SENIOR EXECUTIVES

Sie sind ein sehr gut bezahlter Manager, etwa Vorstandsvorsitzender oder Partner in internationalen Anwaltskanzleien. Sie sind gut informiert, haben aber wenig Zeit und unterliegen meist Compliance-Richtlinien bei der Vermögensanlage.

Weitere Kontakte

14.03.2016

TEFAF Maastricht

Die TEFAF ist eine wichtige internationale Kunstmesse mit exzellentem Ruf. Kann sie den Status Quo beibehalten?

Zum faz.net-Artikel

ASPEKTE - SENIOR EXECUTIVES

24.02.2016

Der Tanz auf dem Vulkan

Gibt es einen Markt, der vom Zeitgeschehen und den übrigen wirtschaftlichen Bedingungen unabhängig ist? Kann uns in einer Welt voller Krisen und sich mehrender Ängste die Kunst das Vertrauen geben? Dr. Kellein von der Berenberg Art Consult nimmt Stellung zum Kunstmarkt in Zeiten der Krise. 

Zu Berenberg aspekte »Der Tanz auf dem Vulkan«

ASPEKTE - SENIOR EXECUTIVES

10.02.2016

Von Davos bis nach Singapur

Dr. Kellein von der Berenberg Art Consult nimmt Sie mit auf eine kleine Reise zu den Kunstmärkten dieser Welt und beleuchtet das jeweilige gesellschaftliche sowie politische Umfeld, in dem sie stattfinden.

Zu Berenberg aspekte »Von Davos bis nach Singapur«

ASPEKTE - SENIOR EXECUTIVES

08.02.2016

Der Manager der Zukunft

Nichts ist stetig. Außer der Wandel. Diese Weisheit gilt auch und gerade für CEOs. An die Seite der Patriarchen der "alten" Schule gesellten sich erst smarte Top-Manager und schließlich die legeren Silicon Valley-Gründer im Kapuzenpulli. Der digitale Wandel und die Globalisierung stellen neue Herausforderungen an die Unternehmenslenker. 3 Handlungsweisen zeichnen den erfolgreichen CEO der Zukunft aus.

Zu Berenberg aspekte »Der Manager der Zukunft«

ASPEKTE - SENIOR EXECUTIVES

01.12.2015

Entrüstung in der Kunstszene - Teil 1

Gemäß der Gesetzesnovellierung zum Kulturgutschutzgesetz sollen eindeutige Ein- und Ausfuhrregelungen sowie klare Sorgfaltspflichten beim Erwerb von Kulturgut den Kunsthandelsstandort Deutschland stärken. Viele Sammler, auch eine Reihe sehr bekannter Künstler drohen nun mit Abzug ihrer Kunst aus Deutschland. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe im ersten Teil.

Zu Berenberg aspekte »Entrüstung in der Kunstszene Teil 1«

Philanthropie

Impact Investing - Gutes bewirken mit Rendite

Um die drängendsten Probleme unserer Zeit auf einer globalen Skala zu lösen, steht nicht genug philanthropisches Kapital in Form von Spenden und Mitteln von Stiftungen oder Entwicklungshilfe von Regierungen zur Verfügung. Dazu wird auch wirtschaftlich orientiertes Kapital nötig sein. Ein aus dieser Überlegung heraus entstandener Trend im Anlageumfeld von Stiftungen und philanthropisch interessierten Personen ist das sogenannte Impact Investing, das eine Art Brücke zwischen Spenden und Stiften auf der einen sowie gewinnmaximierenden Investitionen auf der anderen Seite schlägt. Dabei stehen nicht nur die finanziellen Interessen des Impact Investors im Vordergrund, sondern der Beitrag zur Lösung von sozialen oder ökologischen Problemen ist meist mindestens gleichbedeutend

Impact Investing

ASPEKTE - SENIOR EXECUTIVES

03.12.2015

Entrüstung in der Kunstszene - Teil 2

Durch das geplante Kulturgutschutzgesetz soll eine generelle Überprüfungspflicht für sämtliche Kunstexporte durchgesetzt werden. Welche Auswirkungen sind hierbei zu erwarten? 

Zu Berenberg aspekte »Entrüstung in der Kunstszene Teil 2«

ASPEKTE - SENIOR EXECUTIVES

11.09.2015

Top-Manager erwarten einen Sparrings-partner auf Augenhöhe

Top-Manager sind sehr gut informiert und vernetzt, haben aber wenig Zeit. Vor allem unterliegen sie meist Compliance-Richtlinien und Restriktionen bei der Vermögensanlage. Diese komplexe Lebenswelt von Top-Führungskräften setzt eine Beratung voraus, die über die herkömmliche Betreuung vermögender Privatpersonen hinausgeht.

Zu Berenberg aspekte »Sparringspartner auf Augenhöhe«
Berenberg Wappen