Berenberg in der nationalen und internationalen Presse

Berenberg baut Beratung komplexer Vermögen aus

  • Magnus Graf v. Schlieffen verstärkt Berenberg Office
  • Eberhard Hofmann verlässt die Bank

Hamburg. Berenberg gewinnt mit Magnus Graf v. Schlieffen (51) einen renommierten Banker. Das frühere Mitglied des Executive Committee der Bank of America Merrill Lynch, Frankfurt, wird ab 1. November als Co-Bereichsleiter zusammen mit Dr. Marc Breidenbach (35) das Berenberg Office leiten. Diese Einheit bündelt die Dienstleistungen und Aktivitäten rund um das Thema Family Office und ist auf die Beratung von Unternehmern und Gesellschaftern von Familien-Unternehmen spezialisiert.

Im Berenberg Office hat Deutschlands älteste Privatbank die Teams Unternehmer Office, Stiftungs Office und Family Office (Consilisto Berenberg Privat-Treuhand GmbH) gebündelt. „Die Analyse des Vermögens, die Aufstellung einer risikoadäquaten Gesamt-Allokation, die Beratung von Unternehmerfragestellungen, wie z.B. die Beurteilung von strategischen Optionen und dem Generationenübergang, gehören ebenso zum Beratungskonzept wie die Konzeption eines vollumfänglichen Family Office, der Aufbau und das Management von Stiftungen und die Verbuchung, das Reporting und Controlling des gesamten Vermögens“, so Co-Bereichsleiter Dr. Marc Breidenbach. Das Berenberg Office agiert unabhängig von den vier Geschäftsbereichen der Bank (Private Banking, Investment Banking, Asset Management, Corporate Banking).

„Wir freuen uns, dass wir mit Graf v. Schlieffen einen renommierten Banker mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und hohem Ansehen bei Unternehmern und Investoren im In- und Ausland für unser erfolgreiches Beratungskonzept gewinnen konnten“, so Andreas Brodtmann, der verantwortliche persönlich haftende Gesellschafter der Berenberg Bank.

„Für mich war es stets besonders wichtig, auf Basis qualitativer Analyse meinen Kunden den bestmöglichen Rat zu geben“, so Graf v. Schlieffen. „Diese innere Haltung kann ich im Konzept des Berenberg Office optimal umsetzen.“

Graf v. Schlieffen verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Kapitalmarktbereich in München, New York und Frankfurt. Nach Stationen bei der Bayerischen Vereinsbank und Schröder Münchmeyer Hengst & Co baute v. Schlieffen die Kapitalmarkt-Aktivitäten von Cheuvreux in Deutschland auf und war die letzten acht Jahre Head of Equities Germany/Austria und Mitglied des Executive Committee der Bank of America Merrill Lynch, Frankfurt. Graf v. Schlieffen ist Dipl. Volkswirt mit den Schwerpunkten Portfoliomanagement und Politik. Er ist seit 23 Jahren verheiratet und hat zwei Söhne.

Eberhard Hofmann verlässt Berenberg

Eberhard Hofmann (54) wird auf eigenen Wunsch die Berenberg Bank verlassen, da es für die Bank nach der Neuordnung des Private Banking nicht möglich war, eine für ihn passende Position zu finden.

„Herr Hofmann hat in den 17 Jahren seiner Tätigkeit für die Bank ganz wesentlich dazu beigetragen, unser Private Banking  zu einer der führenden und wirtschaftlich erfolgreichsten Private-Banking-Einheiten in Deutschland zu entwickeln“, so Berenberg-Chef Dr. Hans-Walter Peters. „Wir danken Herrn Hofmann für seinen langjährigen erfolgreichen  Einsatz für die Bank und wünschen ihm für die Zukunft Erfolg und Glück.“

Hofmann war zuletzt als Co-Bereichsleiter im Berenberg Office und als Co-Geschäftsführer der Consilisto Berenberg Privat-Treuhand GmbH tätig.

Ein PDF der Pressemitteilung finden Sie hier.

Leiter Unternehmens-Kommunikation

Karsten Wehmeier
Tel. +49 40 350 60-481
Weitere Kontakte
Berenberg Wappen