Kunst hat bei privaten Sammlern, Family Offices und Unternehmen eine nachhaltige Bedeutung gewonnen. Investitionen in Kunst sind sinnvoll, um ein Gesamtvermögen zu diversifizieren. Kunst schafft Freiräume. Sie bietet auch einen emotionalen Mehrwert. Unter dem Stichwort „Art as Emotional Asset“ fühlen wir uns für Sammlungsbestände und Werke aus allen Epochen zuständig. Als Leiter der Art Consult kommentiert Dr. Thomas Kellein die Entwicklungen auf den internationalen Kunstmärkten regelmäßig. Lesen Sie seine aktuellen Texte im Newsroom.

Unser Service wird vor allem für Kunden erbracht, die bereits in einer geschäftlichen Beziehung zu Berenberg stehen.
Die Nachfrage in Sachen Kunstberatung nimmt bei Berenberg Jahr für Jahr zu. Einige Beispiele: 

  • Eine größere Erbschaft moderner Bilder und Zeichnungen wurde verkauft. 
  • Neuen Kunden wurden bedeutende, teilweise hochpreisige Werke vermittelt. 
  • Aus der Kooperation eines Sammlers mit einer Künstlerin entstand im Rahmen der Biennale Venedig in einem öffentlichen Museum ein „collateral event“. 
  • Es gibt mehr und mehr Mandate, bestehende Sammlungen strategisch neu auszurichten oder für thematische Sammlungen Bewertungen vorzunehmen. 
  • Wir erstellen Due Diligence Reports zu einzelnen Werken. 
  • Wir beraten und vermitteln bei Transporten, Versicherungen, Einlagerungen und Restaurierungen. 
  • Wir recherchieren die steuerlichen Fragen mit Experten. 
  • Unsere Sonderdienstleistung besteht aus dem langfristigen Sammlungsaufbau mit Ausstellungen und Publikationen. 
Dienstleistungen
Dr. Thomas Kellein
Telefon: +49 40 350 60 8470

Berenberg Art Consult Newsroom

  • 11.03.2017 — Berenberg Art Consult blickt auf den Kunstmarkt im Frühjahr.

    Schubumkehr oder volle Kraft voraus? „Der Reichtum der Gesellschaften, in welchen kapitalistische Produktionsweise herrscht, erscheint als eine ‚ungeheure Warensammlung’.“ Karl Marx hatte zum Thema „Das Kapital“ drei Bände verfasst, zum Kunstmarkt schrieb er nicht. Spätestens im Frühjahr 2017 verdient das einzelne Kunstwerk – die „Elementarform“ eines faszinierenden Sachwertemarkts – einen neuen Blick. Es gibt ein paar sc (...)

    MEHR...
  • 02.01.2017 — Die Berenberg Art Consult blickt auf 2017: Was wird alles anders?

    Alles neu macht der Mai, doch noch ist es Januar. Die gute Nachricht ist: Schockmeldungen wie Anfang 2016 an den Börsen bleiben auf dem Kunstmarkt aus. Alles ist ruhig, und vielerorts wird gerade die Ruhe besonders empfohlen. Denn 2016 war seit dem Herbst 2008 – immerhin ließ die Lehman-Pleite den Kunstmarkt weitestgehend verschont – das Jahr der Zäsur. Die Preisrekorde im neunstelligen Bereich wie seit 2004 gab es auf einmal nicht mehr, und die Auktionsumsätze l (...)

    MEHR...
  • 01.12.2016 — Der Berenberg Art Consult Report im Dezember: Was haben wir Besseres als Kunst?

    Alles neu macht der Mai, doch noch ist es Januar. Die gute Nachricht ist: Schockmeldungen wie Anfang 2016 an den Börsen bleiben auf dem Kunstmarkt aus. Alles ist ruhig, und vielerorts wird gerade die Ruhe besonders empfohlen. Denn 2016 war seit dem Herbst 2008 – immerhin ließ die Lehman-Pleite den Kunstmarkt weitestgehend verschont – das Jahr der Zäsur. Die Preisrekorde im neunstelligen Bereich wie seit 2004 gab es auf einmal nicht mehr, und die Auktionsumsätze l (...)

    MEHR...
  • 01.11.2016 — Capital-Artikel: "Die meisten verbrennen mit Kunst Geld"

    Thomas Kellein, Kunstberater der Berenberg Bank, über Kunst als Investment und die Mär der hohen Sachwertrenditen.  (...)

    MEHR...

Messen

Wir begleiten unsere Kunden regelmäßig auf die großen internationalen Kunstmessen in Maastricht, Hongkong, Köln, Basel, London, Paris oder Miami. Diese Messen bieten den Sammlern und Kunstinteressierten einen hervorragenden Überblick über den Markt. Darüber hinaus sprechen wir mit Ihnen über die bedeutendsten Künstler und Galerien.