „Currency Protect Overlay“ steht die bedarfsgerechte, mittel- bis langfristige Sicherung eines Basisgeschäftes in Fremdwährung im Vordergrund.

Eine Sicherung wird bei negativer Fremdwährungsbewegung mittels Devisentermingeschäften aufgebaut, wobei durch Lösung dieser Sicherung an einer positiven Fremdwährungsbewegung partizipiert werden soll. Klassisch werden Sicherungshorizonte größer zwölf Monaten betrachtet.

Fremdwährungsrisiken resultieren u. a. aus Wertbeständen wie Immobilien, Wertpapieren, Beteiligungen, aber auch Schiffen und Flugzeugen, sowie Zahlungsströmen in oder aus einem Fremdwährungsbereich. Somit können neben Risiken resultierend aus einer Investition in einen Fremdwährungsraum auch unternehmerische Themen wie Translations- und Transaktionsrisiken, die Sicherung von langfristigen Anschlussperioden und indirekte Nachteile im internationalen Wettbewerb besichert werden.

Ausgangspunkt für die Ausgestaltung der Strategie ist die Handlungsalternative des Kunden, das Fremdwährungsrisiko zu sichern oder ungesichert zu belassen.

Das Overlay Management interpretiert mit Hilfe quantitativer Modelle die Preisentwicklung am Währungsmarkt. Bei negativer Wechselkursentwicklung wird über Devisentermingeschäfte eine Sicherung aufgebaut, die bei positiven Preistrends wieder aufgelöst wird. Durch die dynamische Steuerung der Sicherungsquote können mittelfristig bessere Ergebnisse als bei den klassischen Handlungsalternativen "sichern" oder "ungesichert lassen" erzielt werden.

Equity Protect Overlay

Die Suche nach möglichst risikoarmer Rendite steht im Fokus vieler Investoren, da die Anlagemöglichkeiten, die dieses Profil zufriedenstellend erfüllen, derzeit rar gesät sind.

Im aktuellen Umfeld wird zunehmend die Frage gestellt, welche Rolle die Anlageklasse Aktien zukünftig in den Portfolios spielen kann, spielen soll und spielen muss.

Das niedrige Zinsniveau hat zur Folge, dass derjenige, der sein Geld derzeit in traditionell sicheren Anlageklassen anlegen möchte, in realer Kaufkraft gerechnet, Verluste hinnehmen muss.

Auf der anderen Seite hat die Anlageklasse Aktien in den letzten beiden Jahren bereits einen beträchtlichen Kursanstieg hinter sich, der jedoch an den meisten Kapitalanlegern vorbeigegangen ist. Der Lehman-Schock im Jahr 2008 und seine Folgen für den Aktienmarkt haben einen Großteil der Anleger veranlasst, zunächst nahezu sämtliche Aktienpositionen in den Portfolios abzubauen und bis heute nicht mehr oder nur zögerlich wieder zu investieren. Verlorenes Vertrauen, Risikobedenken und kleine Risikobudgets lähmen den (Wieder-)Einstieg in die Anlageklasse.

Mit einer dynamischen Sicherung der Aktienbestände, wie es mit unserem „Equity Protect Overlay“ möglich wird, kann in Verlustphasen am Aktienmarkt ein Großteil der negativen Wertentwicklung aufgefangen werden. In Zeiten steigender Märkte hingegen werden die Sicherungspositionen effizient aufgelöst und das Aktienportfolio kann an der positiven Marktbewegung partizipieren. Durch diese Kombination gelingt es somit zum einen, das Risiko eines Aktieninvestments nachhaltig zu verringern und gleichzeitig attraktive Rendite zu erwirtschaften.

Wie wir unser Equity Protect Overlay im Portfolio-Kontext umsetzen, zeigen wir Ihnen am Anlagekonzept 1.

Duration Protect Overlay

Diese Strategie sichert den Investor systematisch und dynamisch gegen Durationsrisiken am Rentenmarkte.

Mittels liquider Zins-Futures und auf Grundlage unserer quantitativen Modellarchitektur werden schrittweise im Umfeld steigender Zinsen Sicherungspositionen in den gängigsten Zinsmärkten aufgebaut.

Dadurch wird, bei komplett negativer Indikation der quantitativen Modelle, die Duration des zugrundeliegenden Rentenportfolios auf Geldmarktniveau verkürzt.

Wie wir unser Duration Protect Overlay im Portfolio-Kontext umsetzen, zeigen wir Ihnen am Anlagekonzept 2.

Gold Protect Overlay

Diese Strategie sichert den Investor systematisch und dynamisch gegen einen Preisverfall am Goldmarkt.

Gold gehört als natürlicher Inflationsschutz und krisenbeständige Wertanlage auch heute noch zum festen Bestandteil vieler Portfolios.

Während der Markt von 2000–2010 einen stabilen Wertzuwachs verzeichnen konnte, waren die letzten Jahre durch hohe Volatilitäten und einen Preisverfall gekennzeichnet, so dass ein nachhaltiges Risikomanagement insbesondere für physische Goldbestände in den Fokus vieler Investoren gerückt ist.

Unser Gold Protect Overlay bietet die attraktive Möglichkeit, Gold langfristig zu halten und mittels bedarfsgerechtem Hedging gegen fallende Preise abzusichern.

Berenberg Wappen