Berenberg in der nationalen und internationalen Presse

Berenberg Bank Stiftung von 1990: Pianist Volodymyr Lavrynenko erhält Berenberg Kulturpreis 2017

Hamburg. Mehr als 400 Gäste kamen gestern Abend zur Verleihung des Berenberg Kulturpreises in die Hamburger Elbphilharmonie. Den mit 10.000 Euro dotierten Preis erhält der Konzertpianist Volodymyr Lavrynenko, der an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg studiert.

Der diesjährige Kulturpreisträger Volodymyr Lavrynenko wurde in der Ukraine geboren und genoss bereits als Fünfjähriger Klavierunterricht. Er besuchte die M. Lysenko Spezialmusikschule für besonders Begabte und später das P.I. Tschaikowsky Konservatorium in Kiew, welches er mit Auszeichnung abschloss.

2006 setzte er sein Studium in der Schweiz an der Hochschule der Künste Bern bei Tomasz Herbut und anschließend in der Masterklasse von Konstantin Lifschitz an der Hochschule Luzern fort. Derzeit ist er Konzertexamens-Student bei Prof. Anna Vinnitskaya (ebenfalls eine frühere Preisträgerin des Berenberg Kulturpreises) an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT). „Volodymyr Lavrynenko ist ein außerordentliches Talent, das mit seinem weichen und fein abgestuften Klavierspiel überzeugt. Man spürt seine Leidenschaft für die Musik“, sagt Kuratoriumsmitglied Prof. Elmar Lampson, der den Berenberg Kulturpreis zusammen mit Dr. Hans-Walter Peters, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter von Berenberg, übergab. 


Die Berenberg Bank Stiftung von 1990 vergibt jährlich mit dem Berenberg 

Kulturpreis einen der höchstdotierten Nachwuchspreise in Norddeutschland. Darüber hinaus fördert die Stiftung die Ausbildung von Künstlern durch die Vergabe von Stipendien und Projektförderungen. „Berenberg liegt Hamburg als Kulturmetropole sehr am Herzen. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen, junge Nachwuchskünstler zu fördern, um so Hamburgs Ruf als Kulturstadt weiter zu festigen“, sagt Peters. Über 900.000 Euro kamen bisher dem kulturellen Nachwuchs zugute. 


Besonders bedankte sich Peters bei den beiden Kuratoriumsmitgliedern Katharina Trebitsch (Filmproduzentin) und Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Rauhe (Ehrenpräsident der HfMT), die die Arbeit der Stiftung seit der Gründung unterstützen; seit mehreren Jahren zusammen mit den beiden anderen Kuratoriumsmitgliedern Prof. Elmar Lampson (Präsident der HfMT) und Prof. Martin Köttering (Präsident der Hochschule für bildende Künste Hamburg, HFBK). 


Stipendien erhielten die Violinistin Danae Papamatthäou-Matschke, die zurzeit ein postgraduales Studium an der HfMT bei Prof. Tanja Becker-Bender absolviert, sowie der Hornist Tomás Guerra Figueiredo und der Countertenor Jungkwon Jang. Beide sind Konzertexamens-Studenten bei den Professoren Ab Koster und Mark Tucker an der HfMT. 


Darüber hinaus fördert die Berenberg Bank Stiftung von 1990 das „Internationale Opernstudio“ der Hamburgischen Staatsoper und vergibt ein Stipendium an die in Südkorea geborene Sopranistin Narea Son. Sie ist ebenfalls Studentin an der HfMT. 

Leiter Unternehmens-Kommunikation

Karsten Wehmeier
Tel. +49 40 350 60-481
Weitere Kontakte
Berenberg Wappen