Berenberg in der nationalen und internationalen Presse

Berenberg Polo-Trophy bringt internationale Polo-Stars in den Taunus

Spannende Zweikämpfe und elegante Pferdestärken werden zu bewundern sein, wenn deutsche und südamerikanische Polo-Asse vom 26. bis 28. August auf dem neu angelegten Polo-Platz in Oberursel erstmals um die Berenberg Polo-Trophy kämpfen.

Vier Spitzen-Teams von Rolex, Lanson, BMW und Berenberg – darunter Top-Spieler aus Argentinien und Brasilien – treten bei der Premiere der Berenberg Polo-Trophy in Oberursel an. Diese aus jeweils vier Spielern bestehenden Mannschaften lassen spannende Chukker – so heißen die einzelnen Spielabschnitte – erwarten. Vor allem die argentinischen und brasilianischen Spieler sind nicht nur beim Fußball, sondern auch beim Polo-Spiel weltweit die besten Ballkünstler. „Damit unterstreichen wir unseren Anspruch, Top-Qualität zu zeigen“, so Lars Andersen, Frankfurter Niederlassungsleiter von Deutschlands ältester Bank.

Auch der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, Christopher Kirsch, wird mit dem Team Rolex an den Start gehen. Kirsch ist gerade am letzten Wochenende Deutscher Meister geworden und fungiert auch als Veranstalter der Berenberg-Trophy. „Die Teams haben großes Interesse an dem neuen Standort gezeigt“, freut sich der 43-Jährige. Das neue Turnier ist zugleich bei der German Polo Tour, einem Zusammenschluss der bedeutendsten deutschen Turniere, aufgenommen worden.

An drei Spieltagen treten die Mannschaften auf dem neu angelegten Polo-Platz an. Gespielt wird auf einem 200 Meter langen und 100 Meter breiten Feld in vier jeweils sieben Minuten langen Spielabschnitten. Dazwischen werden die Zuschauer aktiv: „Es ist guter Brauch, dass die Zuschauer in den Pausen die von den Pferdehufen und Schlägern heraus­gerissenen Grasstücke wieder eintreten“, so Berenberg Direktor Lars Andersen.

Neben der Begeisterung für talentierte Spieler, präzise Spielzüge und hohes Tempo sind es aber insbesondere die Pferde, die die Hauptrolle spielen. Über 60 Pferde werden für dieses Turnier erwartet. „Polo-Pferde müssen zum einen schnell sein, insbesondere aber auch antrittsstark und wendig. Ein gutes Polo-Pferd spielt das Spiel quasi mit“, so Kirsch.

Die Vorrundenspiele finden am Freitag, den 26. August, von 15 bis 18 Uhr statt. Am Samstag und Sonntag sind die Endrundenspiele von 14 bis 17 Uhr zu sehen.

Der Polo-Platz befindet sich an der Niederstedter Straße in Oberursel, der Eintritt ist frei.

Honorarfreies Bildmaterial können Sie downloaden unter: www.berenberg.de/fotoarchiv

 

Ein Pdf der Pressemeldung finden Sie hier.

Leiter Unternehmens-Kommunikation

Karsten Wehmeier
Tel. +49 40 350 60-481
Weitere Kontakte
Berenberg Wappen