Berenberg Polo Spieler auf Polo Pferden

Polo – Das „Spiel der Könige“

Polo wird wegen der aktiven Spieler insbesondere des britischen Königshauses oft das „Spiel der Könige“ genannt. Es ist aber auch eine faszinierende Sportart, die immer mehr Fans in den Bann zieht.

Seit 2001 ist Berenberg im Polosport als Sponsor aktiv. Das erste Turnier fand auf dem Gelände des Hamburger Polo Clubs in Klein Flottbek statt. Dieses Turnier hat seinen festen Platz unter den renommiertesten Turnieren in Deutschland. Mittlerweile ist Berenberg der wohl größte Sponsor dieser begeisternden Sportart in Deutschland und hat auch 2016 das Patronat über einige der bedeutendsten Turniere in Deutschland.

Ein Polo-Team besteht aus vier Spielern, gespielt wird in der Regel in vier Spielabschnitten, den so genannten Chukkers, à siebeneinhalb Minuten. Zum Schutz der stark beanspruchten Pferde sieht das Reglement nach jedem Chukker einen Wechsel des Vierbeiners vor. Die Spieler hingegen müssen das ganze Spiel durchstehen. Dabei ist Polo kein „körperloser“ Sport: Mann gegen Mann, Pferd gegen Pferd heißt es da. Der 130 Gramm schwere Ball wird mit den eineinhalb Meter langen Schlägern überall geschlagen – egal, ob seitlich neben dem Pferd, diagonal unter dem Hals oder auch schon mal hinter dem Rumpf des Ponys. 

 

Zur Verwirrung der Polo-unerfahrenen Zuschauer trägt auch ein kleines Kuriosum bei: Nach jedem Tor wechseln beide Mannschaften die Seiten. Dies stammt noch aus der Zeit, als Polo in den Kolonien gespielt wurde und das überwiegend in den späten Nachmittagsstunden, wenn es nicht mehr so heiß war. Wer dann gegen die tief stehende Sonne spielen musste, war natürlich benachteiligt. „Polo ist also bei aller Schnelligkeit und Härte ein sehr fairer Sport - das ist es auch, was die Faszination ausmacht“, so Dr. Hans-Walter Peters, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter von Berenberg.

Leiter Unternehmenskommunikation

Karsten Wehmeier
Tel. +49 40 350 60-481
Weitere Kontakte
Berenberg Wappen