Berenberg in der nationalen und internationalen Presse

European Senior Tour: Internationale Golf-Elite trifft sich bei den Berenberg Masters

Bernhard Langer ist Favorit in Köln

Köln/Refrath – Keine Frage, wenn am Freitag der erste Abschlag zu den Berenberg Masters 2013, im Golf- und Land-Club Köln erfolgt, ist Lokalmatador Bernhard Langer der große Favorit. Der Anhausener führt die Ranglisten der Champions Tour in den USA und der European Tour an. 

Im Charles Schwab Cup liegt er momentan auf Platz zwei und hat noch alle Chancen, diese wichtige Saisonwertung in den USA zu gewinnen. Und doch weiß er genau, dass es nicht einfach wird, dieses bedeutende Turnier der European Senior Tour siegreich zu beenden: „Es sind hier eine ganz Reihe von Spielern am Abschlag, die den Ball auch hervorragend treffen und die an guten Tagen ausgezeichnete Ergebnisse spielen können.“ So wie die beiden letzten Gewinner Ian Woosnam (Wales) vor zwei Jahren an gleicher Stelle oder Tim Thelen (USA) vor einem Jahr im Golfclub Wörthsee bei München. Allerdings gibt es einen deutlichen Unterschied gegenüber den Berenberg Masters vor zwei Jahren: „Bei unserem ersten Auftritt hier in Köln hatte ich noch unter den Folgen einer Daumenverletzung zu leiden, diesmal kann ich zum Glück in bester körperlicher Verfassung auf die Runden gehen“, meint Langer. 

Auch mit seiner Doppelrolle als aktiver Spieler und Veranstalter kommt er bestens zurecht: „Die Zuschauer und Sponsoren wären nicht zufrieden, wenn ich nicht alles versuchen würde, meine beste Leistung zu bieten und zu gewinnen!“ Gleichzeitig ist er aber immer zur Stelle, wenn es darum geht, die Sponsoren zu unterstützen und vor allen Dingen dem Turnier einen noch größeren Bekanntheitsgrad zu verleihen. 

Aber, wie er selbst sagt, die Konkurrenz ist sehr stark. So wird neben Woosnam und Thelen wird auch Boonchu Ruangkit (Thailand), Sieger der ersten Austragung in Fancourt/Südafrika 2010, dabei sein. Jeder von ihnen hat sich zum Ziel gesetzt den Siegerpokal ein zweites Mal mit nach Hause zu nehmen.

„Wir freuen uns, dass wir erneut ein hochkarätiges Teilnehmerfeld zu den Berenberg Masters begrüßen können“, sagt Dr. Hans-Walter Peters, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter von Berenberg. Deutschlands älteste Privatbank erwartet neben den Siegern der Vorjahre auch  Spieler wie Barry Lane (England) und Peter Fowler (Australien) - im Vorjahr auf Platz zwei bzw. vier der European Senior Tour Rangliste nach Preisgeld – sowie Paul Wesselingh (England), Chris Williams (Südafrika), Carl Mason (England), Andrew Oldcorn (Schottland), Juan Quiros (Spanien), Miguel Angel Martin (Spanien), Mike Cunning (USA), Costantino Rocca (Italien) oder Eduardo Romero (Argentinien). 

Nicht zu vergessen, den Kapitän des siegreichen Ryder Cup Team Europa 2002, Sam Torrance (Schottland). Oder auch Terry Price (Australien), im vergangenen Jahr Sieger bei den Pon Senior Open in Schwerin und der Zweitplatzierte dieses Turniers, Marc Farry (Frankreich).

Als besonderer Gast wird auch 2013 wieder einer der größten Golfspieler aller Zeiten anwesend sein: Gary Player (Südafrika). Er begleitet und unterstützt die Berenberg Masters seit dem ersten Turnier 2010 als Turnierbotschafter. Wer ihn und alle weiteren Stars vor Ort erleben will, hat dazu in Köln die beste Gelegenheit. Zum einen finden am Mittwoch, 31. Juli, und Donnerstag, 01. August, zwei ProAm Turniere statt, bei denen Player, Langer und weitere bekannte Spieler mit Amateuren auf die Runde gehen. Und zum anderen macht es das Turnierreglement möglich, alle Teilnehmer von Freitag bis Sonntag zu beobachten, da es bei diesem Turnier keinen Cut gibt. 

Der Eintritt zu beiden ProAm Turnieren ist kostenlos, die Tageskarte für Freitag, Samstag oder Sonntag kostet jeweils 20 Euro. Die Dauerkarte für alle drei Wettbewerbstage ist für 40 Euro erhältlich. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt traditionell frei. Vor zwei Jahren kamen rund 10.000 Zuschauer auf die Anlage des Golf- und Land-Clubs Köln. Eine Zahl, die Veranstalter und Sponsoren in diesem Jahr gerne wieder erreichen wollen. 

Leiter Unternehmens-Kommunikation

Karsten Wehmeier
Tel. +49 40 350 60-481
Weitere Kontakte
Berenberg Wappen