Stiftungen

Für Sie als Stifter oder Stiftungsverantwortlicher ist es wichtig, das Stiftungskapital zum einen langfristig zu erhalten und zum anderen Erträge und regelmäßige Ausschüttungen zur Erfüllung des Stiftungszweckes zu ge-
nerieren. Dabei sind Sie an besonderen Anlagerichtlinien gebunden. 

Weitere Kontakte

ASPEKTE

18.08.2016

Luft wird eng für die CO2-Blase

Die Weltgemeinschaft will die Erderwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Industrialisierung begrenzen. Dafür muss der CO2-Ausstoß deutlich reduziert werden. Betroffene Unternehmen am Energiemarkt könnten rasch an Wert verlieren. Investititionen in Solar- und Windparks sowie spezielle Nachhaltigkeitsfilter für die Titelauswahl bieten Anlegern Alternativen.

Zu Berenberg aspekte »Luft wird eng für die CO2-Blase«

ASPEKTE

02.08.2016

Impact Investing 2.0 - Internationale Entwicklungen und Trends

Das Interesse an nachhaltigen und verantwortlichen Anlagestrategien hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Welches sind die wichtigsten internationalen Entwicklungen und Trends im Bereich Impact Investing?

Zu Berenberg aspekte »Impact Investing 2.0«

IM FOKUS

27.06.2016

Nachhaltigkeit ins Grundgesetz?

Das Prinzip der Nachhaltigkeit soll íns Grundgesetz - darauf einigten sich eingeladene Experten in einem öffentlichen Symposium des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung. Bei einer Aufnahme des Staatsziels "Nachhaltigkeit" in das Grundgesetz wäre die Gesetzgebung ausdrücklich verpflichtet, Vorsorge für die dauerhafte Befriedigung von Gemeinschaftsinteressen zu treffen.

Zum Statement zur öffentlichen Anhörung

IM FOKUS

09.06.2016

Stiftungstag 2016: "Stiftungen und demografischer Wandel"

Unter dem Motto "Älter – bunter – anders: Demografischer Wandel und Stiftungen" fand der 11. Stiftungstag des Bundesverbands Deutscher Stiftungen in Leipzig statt. Das dabei vorgelegte Diskussionspapier gibt einen Überblick, was Stiftungen hinsichtlich dieser gesellschaftlichen Herausforderung bereits realisiert haben und wo Potenzial für zukünftiges Handeln liegt. Zehn prägnante Handlungsempfehlungen liefern wertvolle Anregungen für Stiftungsverantwortliche.

Zum Diskussionspapier mit Handlungsempfehlungen

ASPEKTE-STIFTUNGEN

30.05.2016

Anlagerichtlinien formulieren | Eine 10-Punkte-Checkliste für Stiftungen

Die Vermögensverwaltung einer Stiftung ist generell eine herausfordernde Aufgabe. Stiftungen müssen ihren Stiftungszweck erfüllen und ausreichend liquide Mittel erwirtschaften und außerdem das Kapital langfristig und nachhaltig erhalten. Angesichts des niedrigen Zinsniveaus ist es für Vermögensverantwortliche in Stiftungen noch wichtiger geworden, bei der Vermögensbewirtschaftung strategisch vorzugehen. Anlagerichtlinien sind hier eine wichtige und wertvolle Hilfe. Berenike Wiener, vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, erklärt im Gespräch mit aspekte, warum.

Zu Berenberg aspekte »Anlagerichtlinien formulieren«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

06.05.2016

Verlust der Gemeinnützigkeit - Potenzielle Stolpersteine für steuerbegünstigte Stiftungen

Gemeinwohlorientierte Organisationen erhalten unter bestimmten Voraussetzungen eine umfangreiche Steuerbefreiung. Auf diesem Wege möchte der Staat Stiftungen darin unterstützen, gemeinnützig tätig zu sein und Gelder für die unterschiedlichsten Projekte einzusetzen, die nicht alle von den öffentlichen Kassen finanziert werden können. Für die Steuerfreiheit sind allerdings gewisse Vorgaben einzuhalten. Im Folgenden möchten wir Ihnen entsprechende Hinweise geben und insbesondere auf Stolpersteine aufmerksam machen, die die Gemeinnützigkeit und dadurch den Steuervorteil Ihrer Stiftung gefährden könnten.

Zu Berenberg aspekte »Verlust der Gemeinnützigkeit«

IM FOKUS

03.05.2016

Fuchs-Report - die besten Stiftungsberater 2016

Die Private Banking Prüfinstanz (PBPI) testete dieses Jahr zum wiederholten Mal Banken und Vermögensverwalter auf ihre Fähigkeit, Stiftungen adäquat zu beraten. Über 30 Banken, Vermögensverwalter und Family Offices stellten sich dieser Aufgabe. 
Als Top-Anbieter kristallisierte sich in allen Kategorien unter anderen auch Berenberg heraus.

Zum Private Banking-Artikel

ANALYSE

Das Berenberg Online-Angebot für Stiftungen im Test

Das Magazin DIE STIFTUNG hat das Online-Stiftungsangebot von Berenberg unter die Lupe genommen. 

Zur Bewertung

IM FOKUS

Besteuerung von Fonds

2018 soll ein reformiertes Investmentsteuergesetz in Kraft treten. Hierbei gibt es deutliche Änderungen bei der Fondsbesteuerung. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für Stiftungen? 

Zum Private Banking Magazin-Artikel

Risiko Overlay

Das Risiko in Schach halten

Die anhaltende Niedrigzinsphase macht es für Stiftungen zunehmend schwieriger, ausreichende Vermögenserträge zur Verwirklichung ihres Stiftungszwecks zu erwirtschaften. Doch wie lässt sich eine ertragsorientierte Vermögensanlage gestalten und wie kann man gleichzeitig das Anlagerisiko kontrollieren, das Gebot der Kapitalerhaltung erfüllen und etwaige Bedenken der Stiftungsgremien adressieren? Hierbei können Wertsicherungsstrategien weiterhelfen.

Gastbeitrag Bundesverband Deutscher Stiftungen, Sonderpublikation Vermögen

ASPEKTE - STIFTUNGEN

22.01.2016

Foundation Governance

Stiftungsverantwortliche sollen einerseits im Interesse des Spenders handeln und andererseits auch im Sinne der Stiftung selbst. Eine Foundation Governance kann die Überwachung und Steuerung von Stiftungen verbessern. Sie zeigt den Weg aus dem Interessenkonflikt der Stiftungsorgane.

Zu Berenberg aspekte »Foundation Governance«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

07.01.2016

Die Familienstiftung unter Steuergesichtspunkten

Gemeinnützige Stiftungen können Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen. Anders verhält es sich mit Stiftungen, die privaten Zwecken dienen. Für sie gelten allgemeine Grundsätze der Besteuerung. In dieser Gruppe nimmt die Familienstiftung eine besondere Rolle ein.

Zu Berenberg aspekte »Die Familienstiftung unter Steuergesichtspunkten«

ANALYSE

Immobilienanlageverhalten von Stiftungen 2015

Ernst & Young Real Estate hat eine Analyse zum Immobilienanlageverhalten von Stiftungen durchgeführt. Erfahren Sie mehr.

Zur Analyse

ASPEKTE - STIFTUNGEN

09.11.2015

Mikrofinanzierung

Der Kampf gegen Armut ist noch lange nicht gewonnen. Mit der Mikrofinanzierung steht eine Investitionsform bereit, mit der Stiftungen weltweit Wohlstandsförderung und Entwicklungshilfe betreiben können. Wie funktionieren Mikrofinanzierungen und wer vergibt diese?

 

Zu Berenberg aspekte »Mikrofinanzierung«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

09.11.2015

Die Umschichtungsrücklage strategisch nutzen

Solange sich das Zinstief fortsetzt, bleibt auch die Diskussion um die Umschichtungsrücklage bei Stiftungen weiter aktuell. Richtig eingesetzt, kann sie als strategisches Steuerungselement gute Dienste leisten.

 

Zu Berenberg aspekte »Die Umschichtungslage strategisch nutzen«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

29.10.2015

Green Bonds - das Depot wird grün

Der Markt für Green Bonds - "grüne Anleihen" wächst. In einem nachhaltig orientierten Portfolio finden Sie immer häufiger ihren Platz. Die Abnehmer sind oft Stiftungen. Was verbirgt sich dahinter und welchen Mehrwert bieten sie?

Zu Berenberg aspekte »Das Depot wird grün«

STIFTUNGSWESEN VOR ORT

Stiftungsfrühstück in Braunschweig

Wichtige Impulse und reger Austausch mit Experten - das bot das "Braunschweiger Stiftungsfrühstück". Auf Einladung der Bürgerstiftung Braunschweig und Berenberg diskutierten am 04. September 2015 regionale Vertreter von Stiftungen und gemeinnützigen Organisationen mit erstklassigen Referenten zu aktuellen und relevanten Themen.

Zum Berenberg Stiftungsfrühstück

EVENT

Berenberg Impact Investing Forum 2015

Am 6. Oktober 2015 fand das 2. Impact Investing Forum rund um das Thema "Wirkungsorientiertes Investieren" statt.

Zum Berenberg Impact Investing Forum 2015

Im Fokus

Stiftungen brauchen nicht zwingend ein zweites Gremium

Nachdem die ersten Vorüberlegungen zur Stiftungsgründung erfolgreich abgeschlossen wurden, geht es um die Details. Rechtsform, Gremienstruktur und Ausstattung sind nur einige relevante Aspekte. Erfahren Sie mehr zum Thema von den Stiftungsexperten Jörg Seifart (Gründer und Geschäftsführer der Gesellschaft für das Stiftungswesen) und Klaus Naeve (Berenberg Kompetenzzentrum Stiftungen/NPO's).

 

Zum Private Banking Magazin-Beitrag

IM FOKUS

Stiftungsstadt Hamburg in Zeiten von Niedrigzinsen

Hamburg ist nach wie vor die Stiftungshochburg schlechthin. Vielen Stiftungen macht allerdings das dauerhaft niedrige Zinsniveau zu schaffen. Weg von der konservativen Geldanlage und größere Risiken eingehen? Die Umschichtung des Portfolios hängt von der
Satzung ab. 

zur ZEIT Sonderveröffentlichung Private Banking Hamburg, 03.09.2015

IM FOKUS

Was bei der Gründung einer Stiftung zu beachten ist

Wer eine Stiftung gründen möchte, sollte einiges zuvor bedenken. Nicht jede gut gemeinte Wohltat lässt sich in der Praxis auch so umsetzen. Erfahren Sie mehr zum Thema von den Stiftungsexperten Jörg Seifart (Gründer und Geschäftsführer der Gesellschaft für das Stiftungswesen) und Klaus Naeve (Berenberg Kompetenzzentrum Stiftungen/NPO's).

Zum Private Banking Magazin-Beitrag

ASPEKTE - STIFTUNGEN

11.09.2015

Impact Investing - eine neue(re) Form Gutes zu bewirken

Sie möchten nicht nur auf der Ausgabeseite, sondern auch mit Ihren Anlagen Gutes bewirken? Impact Investing bietet hierfür interessante Möglichkeiten.

Zu Berenberg aspekte »Impact Investing«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

11.09.2015

Die Crux mit der Werteinschätzung

Eine Zuwendung löst bei Stiftungen nicht nur Freude, sondern auch zahlreiche Fragen aus. Besonders relevant ist vor allem die Frage der Werteinschätzung von solchen Zuwendungen. Im Link: Beispiele zur Werteinschätzung von Zuwendungen.

Zu Berenberg aspekte »Die Crux mit der Werteinschätzung«

Aspekte - Stiftungen

11.09.2015

Nachhaltigkeit - mehr als ein Modewort?

In Zukunft wird der Anteil an Vermögensanalagen mit ethischen, umweltfreundlichen und sozialen Vorgaben stark ansteigen. Stiftungen sind Vorreiter dieser Entwicklung. Ihre konkreten Nachhaltigkeits- und Renditevorstellungen können Anlagespezialisten wie unsere Wissensmanager in einer erfolgreichen Anlagestrategie in Einklang bringen.

Zu Berenberg aspekte »Nachhaltigkeit«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

10.09.2015

Keine Eile bei der Stiftungsgründung

„Gut Ding will also Weile haben.“ Diese Volksweisheit gilt auch für Stiftungen, deren Funktionsfähigkeit einer intensiven Vorbereitung bedarf.

Zu Berenberg aspekte »Stiftungsgründung«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

10.09.2015

Bis in alle Ewigkeit?

Herkömmliche Stiftungen sind grundsätzlich auf die „Ewigkeit“ ausgelegt. Dabei besteht die Gefahr, dass das Stiftungsziel an Bedeutung und das Stiftungsvermögen an Wert verliert. Doch es gibt eine interessante Alternative für alle Fälle, in denen ewig einfach ein wenig zu lange ist.

Zu Berenberg aspekte »Bis in alle Ewigkeit?«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

10.09.2015

Im Spendenrecht nichts Neues?

In den letzten Monaten sind einige Urteile mit möglichen Auswirkungen auf Stiftungen rechtskräftig geworden. In unserem aktuellen aspekte erfahren Sie, was Sie als Stiftungsverantwortlicher tatsächlich beachten müssen.

Zu Berenberg aspekte »Im Spendenrecht nichts Neues?«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

09.09.2015

Anlage nur noch risikofrei möglich?

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen schätzt das Stiftungsvermögen in Deutschland derzeit auf mehr als 100 Mrd. EUR. Bei dieser Größenordnung ist die korrekte Anlage eine Frage von gesellschaftlichem Gewicht. Das Urteil mit dem Aktenzeichen „1U 32/13“ hat diesbezüglich kräftig Wellen geschlagen.

Zu Berenberg aspekte »risikofreie Anlage«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

10.09.2015

Wege aus der Niedrigzinsfalle

Was tun bei Niedrigzinsen? Selten bleibt dieser Aspekt außen vor, wenn wir derzeit mit Stiftungsvertretern und deren Vorständen sprechen. Die Verhältnisse an den Kapitalmärkten haben sich verändert: eine Neubetrachtung der Vermögensanlage von Stiftungen ist unumgänglich.

Zu Berenberg aspekte »Wege aus der Niedrigzinsfalle«

ASPEKTE - STIFTUNGEN

09.09.2015

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Wann sollte eine Stiftung errichtet werden - zu Lebzeiten oder von Todes wegen? Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Doch es gibt auch eine interessante dritte Alternative.

Zu Berenberg aspekte »Wann ist der richtige Zeitpunkt«

IM FOKUS

„Die Professional-isierung im Stiftungs-wesen ist dringender denn je“

Die Niedrigzinsphase bringt so manche Stiftung in Schwierigkeiten. Die Missstände in der Stiftungslandschaft, Denkfehler bei der Stiftungsgründung und was es zu verbessern gilt, erklären die Stiftungsexperten Professor Ulrich Burgard, Anwaltskanzlei Belmont Legal, und Klaus Naeve, Leiter Stiftungsberatung bei Berenberg.

Das Interview aus dem Private Banking Magazin
Berenberg Wappen