Berenberg in der nationalen und internationalen Presse

Mischfonds der Berenberg Lux Invest mit Absolute-Return-Ansatz feiert dreijähriges Bestehen mit einer Performance von +33 %

Hamburg. Der am 12. September 2008 von der Universal-Investment-Gesellschaft mbH gemeinsam mit der Hamburger Niederlassung der Berenberg Lux Invest S.A. aufgelegte Select Trade-Universal-Fonds (WKN A0Q8A3) konnte in den drei Jahren seit Auflegung einen Wertzuwachs von 33 % erzielen (Stand 12.09.2011).  Auch die aktuelle Finanzmarktkrise meisterte der Fonds bisher souverän mit positiver Rendite.

Als Mischfonds mit einem Absolute-Return-Ansatz kann der Fonds flexibel in alle Anlageklassen investieren und durch Absicherungsgeschäfte zudem von fallenden Märkten profitie­ren. Oberstes Ziel der Fondsstrategie ist es, unabhängig vom Marktumfeld eine positive Rendite zu erzielen. Berenberg-Lux-Invest-Geschäftsführer und Fondsmanager Tom Wede ist dafür in diesem Mandat mit allen Anlagefreiheiten ausgestattet. Als diskretionärer Manager beobachtet er die Märkte mit Ruhe und Geduld. „Manchmal befinden wir uns auf dem Spielfeld – manchmal schauen wir nur zu. Risiken gehen wir erst ein, wenn die Chancen überwiegen“,  erklärt Wede.

So verlor der Fonds weder nach der Lehmann-Krise 2008 noch nach der anschließenden hochvolatilen Marktphase, die bis in das Frühjahr 2009 dauerte, an Wert und meisterte auch bislang den Finanzmarktcrash 2011 mit Bravour: Seit Aus­bruch der Krise Anfang August konnte der Fonds an Wert gewinnen – Absicherungsmaßnahmen und eine Vielzahl kurz­fristiger Positionierungen ermöglichten Manager Tom Wede dieses Kunststück.

Die Entwicklungen im Jahr 2011 bieten für Tom Wede viele günstige Kaufoptionen: Derzeit wird ein defensives Aktien­port­folio erstklassiger Blue-Chips zusammengestellt. Neben guten Chancen bei Energie-, Versorger- und Goldminen­werten möchte er die Kursrückgange nutzen, um Aktien von Nahrungsmittel- und Pharmakonzernen zu erwerben. Das Aktienexposure wird aber derzeit über parallele Absicherungen durch Index-Future auf einer weitgehend neutralen Quote gehalten. „Ich glaube nicht, dass wir sehr schnell eine nachhaltige Erholung sehen, aber einige Werte sind so günstig, dass sie weit unter ihren Buchwerten zu kaufen und darüber hinaus mit einer fünf- bis zehnprozentigen Dividendenrendite ausgestattet sind. Zudem nutzen wir die hohe Volatilität durch den Verkauf von Call-Optionen auf diese Werte, um einen weiteren Sicherungspuffer aufzubauen.“ Wann er seine Absi­che­rung aufgeben wird, verrät Wede nicht, er sieht die Märkte allerdings noch nicht in der Kapitulationsphase: „Wichtig ist für uns, dass wir imstande sind, das Portfolio jederzeit komplett zu veräußern oder abzusichern, um auf Markt­verwerfungen schnell reagieren zu können. Oberstes Ziel ist es, für unsere Investoren langfristig eine attraktive Perfor­mance zu erzielen!“

Über Berenberg Lux Invest S. A.
Die Berenberg Lux Invest S. A. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank) mit Sitz in Luxemburg-Stadt. Die Hamburger Zweigniederlassung versteht sich als aktiver Advisor. Primär werden benchmarkunabhängige und vermö­gens­verwaltende Mandate ebenso wie Absolute-Return-Mandate betreut. Der Anlageprozess erfolgt in erster Linie diskretionär und berücksichtigt dabei auch quantitative Gesichts­punkte. Die breite Palette von Beratungsmandaten schließt das Advisory von derzeit rund 20 Publikumsfonds mit einem Volumen von etwa drei Mrd. Euro ein.
www.berenberg-lux.de

 

Ein Pdf der Pressemitteilung finden Sie hier.

 

Leiter Unternehmens-Kommunikation

Karsten Wehmeier
Tel. +49 40 350 60-481
Weitere Kontakte
Berenberg Wappen