Berenberg in der nationalen und internationalen Presse

Berenberg Bank reduziert Gebühren beim Geldmarktfonds Berenberg Euro Money Market (SGB)

Hamburg/Frankfurt am Main. Die Berenberg Bank reduziert zum 1. Oktober 2012 die laufenden Gebühren beim Geldmarktfonds Berenberg Euro Money Market (SGB) (ISIN LU0321158700) von derzeit 0,29 Prozent um ein Drittel auf effektiv 0,20 Prozent jährlich. Grund dafür ist das anhaltende Niedrigzinsumfeld im Euro-Raum, in dem es immer herausfordernder wird, am Geldmarkt eine entsprechende Wertentwicklung für Anleger zu erwirtschaften. Die Gebührensenkung gilt sowohl für die private wie auch die institutionelle Anteilklasse. 

Der Fonds investiert nach den strengen Anlagevorschriften des Paragraphen 83 SGB IV primär in Wertpapiere mit höchster Bonität. Das Ziel des Berenberg Euro Money Market (SGB) ist das Erreichen eines stabilen und angemessenen Ertrages, gemessen an den jeweiligen Geldmarktsätzen. Er richtet sich nicht nur an Sozialversicherungsträger, wie gesetzliche Krankenkassen und Berufsgenossenschaften, sondern eignet sich auch für private und institutionelle Anleger mit geringer Risikoneigung, die eine attraktive Geldmarktrendite anstreben. Das Fondsvolumen beträgt derzeit rund 800 Mio. Euro. 

ÜBER DIE BERENBERG BANK 

Die 1590 gegründete Berenberg Bank ist eine der weltweit ältesten Banken und gehört heute mit 1.100 Mitarbeitern, einer Bilanzsumme von 4 Mrd. Euro und einem verwalteten Vermögen von 26 Mrd. Euro zu den bedeutenden unabhängigen Privatbanken in Europa. Das inhabergeführte Bankhaus ist inkl. des Hauptsitzes Hamburg an neun deutschen und neun ausländischen Standorten präsent. Berenberg ist in den Geschäftsbereichen Private Banking, Investment Banking, Asset Management und Corporate Banking tätig. Stand: 31.12.2011 

Weitere Informationen finden Sie unter www.berenberg.de 

ÜBER UNIVERSAL-INVESTMENT 

Universal-Investment ist mit einem verwalteten Vermögen von rund 146 Mrd. Euro, weit über 1.000 Publikums- und Spezialfondsmandaten und rund 430 Mitarbeitern die größte unabhängige Kapitalanlagegesellschaft (KAG) im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen konzentriert sich mit den drei Leistungsbereichen Administration, Insourcing und Risk Management auf die effiziente und risikoorientierte Verwaltung von Fonds, Wertpapieren, alternativen Investments und Immobilien. Die KAG ist die zentrale Plattform für unabhängiges Asset Management und vereint das Investment-Know-how von Vermögensverwaltern, Privatbanken, Asset Managern und Investmentboutiquen zu einer außergewöhnlichen Kollektion erstklassiger Private-Label-Fonds. Als Tochter renommierter Bankhäuser gehört die 1968 gegründete Universal-Investment mit Sitz in Frankfurt am Main sowie Töchtern und Beteiligungen in Luxemburg und Österreich zu den Pionieren in der Investmentbranche und ist heute Marktführerin in den Bereichen Master-KAG und Private-Label-Fonds. Geschäftsführer des Konzerns sind Oliver Harth (stv. Sprecher), Markus Neubauer, Stefan Rockel, Alexander Tannenbaum und Bernd Vorbeck (Sprecher der Geschäftsführung). Stand: 30.09.2012 

Mehr Informationen unter www.universal-investment.de 

Ein PDF der Pressemitteilung finden Sie hier.

Leiter Unternehmens-Kommunikation

Karsten Wehmeier
Tel. +49 40 350 60-481
Weitere Kontakte
Berenberg Wappen