Berenberg in der nationalen und internationalen Presse

Berenberg Bank bezieht in Frankfurt neue Räumlichkeiten

• Frankfurter Niederlassung verzeichnet hohes Wachstum • Deutschlands älteste Privatbank residiert künftig in der früheren Villa des Malers Moritz von Schwind

Frankfurt. Die Frankfurter Niederlassung der Berenberg Bank ist erfolgreich gewachsen und bezieht in dieser Woche neue Räumlichkeiten. Künftig empfängt die älteste deutsche Privatbank ihre Kunden in der ehemaligen Villa des Malers Moritz von Schwind in der Bockenheimer Anlage 3. Die Gewinnung zahlreicher neuer Kunden und die damit einhergehende Einstellung neuer Mitarbeiter hat die Bank zu diesem Schritt bewogen.

Seit Ende der 70er-Jahre ist die 1590 gegründete Berenberg Bank in der Mainmetropole vertreten. Heute betreut die Bank an 15 Standorten – im Rhein-Main-Gebiet neben Frankfurt auch in Wiesbaden – rund 20 Mrd. Euro für private und institutionelle Anleger. Darüber hinaus ist sie im Investment Banking und Commercial Banking tätig. Insgesamt beschäftigt Berenberg 850 Mitarbeiter – 25 davon in Frankfurt.

Lars Andersen, Leiter der Niederlassung Frankfurt, freut sich auf die neuen Räumlichkeiten: „Die kernsanierte Villa sowie der moderne Anbau spiegeln in idealer Weise die Philosophie unseres Hauses wieder – nämlich das Zusammenspiel von über 400 Jahren Erfahrung mit dem Einsatz modernster Finanzinstrumente.“

 

Ein Pdf der Pressemitteilung finden Sie hier.

Leiter Unternehmens-Kommunikation

Karsten Wehmeier
Tel. +49 40 350 60-481
Weitere Kontakte
Berenberg Wappen