Karrieremöglichkeiten für Berufserfahrene bei Berenberg

Foto von Marit Falck

Individualität, Flexibilität und Kontinuität

… das alles sind Schlagworte, die ich mit Berenberg  in Verbindung bringe. Bereits mein Traineeprogramm in diesem privaten Bankhaus gab mir große Freiräume und wurde sehr individuell und flexibel an meine Wünsche und Präferenzen angepasst. So bekam ich zum Beispiel die Möglichkeit, ein längerfristiges eigenständiges Projekt im Private Banking durchzuführen. Hier zeigte sich mir, dass die Mitarbeiter bei Berenberg Veränderungen aktiv vorantreiben und frühzeitig Verantwortung übernehmen können.

Im Anschluss meines Traineeprogramms ist mir der direkte Einstieg in die umfassende Betreuung von Privatkunden im Kerngeschäftsfeld Private Banking ermöglicht worden. Zugegebenermaßen war es für mich als junge Frau zunächst nicht einfach und eine Herausforderung in diesem Bereich zu starten. Aber innerhalb kürzester Zeit konnte ich mir bei Kollegen und Kunden Anerkennung und Respekt erarbeiten. Die vielseitigen Kundenbedürfnisse verlangen oftmals Instinkt und Sensibilität –  Fähigkeiten, durch die sich insbesondere Frauen häufig auszeichnen. Die Zusammenarbeit mit Kunden und mit Kollegen im Team spornt mich täglich an und bereitet mir große Freude.

Was ich besonders hervorheben möchte, ist der Ansatz bei Berenberg, den Mitarbeitern kontinuierlich Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten zu bieten, um sie zu motivieren und zu qualifizieren. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass das Bankhaus zahlreiche Ressourcen zur Weiterbildung anbietet und so bestrebt ist, ihre Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden. Ich durfte in den Jahren 2010/2011 berufsbegleitend an dem für Berenberg konzipierten Studium „Private Banker“ an der European Business School (EBS) teilnehmen. Weiterhin habe ich mich 2013 zur zertifizierten Stiftungsberaterin an der Deutschen Stiftungsakademie in Berlin fortbilden können. Von diesen zusätzlichen Qualifikationen profitieren insbesondere unsere Kunden, da wir sie stets auf dem aktuellsten Stand und mit einem Höchstmaß an Qualität beraten können. 

Verlässliche Kontinuität bei gleichzeitig maximaler Flexibilität – das ist das Selbstverständnis, das ich bei Berenberg kennengelernt habe. Genau diese Maxime kann ich nunmehr auch in der täglichen Zusammenarbeit mit unseren Kunden weitergeben.

Marit Falck
Private Banking, Hamburg
Team Unternehmer und Stiftungen

"Professionell in allen Bereichen"

Mein Einstieg bei Berenberg hätte ungewöhnlicher nicht sein können. Bereits damals hätte mir auffallen können, dass die Dinge bei Berenberg etwas anders laufen. Ein ungewöhnlicher Einstieg für eine Bank, jedoch typisch für Berenberg. 

Vor nunmehr fast 10 vollen Jahren knüpfte ich durch ein gemeinsames Transaktionsgeschäft im Bereich Real Estate erste Kontakte zu dem Unternehmen, dem der hanseatische Ruf und mehrere hundert Jahre Erfahrung vorauseilten. Nach der erfolgreichen Abwicklung des Deals sind wir in Kontakt geblieben und einige Zeit später wurde mir ein Jobangebot unterbreitet. Als waschechter Immobilienmann mit Unternehmerfamilien-Hintergrund war ich natürlich skeptisch, ob ein so traditionsreiches Unternehmen mir den notwendigen Freiraum für das mir anerzogene selbstständige Handeln bietet. Die Hoffnung, meine Expertise mit den Prozessen eines am Kapitalmarkt tätigen Unternehmens wie Berenberg zu vereinen, überwog. 

Meine anfänglichen Bedenken stellten sich schnellstens als grundlos heraus. Berenberg bietet nicht nur die Möglichkeit sich zu entwickeln, sondern es gehört zur Unternehmenskultur, durch Einbringung persönlicher Erfahrungen, Know How und Kreativität zum Erfolg des Unternehmens beizutragen. Berenberg beschäftigt ausschließlich Professionals. Die Kollegen, die man hier trifft, sind ohne Ausnahme besondere Persönlichkeiten, die vernetzt und unternehmerisch denken und handeln. Wir haben in den letzten Jahren ein leistungsstarkes Real Estate Team aufgebaut, welches hervorragend interdisziplinär ausgebildet ist. Besonders stolz macht mich die abteilungsübergreifende Erschließung eines neuen Geschäftsfeldes. Wir haben am Immobilienmarkt zwei jeweils sehr geeignete Zielinvestitionsobjekte identifiziert und angebunden. Diese wurden zunächst durch Berenberg angekauft und anschließend in einer AIFM konformer Struktur zu Beteiligungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung des KAGB für unsere vermögenden Privatkunden emittiert. 

Neben den Erfolgsmomenten bei erfolgreich abgeschlossenen Projekten und Transaktionen ist der Teamspirit überwältigend. Alle verfolgen ein gemeinsames Ziel, ziehen an einem Strang und man spürt, dass dem Team die Arbeit Spaß macht. Zu den schönsten persönlichen Erlebnissen bei Berenberg zählt der Anruf meines Chefs spät abends, in dem er sich nach dem Wohlbefinden meiner Partnerin erkundigte, als es ihr nicht gut ging. Bis heute bin ich ausnahmslos an jedem Arbeitstag mit Freude zur Binnenalster gefahren und bin stolz ein Berenberger zu sein.

Christian Wittke
Real Estate Office, Hamburg

Foto Holger Bang

"Dynamischer Spirit, breites Fachwissen und Teamgeist"

Während meiner fünfjährigen Tätigkeit im Global Markets einer international tätigen Großbank reifte in mir die Entscheidung mich neben meinem Studium der Wirtschaftswissenschaften fachlich noch weiter in Richtung Finance zu orientieren. Ich entschied mich für die Teilnahme am CFA-Programm. Im Zuge dieser Weiterbildung verstetigte sich bei mir der Wunsch meine Tätigkeit im Risikomanagement zu vertiefen. Dabei faszinierte mich damals wie heute die dynamische Steuerung von Marktpreisrisiken mittels quantitativer Handelsmodelle. 

Nach Erhalt meines CFA-Charters im Jahre 2010 suchte ich somit nach potentiellen Arbeitgebern, die sich auf das Thema Overlay Management spezialisiert hatten. Meine Wahl fiel mit Berenberg auf einen der führenden Overlay Manager Europas. Beeindruckt hatten mich von Anfang an der dynamische Spirit, das breite Fachwissen der Mitarbeiter und der Teamgeist, durch den sich der Bereich Asset Management im Speziellen und Berenberg im Allgemeinen auszeichnet.

Die Arbeit auf Teamebene im Bereich Overlay Management ist durch einen hohen Grad an Internationalität geprägt, was ich persönlich sehr schätze. Das resultiert einerseits aus der breiten pan-europäischen Kundenbasis, als auch aus der Tatsache, dass das Team Overlay Management bedingt durch seinen Overnight-Handel quasi 24 Stunden an den globalen Kapitalmärkten agiert. Weiterhin gefällt mir nach wie vor die Möglichkeit Prozesse zu gestalten und mitunternehmerisch zu handeln sowie die Leidenschaft, die das Team jeden Tag wieder unter Beweis stellt. Dieses Engagement wurde letztlich durch verschiedene Auszeichnungen  für unser Asset Management belohnt.
Rückblickend betrachtet, nach nun zwei Jahren als „Berenberger“ und meiner Beförderung zum Head Overlay Portfolio Management sehe ich mich in meiner Entscheidung, zu Berenberg zu wechseln, bestätigt.

Holger Bang
Leiter Overlay Portfolio Management, Hamburg

Erfahrungsbericht von Arne Decknatel angestellt beim Asset Management - Quantitatives Research

"Motivierte und fachlich starke Kollegen"

Von Berenberg hörte ich zum ersten Mal während eines Praktikums im Rahmen meiner Diplomarbeit. Zu meinen damaligen Aufgaben gehörte unter anderem die Überarbeitung des Prozesses zur strategischen Asset Allokation, als mir eine Analyse von Berenberg zu diesem Thema in die Hände fiel.

Nach der Beendigung des Studiums stand ich dann vor der Entscheidung: Teilnahme an einem Traineeprogramm bei einer deutschen Großbank, welches ich während des Studiums durch die Aufnahme in das Nachwuchsförderprogramm erworben habe, oder Direkteinstieg. Das Traineeprogramm sah ich damals zwar als den vermeintlich einfachen, fließenden Übergang ins Berufsleben, allerdings auch als sehr generalistisch geprägt. Da ich mich im Studium bereits auf Risiko- und Portfoliomanagement Themen spezialisiert hatte, die ich weiter vertiefen wollte, habe ich mich für die Herausforderung eines Direkteinstiegs entschieden. Mit Berenberg und der quantitativen Ausrichtung des Bereichs Asset Management sah ich als Finanz- und Wirtschaftsmathematiker den passenden Arbeitsplatz.

Der Weg zu Berenberg führte mich über das erste Vorstellungsgespräch, sowie einen Arbeitstag im Asset Management, wo ich diverse fachliche Gespräche mit verschiedenen Mitarbeitern führte. Dadurch konnte ich mir einen guten Eindruck von der Arbeitsweise, den Kollegen und dem Arbeitsumfeld machen. In der geringen Teamgröße mit motivierten und fachlich starken Kollegen in Kombination mit dem traditionellen, familiären Umfeld einer Privatbank sah ich für mich die Chance in ein spannendes, anspruchsvolles Arbeitsumfeld zu starten.

Mein Einstieg im Oktober 2008 war begleitet von einem der Höhepunkte der Finanzkrise. Die Investmentbank Lehman Brothers meldete bereits Insolvenz an und die deutschen Banken gerieten tiefer in den Sog der Wirtschafskrise. Turbulente, arbeitsreiche und aufregende Zeiten brachen für mich an.
Nach meinem Start im Investment Advisory bin ich vor zwei Jahren als Portfoliomanager in das Overlay-Management gewechselt und unterstütze hier seither die Entwicklung, Umsetzung und Überwachung von quantitativen Strategien.

Bei Berenberg werden meine individuellen Qualitäten, Stärken und Interessen gefördert aber auch Motivation, Engagement und Leistungsbereitschaft gefordert, so dass ich mit Berenberg den richtigen Arbeitgeber für den Einstieg in das Berufsleben gefunden habe. 

Arne Decknatel
Quantitatives Research, Hamburg

Berenberg Wappen