Im Jahre 2007 entstand aus dem Kreis der Mitarbeiter von Deutschlands ältester Privatbank die Initiative „BerenbergKids“. Die Mitarbeiter wollten ihnen zuteil gewordene oder selbst erarbeitete Privilegien wie eine fundierte Ausbildung, finanzielle Sicherheit oder ein weit verzweigtes Netzwerk einsetzen, um sozial benachteiligten sowie bedürftigen Kindern und Jugendlichen zu helfen. Der große Erfolg und das anhaltende Engagement der Mitarbeiter haben die Partner der Bank dazu veranlasst, die Initiative in eine Stiftung zu überführen und somit Ende 2009 die BerenbergKids Stiftung ins Leben gerufen.

Der Schwerpunkt der BerenbergKids Stiftung liegt in der Unterstützung sozialer Einrichtungen und Organisationen sowie Schulen, überwiegend in Deutschland und England. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Bank führen wir Hilfsmaßnahmen durch und organisieren jedes Jahr eigene Projekte.

 

Kontaktieren Sie uns unter kids@berenberg.de, damit wir auch Ihre Idee für eine BerenbergKids-Veranstaltung unterstützen können.

 

 

VORSTAND

Vorstandsvorsitzender
Steffen Mokosch
Telefon: +49 40 350 60-8969
stv. Vorstandsvorsitzender
Klaus Naeve
Telefon: +49 40 350 60-427
Mitglied
Anna-Lena Schnoor
Telefon: +49 40 350 60-8027
Mitglied
Marko Pauleweit
Telefon: +49 40 350 60-307
Mitglied
Christiane Gerlach
Telefon: +49 40 350 60-421

Förderprojekte

2017

Mädchentreff Kirchdorf-Süd
Dolle Deerns e.V.

Der Mädchentreff im sozialen Brennpunkt Kirchdorf-Süd ist eine Freizeit,- Beratungs- und Bildungs-einrichtung für Mädchen und junge Frauen ab 10 Jahren. Die Einrichtung ist Anlaufstelle für Mädchen aus Wilhelmsburg und Veddel. Sie wird täglich von ca. 50 Mädchen besucht. Neben Hausaufgabenhilfe und sinnvoller Freizeitgestaltung bieten die Pädagoginnen den Mädchen Rat in allen Lebenslagen. Die Einrichtung musste dringend nötige. Renovierungsarbeiten durchführen. 

Mit Hilfe der BerenbergKids-Stiftung konnte ein neuer Teppichboden für die Einrichtung angeschafft werden.

Zur Homepage von Dolle Deerns

Mädchentreff Kirchdorf-Süd

Kindertreff Spanische Furt
Stadtinsel e.V.


Seit 2006 engagiert sich der Verein Stadtinsel e.V. in verschiedenen Stadtteilen mit unterschiedlichen Projekten dafür, dass Kinder und Jugendliche in ihrer körperlichen, geistigen, kulturellen, seelischen und sozialen Entwicklung gefördert und unterstützt werden. Aktuell gibt es sechs Kindertreffs in den Stadtteilen Wilhelmsburg, Kirchdorf Süd, Bergedorf West, Schnelsen und in einer Wohnunterkunft in der City Nord. Insgesamt besuchen über 200 Kinder jede Woche die verschiedenen Treffen. Dafür engagieren sich ca. 70 ehrenamtliche Mitarbeiter und Helfer sowie drei teilfinanzierte Mitarbeiter, die die Kindertreffen organisieren. An den Kindertrefftagen werden Workshops angeboten; es wird ge-spielt und es gibt auch ab und zu Überraschungen. Außerdem wird den Kindern vorgelesen. Zwischen den Kids und den Mitarbeitern entstehen echte Vertrauensbeziehungen. Die Kinder erfahren Förde-rung, Ermutigung und Wertschätzung und werden für einige Stunden vom oft hoffnungslosen und von Not geprägten Alltag abgelenkt.

Mit Hilfe der BerenbergKids-Stiftung konnte ein neuer Laptop mit Lautsprecherboxen für verschiedene Workshops angeschafft werden.

Zur Homepage vom Stadtinsel e.V.

Kindertreff Spanische Furt

Climb Lernferien

climb steht für clever lernen, immer motiviert bleiben - und der Name ist Programm! climb ist ein kleines, feines Hamburger Sozialunternehmen und begeistert seit 2012 Kinder und Erwachsene fürs Lernen. Bei deutschlandweit einzigartigen Ferienangeboten weckt das Programm Neugier und einen Blick für die eigenen Stärken - bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Professionell, anspruchsvoll und engagiert stärkt climb in Hamburg, Dortmund und Mainz Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg, stärkt junge Erwachsene für Führungsaufgaben und gestaltet Bildungslandschaften.

Die BerenbergKids Stiftung unterstützt die zehntägigen Lernferien mit zwei Ausflügen an der Stadtteilschule Wilhelmsburg (Hamburg) im Herbst 2017.

Zur Homepage von climb
 

Climb Lernferien

Plietsche Kinderküche

SchlauFox ist ein gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Durch sechs Programme unterstützt der Verein benachteiligte Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg.
Mit dem Programm „Plietsche Kinderküche“ fördert der Verein die Ernährungserziehung und Ge-sundheitsbildung im schulischen und familiären Bereich. Ziel von Plietsche Kinderküche ist es, ein Bewusstsein für gesunde Ernährung bei Schüler*innen aus sozialen Brennpunkten zu schaffen. Bestandteile des Projekts sind wöchentliche Kochkurse sowie Aktionen und Ausflüge zum Thema Ernährung. Pro Halbjahr findet ein Elternkochen statt, bei denen die Kinder für ihre Eltern kochen und zeigen können, was sie bereits gelernt haben. Die Eltern haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, sich an unterschiedlichen Stationen und bei einer Ernährungsexpertin über gesunde Kinderernährung zu informieren.

Die BerenbergKids Stiftung unterstützt die Plietsche Kinderküche im Schuljahr 2017/2018.

Zur Homepage von Schlaufox

Foto: Nanine Renninger

SchlauFox e.V.

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Bei der „Rotz'n'Roll Radio Show“ am 28. Mai 2017, die anlässlich des Kindertags zum 25-jährigen Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention stattfindet, sollen Kinder spielerisch erfahren, was es mit den Kinderrechten auf sich hat. Berühmtheiten wie Pittiplatsch und der Sandmann sorgen für einen atemberaubenden Nachmittag, an den sich die bis zu 10.000 Kinder noch lange erinnern werden.

Durch unsere Spende konnte das Deutsche Kinderhilfswerk 100 sozial benachteiligte Kinder zu der „Rotz'n'Roll Radio Show“ einladen.

Foto: © Deutsches Kinderhilfswerk e.V. Berit Schwetzke

Zur Homepage vom Deutschen Kinderhilfswerk


 

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Ankerland Trauma-Therapiezentrum

Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung, Krieg, Terror oder andere traumatische Erfahrungen können schwere seelische Verletzungen verursachen. Viele Kinder in unserer Gesellschaft sind durch schreckliche Erlebnisse traumatisiert und ihre Seele ist zutiefst erschüttert. Die Zeit heilt nicht alle Wunden und unbehandelt leiden viele junge Menschen ein Leben lang an den Folgen. Im ANKERLAND Trauma-Therapiezentrum als bundesweit erstem ambulanten Behandlungszentrum werden derzeit 50 schwer traumatisierte Kinder und Jugendliche in einer familiären Umgebung fernab einer sterilen Krankenhausatmosphäre ambulant, störungsspezifisch, multiprofessionell und heilungsorientiert behandelt. Die Behandlung aus Trauma-, Musik,- und Kunsttherapie ist dabei für die Patienten vollständig kostenlos und wird derzeit noch nicht über die Krankenkassen finanziert. 

Mit Hilfe der Restcentspende der Berenberg-Mitarbeiter unterstützt die BerenbergKids Stiftung mit ihrer Spende die wertvolle Arbeit dieses Vereins.

Zur Homepage von Ankerland
 

ANKERLAND e.V.

Hamburger Jungenaktionstag

Der jährlich stattfindende Hamburger Jungenaktionstag richtet sich an Jungen zwischen 9 und 16 Jah-ren, die einen Tag lang in Workshops und Aktionen unterschiedlichste Dinge ausprobieren können und sich dadurch direkt und indirekt mit Fragen zum Junge-Sein auseinandersetzen können. Neben den Aktivitäten gibt es Informationsstände zu Bereichen wie Sexualität, Körperbilder, Flucht, Suchtfragen, Homosexualität und Gewalterfahrung.

Die BerenbergKids Stiftung hat die Umsetzung des Jungenaktionstages 2017 finanziell unterstützt.

Foto: Nils von Blanc

Zur Homepage vom Hamburger Jungenaktionstag

 

Jungenarbeit Hamburg e.V.

Anschaffung von Spielmaterialien

Der Förderverein KinderLeben e.V. unterstützt Familien mit einem schwer- und lebensbedrohlich erkrankten Kind sowie auch Familien mit Kindern, die an einer schweren körperlichen und/oder geistigen Behinderung leiden. Insbesondere stehen dabei die gesunden und Leid mittragenden Geschwisterkinder im Fokus.
Während des regelmäßig stattfindenden Elterncafés sollen die betroffenen Kinder betreut werden, da die Erfahrung zeigt, dass die Kinder auf Grund ihrer Situation nicht immer konfliktfrei miteinander umgehen können. 

Die BerenbergKids Stiftung unterstützt mit ihrer Spende die Anschaffung von therapeutischem Spielmaterial sowie Kinder-, Sach- und Fachliteratur.

Zur Homepage von KinderLeben e.V.

KinderLeben e.V.

Teilnahme der 1. Klasse am Projekt „Klasse 2000“

Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt sie Klasse2000, das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Mit Klasse2000 und seiner Symbolfigur KLARO erfahren die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen. Frühzeitig und kontinuierlich von Klasse 1 bis 4 lernen die Kinder mit Klasse2000 das 1x1 des gesunden Lebens – aktiv, anschaulich und mit viel Spaß. Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten rund 15 Klasse2000-Stunden pro Schuljahr zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen. So entwickeln Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben.

Die BerenbergKids Stiftung ermöglicht mit ihrer Spende der 1. Klasse der Grundschule Tannenweg in Glinde die Teilnahme am Programm „Klasse 2000“.

Zur Homepage von Klasse 2000

Grundschule Tannenweg in Glinde

„Ich-will-Stipendium“

Tausche Bildung für Wohnen e.V. stellt kostenlosen Wohnraum für junge Bildungspaten in Duisburg-Marxloh zur Verfügung, die sich im Gegenzug intensiv um benachteiligte Kinder des Stadtteils küm-mern.
Das „Ich-will-Stipendium“(basic) richtet sich an alle motivierten 1.- 6. Klässler, die Teil von Tausche Bildung für Wohnen bleiben oder werden möchten, aber aufgrund fehlender finanzieller Mittel oder bürokratischer Hürden nicht die Möglichkeit haben, von der erfolgreichen ganzheitlichen Lernförde-rung des mehrfach ausgezeichneten Projekts aus Duisburg-Marxloh zu profitieren.
Das Besondere am „Ich-will-Stipendium“(basic) ist, dass es verstärkt um die Motivation der Kinder geht, nicht ausschließlich um bereits im Vorhinein existierende besondere Talente oder Stärken in z.B. Mathematik, oder um auszugleichende schulische Defizite – denn ein maßgeblich bestimmender Faktor für Erfolg im Leben ist die intrinsische Motivation.

Die BerenbergKids Stiftung finanziert mit ihrer Spende zwei Ich-will-Stipendien.

Zur Homepage von Tausche Bildund für Wohnen

Tausche Bildung für Wohnen e.V.

2016

Glasbläserhöfe

Ein Kind zu bekommen und erfolgreich groß zu ziehen, ist ein Lebensabschnitt mit vielen Freuden aber auch großen und kleinen Schwierigkeiten. Noch größer wird die Herausforderung, wenn die Eltern eine Behinderung haben und selbst auf Hilfe angewiesen sind.  Im Quartier Glasbläserhöfe bietet die Evangelische Stiftung Alsterdorf für Familien in dieser Situation individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte ambulante Unterstützung. In einem der Häuser gibt es Wohnungen in unterschiedlichen Größen, so dass je nach Anzahl der Familienmitglieder passende Wohnungen zur Verfügung stehen. Unter der Woche ist ein ambulantes Team tagsüber vor Ort und unterstützt die Familien im Rahmen von Eingliederungshilfe sowie Kinder- und Jugendhilfeleistungen. So sollen die Kompetenzen der Eltern gestärkt und die Kinder bei ihrer Entwicklung unterstützt werden.

Evangelische Stiftung

Fußballfeld für die Erstaufnahmeunterkunft Neuland 2

Die Erstaufnahme-Unterkunft für Asylsuchende im ehemaligen Fegro-Markt Harburg-Schlachthofstraße beherbergt bis zu 800 Männer, Frauen und Kinder. Alle Bewohner leben gemeinsam in einer großen Halle. Private Rückzugsmöglichkeiten schaffen lediglich Waben aus dünnen Leichtbauwänden. Hier wird oft monatelang auf die Bearbeitung der Asylanträge gewartet. Während der Sommermonate gibt es diverse Möglichkeiten, sich außerhalb der Einrichtung oder auf den Freiflächen zu beschäftigen.
In der kalten Jahreszeit muss ein Großteil der Bewohner den größten Teil des Tages in der Unterkunft verbringen. Besonders für die Kinder, die auch auf dem Gelände beschult werden, und ihre Eltern ist die Situation sehr anstrengend. Auf dem großen asphaltierten und teilweise überdachten Außengelände wurde daher ein Soccer-Court eingerichtet, den insbesondere die Kinder und Jugendlichen nutzen können.

Die BerenbergKids Stiftung hat die Anschaffung dieses Soccer-Courts durch eine Spende mitfinanziert. 

Deutsches Rotes Kreuz

Ankerland Trauma-Therapiezentrum

Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung, Krieg, Terror oder andere traumatische Erfahrungen können schwere seelische Verletzungen verursachen. Viele Kinder in unserer Gesellschaft sind durch schreckliche Erlebnisse traumatisiert und ihre Seele ist zutiefst erschüttert. Die Zeit heilt nicht alle Wunden und unbehandelt leiden viele junge Menschen ein Leben lang an den Folgen. Im ANKERLAND Trauma-Therapiezentrum als bundesweit erstem ambulanten Behandlungszentrum werden derzeit 50 schwer traumatisierte Kinder und Jugendliche in einer familiären Umgebung fernab einer sterilen Krankenhausatmosphäre ambulant, störungsspezifisch, multiprofessionell und heilungsorientiert behandelt. Die Behandlung aus Trauma-, Musik,- und Kunsttherapie ist dabei für die Patienten vollständig kostenlos und wird derzeit noch nicht über die Krankenkassen finanziert.

Die BerenbergKids Stiftung hilft mit ihrer Spende bei der Finanzierung der Kunsttherapeutenstelle und somit dabei traumatisierte Kinder wieder auf festen Boden zu bringen.

Homepage von ANKERLAND e.V.

ANKERLAND e.V.

Flüchtlingsambulanz am UKE

Der Verein Children for Tomorrow e.V. betreibt in Kooperation mit dem Ambulanzzentrum des Universitätsklinikum Eppendorf eine Flüchtlingsambulanz. Hier gibt es ein ambulantes Versorgungsangebot für Flüchtlinge bis 18 Jahre mit stationärer Anbindung innerhalb der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des UKE. Jugendliche Flüchtlinge kommen fast ausschließlich ohne Begleitung ihrer Eltern mit Hilfe von Schleppern in Deutschland an und haben oft monatelange Fluchtwege hinter sich gebracht. Die Flüchtlingskinder werden zunächst in einer Erstversorgungseinrichtung in Hamburg untergebracht, bis ein geeigneter Wohnplatz für sie bereitgestellt werden kann. In der Regel kommen sie nach ca. 6-8 Monaten in die Flüchtlingsambulanz, weil sie in der Erstversorgungseinrichtung “auffällig” geworden sind. Zu diesem Zeitpunkt sprechen und verstehen die meisten Flüchtlinge die deutsche Sprache nur unzureichend. In der Flüchtlingsambulanz erleben sie oft erstmals uneingeschränkte Aufmerksamkeit für ihr Erleben, ihre Schwierigkeiten und ihre Symptomatik. In der Behandlung können tiefenpsychologische, verhaltenstherapeutische und kunsttherapeutische Verfahren zum Einsatz kommen. Für alle Therapien stehen geschulte Dolmetscher zur Verfügung.  Derzeit kann das zehnköpfige multiprofessionelle Team der Flüchtlingsambulanz 180 Therapieplätze anbieten und behandelt bis zu 250 Patienten im Jahr.

Children for Tomorrow

Sanierung und Erweiterung der Räumlichkeiten

Die InselArche Wilhelmsburg ist ein Projekt der Evangelisch-methodistischen Kirche (Friedenskirche) in Hamburg-Wilhelmsburg. In einer ehemaligen Wohnung betreibt die Gemeinde seit fast 7 Jahren die InselArche für Kinder im Alter von 6-12 Jahren. An mehreren Tagen werden die Türen geöffnet, um Kindern einen Ort der Geborgenheit, der kreativen Entfaltung und der Stärkung der Persönlichkeit zu geben. Hier werden die Kinder bei Schularbeiten unterstützt, es gibt Kreative Spiel-und Bastelworkshops, eine warme Mahlzeit, die von Ehrenamtlichen gekocht wird sowie Ausflüge und Ferienprojekte.

Die Sanierung und Erweiterung der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten haben wir mit einer Spende unterstützt. 

Ronald McDonald Haus mit Oase Hamburg-Altona

Direkt am Altonaer Kinderkrankenhaus hat das Ronald McDonald Haus mit Oase Hamburg-Altona als zweites Haus in der Hansestadt seit Anfang 2015 seine Türen für Eltern schwer kranker Kinder geöffnet. In 11 Apartments bietet es rund 250 Familien jährlich ein Zuhause auf Zeit und hat im Gegensatz zum anderen Hamburger Haus eine Besonderheit: Es verfügt über eine integrierte Oase für Familien, deren Kinder ambulant behandelt werden müssen. Dafür wurde das Elternhaus so geplant, dass die Gemeinschaftsräume, wie Küche, Wohn- und Spielzimmer, tagsüber auch von ambulanten Patienten und ihren Angehörigen als Rückzugsort genutzt werden können.

Die BerenbergKids Stiftung ermöglicht durch eine Spende die Finanzierung eines Apartments für 3 Jahre, so dass die Familien weiterhin in der Nähe ihrer kranken Kinder sein können. 

McDonald’s Kinderhilfe

Zirkus Willibald

Einmal wöchentlich organisiert die Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg den „Zirkus im Camp". Hierbei können alle Kinder der Flüchtlingsunterkunft mit einem Trainer an Zirkuskunststücken üben und eine unbeschwerte Zeit verbringen. Bei schönem Wetter wird draußen gespielt, ansonsten in einem größeren Raum im Camp. Ein erfahrener Zirkustrainer des Kinderzirkus Willibald mit eigenem Migrationshintergrund ist jeweils verantwortlich für den Kurs und die Vorbereitung. Den Kindern und Jugendlichen wird zunächst sehr niedrigschwellig die Möglichkeit gegeben, sich vielfältig zu bewegen und körperlich auszuprobieren, mit Spiel- und Jongliergeräten zu experimentieren und entspannt zusammen zu sein. Die Kinder kommen aus eigenem Interesse und gestalten Form und Inhalt der Zirkusarbeit mit. Jedes Kind kann mitmachen. Jedes Kind kann in seinem eigenen Tempo die Zirkuswelt erobern.

Die BerenbergKids Stiftung hat mir ihrer Spende die Fortführung des Zirkusprojekts gesichert.

Bürgerhaus Wilhelmsburg

Schulranzen für Flüchtlingskinder

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat mit Unterstützung der BerenbergKids Stiftung 140 Schulranzen und Schulrucksäcke an Flüchtlingskinder in Hamburg verschenkt. Damit soll gezielt im Bildungsbereich geholfen werden, denn immer mehr Kinder werden auf Grund ihrer sozialen Herkunft zu Bildungsverlierern. Die Schulranzen und Rucksäcke waren gefüllt mit Federmappe, Buntstiften, Schulheften und einem Sportbeutel.

Deutsches Kinderhilfswerk

Bildungspaten für Flüchtlingskinder

Der Verein Tausche Bildung für Wohnen e.V. aus Duisburg-Marxloh stellt kostenlosen Wohnraum für junge Menschen zur Verfügung, die sich im Gegenzug als Bildungspaten um benachteiligte Kinder des Stadtteils kümmern. Seit Anfang des Jahres 2016 steht das preisgekrönte Projekt auch für Ruheständler und Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte offen, die sich zusammen mit anderen Bildungspaten nun zusätzlich um Flüchtlingskinder kümmern, die noch keinen Schulplatz vermittelt bekommen haben.

Die BerenbergKids Stiftung unterstützt dieses Projekt und finanziert damit einen Bildungspaten für ein Jahr. 

Bildung für Wohnen

Malgruppe für Kinder mit Down-Syndrom

Der Verein KIDS HAMBURG e.V. (Kontakt- und Informationszentrum Down-Syndrom) bietet seit 1999 Beratungsangebote und Informationsveranstaltungen für Menschen mit Down-Syndrom und deren Angehörige. Der Erfahrungsaustausch zwischen Menschen mit Down-Syndrom und deren Familien wird gefördert. Im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit werden zielgruppenbezogene und offene Gruppen für junge Menschen mit und ohne Down-Syndrom mit unterschiedlichen pädagogischen Konzepten, z.B. Partizipations- und Präventionsprojekte angeboten. Fester Bestandteil aller Kinder- und Jugendarbeit ist die Unterstützung zur Persönlichkeitsbildung, die Förderung der Eigenverantwortung und die Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe. So fördert KIDS Hamburg e.V. Selbstbestimmtheit, Selbstbewusstsein und die Entwicklung eines positiven Lebensgefühls. In den Malgruppen von KIDS Hamburg e.V. werden Kinder mit Down-Syndrom zur Entdeckung ihrer individuellen Kreativität ermutigt und zur Entwicklung künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten angeregt.

Die Malgruppen finden seit 2008 14-tägig sonnabends statt, die BerenbergKids Stiftung finanziert die Gruppe der 4- bis 9-jährigen Kinder durch eine Spende für weitere zwei Jahre. 

Sendebeitrag von Radio Hamburg

KIDS Hamburg e.V.

Einbau eines Außenlifts für Rollstuhlfahrer

Der Förderverein KinderLeben e.V. hilft Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Beratung, finanzieller Unterstützung und Begleitung damit diese wieder am normalen Leben teilnehmen können und integriert werden. Ein Angebot ist ein regelmäßig stattfindendes Eltern-/Kinder-Café. Der Austausch untereinander dient der Hilfe zur Selbsthilfe, sinnvolle Informationen verbreiten sich, was letztlich wiederum neue Energie mobilisiert. Im Rahmen der psychosozialen Begleitung wird auch Hilfestellung bei behördlichen Angelegenheiten geleistet. Um ein entspanntes Treffen zu ermöglichen werden die erkrankten Kinder sowie deren Geschwister in den vereinseigenen Spielzimmern betreut zum Basteln und Spielen angeregt. Kreativ können sie sich über ihr Gefühlsleben auslassen. Der Snoezelen-Raum lädt zum Entspannen ein.
Einige der erkrankten Kinder sind jedoch auf einen Rollstuhl angewiesen oder ihre Krankheit ist so weit fortgeschritten, dass sie nur noch liegend transportiert werden können. Die Räumlichkeiten des Vereins sind leider nicht barrierefrei zugänglich, so dass ein Außenlift notwendig ist.

Die BerenbergKids Stiftung hat den Einbau des Lifts finanziell unterstützt. 

KinderLeben e.V.

Hamburger Jungenaktionstag

Der jährlich stattfindende Hamburger Jungenaktionstag richtet sich an Jungen zwischen 9 und 16 Jahren, die einen Tag lang in Workshops und Aktionen unterschiedlichste Dinge ausprobieren können und sich dadurch direkt und indirekt mit Fragen zum Junge-Sein auseinandersetzen können. Neben den Aktivitäten gibt es Informationsstände zu Bereichen wie Sexualität, Körperbilder, Flucht, Suchtfragen, Homosexualität und Gewalterfahrung. Die BerenbergKids Stiftung hat die Umsetzung des Jungenaktionstages 2016 finanziell unterstützt.

http://jungenaktionstag.de/

Foto: Nils von Blanc

Jungenarbeit Hamburg

2015

Talentaufbaugruppen

Unter der Federführung des Hamburger Sportbunds (HSB) werden seit 2006 umfassende Anstrengungen unternommen den Bereich der systematischen Talentsichtung und Talentbetreuung in ganz Hamburg zu optimieren. Ziel ist es, alle sportlich talentierten Kinder in Hamburg über ein Testverfahren systematisch zu erfassen, zu bewerten und anschließend langfristig in unterschiedlichen Fördermaßnahmen zu Hamburger Spitzenathleten auszubilden – über diesen Weg die möglichen Olympia-Sieger von morgen frühzeitig zu fördern. Kinder, die bei der Talentsichtung in Klasse 2 als sportlich begabt eingestuft werden, bekommen die Möglichkeit, wöchentlich in einer Talentaufbaugruppe sportartübergreifend zu trainieren. Die Förderung in den Talentaufbaugruppen umfasst ein sportartübergreifendes und spaßorientiertes Training, in dem speziell die koordinativen und konditionellen Fähigkeiten geschult werden. Derzeit betreut der Hamburger Sportbund Hamburg-weit 75 Talentaufbaugruppen mit rund 900 sportlich begabten Kindern.

Mit der Unterstützung der BerenbergKids Stiftung konnten vier Talentaufbaugruppen und dessen Finanzierung sichergestellt werden.

Foto: © Witters GmbH

Hamburger Sportbund

Buchgeschenke für Kinder

Der Verein Lesewelt e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der in denHamburger Öffentlichen Bücherhallen Kindernim Alter von vier bis zehn Jahren vorliest.2015 feierte der Verein 10-jähriges Bestehen. Kontinuierlich ist das Vorlese-Projekt in den Jahren gewachsen und mittlerweile lesen etwas mehr als 60 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser in 17 Hamburger Bücherhallen. Die Vorlesenachmittage werden regelmäßig von etwa 4.000 Kindern im Jahr besucht.

Die BerenbergKids Stiftung hat durch ihre Spende die Anschaffung von Buchgeschenken für die teilnehmenden Kinder ermöglicht.

Lesewelt Hamburg e.V.

4. Gala der HipHop Academy

Die HipHop Academy Hamburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Talente von Kindern und Jugendlichen nach Möglichkeit so weit zu fördern, dass sie unter professioneller Anleitung künstlerisch anspruchsvolle Choreografien erlernen, die auf den bekannten Bühnen dieser Stadt und über die Grenzen von Hamburg hinaus vor einem großen Publikum bestehen können. Bei der Gala zeigen knapp 100 junge Künstler der HipHop Academy ihr Können in den verschiedenen Kunstsparten der Hip-Hop-Kultur. Die Show ist so abwechslungsreich und vielseitig wie die Kunstformen des Hip-Hop selbst und begeistert mittlerweile ein breites Publikum.

Die BerenbergKids Stiftung unterstützte die Umsetzung der Gala mit einer Spende.

Stiftung Kulturpalast

Anschaffung von Geräten und Equipment

Die Box-Akademie Hamburg ist eine sportbetonte soziale Einrichtung im Hamburger Stadtteil Jenfeld, die über Sport, Spiel und das Medium des Boxsportes Kindern und Jugendlichen Selbstbewusstsein, Teamfähigkeit, den konstruktiven Umgang mit Konflikten und Aggression sowie Respekt und Anstand ihren Mitmenschen gegenüber vermittelt. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen werden verschiedene Formen des Zusammenlebens entwickelt, damit Integration gelingt. Wöchentlich werden ca. 200 Kinder und Jugendliche in drei verschiedenen Altersklassen betreut und ein Teil dieser Kinder darf als Belohnung für ihren Trainingsfleiß in den Schulferien mit dem Team der Box-Akademie zu einem Sportcamp nach Brandenburg.

Durch unsere Spende konnten neue Geräte und neues Equipment für die Box-Akademie angeschafft werden. 

Foto: Kathrin Harms

Box-Akademie Hamburg

12 Yards – Dein Spiel beginnt!

LUKULULE ist ein Verein, der Musik und Tanz für Kinder und Jugend anbietet. "12 Yards - Dein Spiel beginnt!" ist ein Musik- und Tanztheater der ganz besonderen Art, das sich verschiedener Genres bedient. Fünfzig Hamburger Jugendliche im Alter von 13 bis 25 Jahren bilden das Ensemble und entwickeln in Workshops unter Anleitung renommierter Künstler szenische Texte und Songs, basierend auf ihren eigenen Geschichten. Professionelle Choreografen führen die jungen Talente an verschiedene Tanzformen heran – in diversen Tanzworkshops entdecken sie dort ihren ganz persönlichen Stil.

Zur Homepage von LUKULULE e.V.

LUKULULE e.V.

Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Das Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer betreut seit 2009 Kinder und Jugendliche, die einen nahen Angehörigen - meist Vater oder Mutter - durch Tod verloren haben. In von professionellen Trauerbegleiterinnen betreuten Gruppen lernen die Kinder behutsam, ihre Gefühle wahrzunehmen und sich über ihren erlittenen Verlust mit anderen Kindern auszutauschen. Neben den Trauergruppen bietet der Verein auch eine Beratung für betroffene Familien und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kitas, Schulen oder Ämtern, an, die in ihrem beruflichen Umfeld mit Kindern und Jugendlichen konfrontiert sind. Mit unserer Spende haben wir die wertvolle Arbeit dieses Vereins unterstützt. 

www.kinder-in-trauer.org

Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer

Anschaffung eines Rollstuhls und von weiterem Equipment für einen rollstuhlgerechten Kaufmannsladen

Der Förderverein KinderLeben e.V. hilft Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Beratung, finanzieller Unterstützung und Begleitung damit diese wieder am normalen Leben teilnehmen können und integriert werden. Dies geschieht u.a. durch die Besorgung von Sachmitteln, Spielzeug, Windeln sowie durch Hilfe zur Selbsthilfe. Darüber hinaus werden regelmäßige Ausflüge unternommen. Die BerenbergKids Stiftung unterstützte den Verein mit der Übernahme der Anschaffungskosten eines Rollstuhls und von weiterem Equipment für einen rollstuhlgerechten Kaufmannsladen für Kinder.

www.kinderleben-hamburg.de

KinderLeben e.V.

Musiko mit Pepe

Das Projekt Musiko mit Pepe richtet sich an Grundschüler mit ADHS oder Konzentrationsstörungen, die im sozialen Brennpunkt Lurup-Ost aufwachsen. Dieses Stadtgebiet ist geprägt von Arbeitslosigkeit und Armut, Suchtprobleme gehören dort ebenfalls zum Alltag. Beim Konzentrationstraining "Musiko mit Pepe", das in Gruppen von sechs Kindern ab Februar 2016 an der inklusiven Grundschule Langbargheide durchgeführt werden soll, wird Musik als Lehr- und Lernmittel verwendet. Eine Psychologin und eine Lehrkraft verhelfen den kleinen Teilnehmern, zusammen mit Paradiesvogel Pepe, ihre Aufmerksamkeit zu steigern und ihr Sozialverhalten zu verbessern. Es sollen vor allem die Kinder Nutznießer dieses Projektes sein, deren Eltern es nicht schaffen, ihre Kinder außerhalb der Schule therapeutisch behandeln zu lassen, obwohl diese es nötig hätten. Daher beinhaltet das Projekt nicht nur insgesamt 18 einstündige Schülersitzungen, sondern auch Elterngespräche und ein dreimaliges Elterntraining.

Mit unserer Spende haben wir das Projekt „Musiko mit Pepe“ unterstützt.

Zur Homepage von Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V.

Hörer helfen Kindern

Kochbuch “Look & Cook”

Look & Cook ist der prägnante Titel eines Kochbuches, das die Lieblingsrezepte von elf jugendlichen Flüchtlingen in Hamburg enthält. Das Besondere: Wie man das leckere Essen auf den Tisch zaubert, wird vielmehr mit Bildern erklärt als mit einem langen Text – daher auch der Titel dieses ungewöhnlichen Kochbuches. Die Idee dazu hatten Nina Janssen (freie Grafikerin) und Lisa Lowitsch-Gramse (freie Fotografin), die das Projekt in Form eines Workshops im Rahmen der GWA St. Pauli im Sommer 2014 umsetzten.

Die BerenbergKids Stiftung unterstützte das kreative Projekt mit der Übernahme der Produktionskosten.

Das Buch kann hier bestellt werden.

GWA St. Pauli e.V.

Wanderzirkus

TriBühne ist eine Hamburger Circusschule, in der mittlerweile über 200 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 21 Jahren unterschiedlicher Hautfarbe, verschiedener Nationalitäten und sozialer Hintergründe trainieren. Die Circusschule tritt bei den Zelttheaterwochen, in Schulen und bei Straßen- und Stadtteilfesten auf. Mit unserer Spende haben wir erneut den alle zwei Jahre stattfindenden Wandercircus unterstützt, der in den Sommerferien stattfindet und ca. 45 Kindern eine zweiwöchige Trainingsreise mit mehreren Circusaufführungen ermöglicht.

TriBühne e.V.

Anschaffung einer Plattformschaukel

Im Haus der Jugend Wilhelmsburg wird dreimal wöchentlich ein kostenloses Vater-Mutter-Kind-Turnen angeboten, das aus einer Bewegungslandschaft mit acht bis zehn Stationen besteht, die Variationen von Kletter-, Sprung- und Balancierelementen beinhaltet. Durch das Angebot werden die Kinder in ihrer Sprachentwicklung gefördert, da innerhalb der Angebote ständig Sprechanlässe geschaffen werden. Die Kinder erfahren Erfolgserlebnisse, das Sozialverhalten der Kinder wird verbessert und das Konzentrationsverhalten der Teilnehmenden gefördert.

Wir haben durch unsere Spende die Anschaffung einer Plattformschaukel für das Turnprogramm ermöglicht. 

Zur Homepage des Vereins zur Förderung der Integration Hamburg-Wilhelmsburg

Integration Hamburg-Wilhelmsburg

Jakobsweg 2015

15 Schülerinnen und Schüler der Bugenhagenschule Alsterdorf und dem Campus Uhlenhorst sind ab dem 1. Mai 2015 von Sarria nach Santiago gepilgert. Begleitet wurden sie von acht Betreuern. Wir haben die Reise mitfinanziert. Die jungen behinderten Menschen erleben eine Gruppenreise ins Ausland, wie es für nichtbehinderte Jugendliche völlig normal ist. Sie erleben ein ganz besonderes Gruppengefühl auf dieser Pilgerreise. „Der Weg ist das Ziel“, sie erhalten die Chance zu besonderen Begegnungen und Erfahrungen, sie entwickeln ihre Persönlichkeit weiter, erfahren die Möglichkeit des Innehaltens, der Selbstfindung und der inneren Veränderung. Darüber hinaus bedeutet diese Pilgerreise einen Riesenschritt in Bezug auf ihre Selbständigkeit. 

Evangelische Stiftung

Mehr Bewegung für mehr Kinder

Die Hamburger Ballschule hat sich den Slogan „Mehr Bewegung für mehr Kinder“ auf die Fahne geschrieben. Aus dem verbreiteten Bewegungsmangel im Alltag folgen Mängel in Motorik und Konstitution und daraus negative Folgen für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Kinder. Durch die Arbeit des Vereins wird versucht, Kinder ganzheitlich und freudvoll zu Allroundern auszubilden und zum lebenslangen Spaß an der Bewegung und zum Sporttreiben zu motivieren.

Durch unsere Förderung kann der Verein die erfolgreiche Arbeit weiterführen und neue Kurse mit qualifizierten Bewegungsangeboten an weiteren Schulen und Vereinen anbieten.

Hamburger Ballschule

2014

Schüler singen in New Yorker „Carnegie Hall“

Der Schülerchor des Goethe-Gymnasiums aus Lurup hat eine Einladung eines New Yorker Konzertveranstalters erhalten und dadurch die Möglichkeit, in der weltberühmten „Carnegie Hall“ aufzutreten. Gemeinsam mit Chören und Ensembles aus der ganzen Welt haben sie dort ein neues Werk des walisischen Komponisten Karl Jenkins uraufgeführt.

Die BerenbergKids Stiftung hat mit einer Spende einen Teil der angefallenen Reisekosten übernommen.

Zur Homepage des Goethe-Gymnasiums in Hamburg 

Goethe-Gymnasium

Familienbetreuung

Die Stiftung „phönikks“ beschäftigt sich mit der Beratung und der psychotherapeutischen Betreuung junger Familien und ihren Angehörigen mit einer Krebserkrankung. Bei dem Betreuungskonzept handelt es sich um ein ambulantes und familienorientiertes Nachsorgeangebot, das seinen Schwerpunkt auf die systemische, psychoonkologische Arbeit legt. Um individuell auf die Bedürfnisse der Klienten einzugehen, bietet phönikks ein breites Angebot. In Einzelgesprächen, Trauergruppen für Kinder, auf Informationsabenden für Eltern, mit Hilfe einer Musiktherapie und Kinderkunstprojekten entwickelt phönikks gemeinsam mit den Betroffenen Lösungsmöglichkeiten, um belastende Lebensumstände zu verändern und die Lebenssituation zu stabilisieren. Die Regelversorgung der Krankenkassen sieht ein solches Angebot für ihre Mitglieder nicht vor, daher beteiligen wir uns mit einer Spende an den laufenden Kosten.

Stiftung „phönikks“

Therapiebad für Kinderhospiz

Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke inHamburg hilft unheilbar erkrankten Kindern,Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis zu einem Alter von 27 Jahren), zusammenmit ihren Eltern und Geschwistern einen würdevollen Weg bis zu ihrem Tod zu gehen und steht den betroffenen Familien auch nach dem Verlust des Kindes weiter zur Seite. Unsere Spende diente der Sanierung des Therapiebades in der Einrichtung. Das Therapiebad bildet eine wichtige Ergänzung für die Pflege und Schmerztherapie der Kinder, die im warmen Wasser Entlastung und Schmerzlinderung erfahren.

Sternenbrücke e.V.

Mittagstisch für Kinder

Unter dem Motto “Mit Kindern. Für Kinder.“ setzt sich Children for a better World e. V. für bessere Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen ein. CHILDREN fördert junges Engagement und beteiligt Kinder an der Entscheidung über die Mittelvergabe. Mit dem CHILDREN-Mittagstisch finanziert der Verein bundesweit gesunde Mahlzeiten für sozial benachteiligte Kinder und unterstützt sie mit dem CHILDREN-Entdeckerfonds bei der Entfaltung ihrer Potentiale.

Zur Homepage von Children for a better world

Children for a better world

Personalstelle für die Adipositasbehandlung

Der Verein „Hamburg macht Kinder gesund e.V.“ engagiert sich dafür, die Kindermedizin in Hamburg weiter zu stärken und deren Besonderheiten ins Blickfeld rücken. Mit unserer Spende haben wir „Hamburg macht Kinder gesund“ geholfen, eine Personalstelle zu finanzieren, die die Untersuchungen von Kindern und Jugendlichen mit der Diagnose Adipositas koordiniert, Kontakt zu niedergelassenen Ärzten hält und als Kontaktperson für die Betroffenen und ihre Eltern dient. Ziel ist es, sich sowohl um das Übergewicht, aber auch um die damit einhergehenden körperlichen und seelischen Probleme zu kümmern, um einen langfristigen Erfolg zu erzielen.  

Zur Homepage von Hamburg macht Kinder gesund e.V.

Hamburg macht Kinder gesund

Fußball trifft Kultur

„Fußball trifft Kultur“ richtet sich an Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen und bildungsfernen Haushalten zwischen 8 und 12 Jahren, die ein Jahr lang zwei Mal wöchentlich Fußballtraining und Förderunterricht bekommen. Das Training wird geleitet von einem Jugendtrainer des Bundesligisten HSV, der Förderunterricht von ausgebildeten Pädagogen. Neben dem Training und Unterricht machen die Kinder regelmäßig Ausflüge und Workshops zu allen möglichen kulturellen Themen.

Wir haben mit unserer Spende einer Projektgruppe die Teilnahme für ein weiteres Schuljahr ermöglicht.

Zur Homepage der Frankfurt Book Fair Literacy Campaign

Frankfurt Book Fair

2013

Generation@Projektmodul Creative Gaming
Da Computerspiele aus der Lebensrealität junger Menschen nicht mehr wegzudenken sind, ist die Idee von Creative Gaming, die Funktion von Computerspielen zu erweitern und deren kreative Potentiale zu entdecken. In schulbasierten Workshops entwerfen Schüler der 7. bis 10. Klasse ihr eigenes Gamedesign oder erstellen Filme. Die Prinzipien von Computerspielen werden durchschaut sowie für eigene Zwecke eingesetzt und umgebaut. Die Teilnehmer lernen so ihr eigenes Gestaltungspotential und ihre persönliche Kreativität einzusetzen und Games zur Kommunikation und Darstellung eigener Standpunkte zu nutzen. Wir haben uns an den Kosten für die Umsetzung des Projektes beteiligt.

Zur Homepage des JAF e.V.

JAF e.V.

Klub der Künste
Mit der Einrichtung eines Klubs der Künste leisten die Deichtorhallen Hamburg einen Beitrag zur Weiterentwicklung junger, an Kunst interessierter Menschen. Das Format wendet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren, die Unterstützung bei der Berufsfindung im künstlerischen und kreativen Bereich wünschen. Diese Altersgruppe ist den gängigen Bildungsangeboten der Museen bereits entwachsen, zugleich sprechen sie die für das erwachsene Bildungsbürgertum konzipierten Veranstaltungen nicht an. Der Klub der Künste bietet einen Freiraum für engagierte Diskussionen, Ideen und Projekte. Offene Veranstaltungen richten sich gezielt an Jugendliche in der Berufsfindungsphase und bieten Informationen zur Orientierung im künstlerischen und kulturellen Bereich.

Deichtorhallen GmbH

Hilfe für krebskranke Kinder
Der Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart wurde 1982 von Eltern krebskranker Kinder gegründet. Der Verein hilft betroffenen Familien unbürokratisch und schnell: Mit finanziellen Hilfen, psychosozialen Projekten und ganz pragmatischen Maßnahmen. Wir haben den Förderkreis finanziell unterstützt, um einzelnen Betroffenen zu helfen.

Zur Homepage des Förderkreis krebskranke Kinder e.V.

Förderkreis krebskranke Kinder e.V.

Mattisburg
Die Stiftung „Ein Platz für Kinder“ initiiert Schutzhäuser für missbrauchte und traumatisierte Kinder im Alter von 3-12 Jahren. Ziel ist es, gewaltgeschädigten Kindern und ihren Familien ein differenziertes, auf ihre individuellen Lebens- und Leidensgeschichten ausgerichtetes diagnostisch/therapeutisches Hilfsangebot zu bieten. Neben dem bestehenden Schutzhaus in Hannover wurde ein Haus in Hamburg gebaut und soll etwa 10 Kindern ein Zuhause bieten. 2014 wurde die neue Mattisburg eröffnet. Mit unserer Spende haben wir zum Bau dieses Schutzhauses beigetragen.
Zur Homepage der Stiftung „Ein Platz für Kinder“

„Ein Platz für Kinder“

Aufklärungsfilm PKU
Bereits in 2011 ist mit Hilfe unserer Spende der Aufklärungsfilm zum Umgang mit Kindern, die an der schweren Stoffwechselstörung PKU leiden, entstanden. Dieser Film erfreut sich großer Nachfrage und die entsprechende Ernährungsberaterin am UKE hielt es für außerordentlich wichtig, dass dieser Film mit Untertiteln in Türkisch und Englisch versehen wird, damit auch Migrantenfamilien davon profitieren können. Mit Hilfe unserer Spende wurde dies ermöglicht und darüber hinaus die Nachbestellung von weiteren 200 DVDs finanziert.

Hamburg macht Kinder gesund e.V.

Zirkus-Projektwoche
In der Zeit vom 15. bis 20. April 2013 wurde in der Schule Kerschensteinerstraße, die von einem sehr hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund geprägt ist (ca. 85%), im Rahmen der Projektwoche ein Mitmachzirkus engagiert. 250 Kinder haben kleine Kunststücke einstudiert und im Rahmen einer Galavorstellung das Erlernte den Eltern und weiteren Gästen präsentiert. Mit unserer Spende haben wir einen Teil der Gesamtkosten getragen.

Schule Kerschensteinerstraße

Nothilfe auf den Philippinen
Der Taifun Haiyan verursachte im Jahr 2013 große Schäden und eine hohe Zahl Opfer auf den Philippinen. Die Stiftung Hilfe mit Plan leistete Nothilfe für betroffene Kinder und ihre Familien, die wir mit einer Spende unterstützt haben.
Zur Homepage der Stiftung Hilfe mit Plan

Stiftung Hilfe mit Plan

2012

Der Lufthafen am Altonaer Kinderkrankenhaus ist ein Zentrum für Kinder und Jugendliche, die auf eine Langzeitbeatmung angewiesen sind. Sie erhalten dort eine umfassende ambulante oder stationäre Therapie bzw. eine Kurzzeitbetreuung im Rahmen der Entlastungspflege oder können eine dauerhafte Wohnmöglichkeit in Anspruch nehmen. Das neu geschaffene Betreuungsangebot wird sowohl den Bedürfnissen der betroffenen Patienten als auch deren Familien gerecht. In familiärer und wohnlicher Atmosphäre sowie behindertengerechter Raumgestaltung gibt es neben der optimalen medizinischen Behandlung ideale pflegerische, therapeutische und schulische Förderung. Gleichzeitig lernen die Kinder und ihre Eltern, besser mit den Folgen dieser schweren Erkrankung umzugehen, und gewinnen wieder ein Stück Lebensqualität.

Zur Homepage des Altonaer Kinderkrankenhaus von 1859 e.V.

Altonaer Kinderkrankenhaus

Hilfe für herzkranke Kinder
Die Stiftung KinderHerz setzt sich für die Belange herzkranker Kinder ein. Ziel ist es u.a., nachhaltige Forschungsprojekte an deutschen Kinderherzzentren zur Verbesserung der medizinischen Versorgung und zur Steigerung der Lebensqualität herzkranker Kinder zu fördern. Aber auch eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit und die Entwicklung eines Kompetenz-Netzwerkes zwischen Medizin und Industrie sind wichtige Bestandteile des Wirkens der Stiftung KinderHerz.

Stiftung KinderHerz

Projekt „Fußballcamp“
„Schalke hilft!“ ist die Stiftung vom FC Schalke 04 und hat das Ziel, sozial schwache Familien aus Gelsenkirchen, dem Ruhrgebiet und den angrenzenden Regionen zu unterstützen. Mit Hilfe unserer Spende wurde ein Fußballcamp für Kinder im Alter von 11 bis 16 Jahren organisiert.
Zur Homepage der Schalke hilft! GmbH

Schalke hilft! GmbH

Förderung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf
Die Stiftung Bielefelder Förderschulen fördert Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf an Bielefelder Förderschulen und unterstützt die Integration von behinderten Kindern und Jugendlichen in das Regelschulsystem. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch Förderung von pädagogischen Maßnahmen und Projekten, Veranstaltungen und pädagogisch begründeten Beschaffungen, ggf. auch unter Einbeziehung der Eltern oder Elternteile der Schülerinnen und Schüler. 

Zur Homepage der Bielefelder Förderschulen

Bielefelder Förderschulen

Betreuung und Förderung von sozial benachteiligten Kindern
Seit Januar 2006 gibt es die ARCHE in Hamburg. Im Kinderhaus der Einrichtung werden nach Schulschluss von Montag bis Freitag 4–12-Jährige Mädchen und Jungen aus sozial schwierigen Verhältnissen betreut. Nach dem gemeinsamen kostenlosen Mittagessen in der Cafeteria bieten helle, kindgerechte Räume viel Platz für die Hausaufgabenhilfe, zum Austoben und Sportmachen, Basteln, Spielen, Computer lernen, Vorlesen und Träumen. Darüber hinaus finden gleich nebenan im Jugendhaus die älteren 13–20-Jährigen eine altersgerechte Ansprache und persönliche Förderung. Neben professionellen Sozialpädagogen und Erziehern begleiten auch ehrenamtliche Mitarbeiter alle Aktivitäten. Die Hamburger ARCHE ist auch in den Ferien geöffnet.

Freundeskreis Die ARCHE

Die Fördergemeinschaft wurde 1975 von betroffenen Eltern gegründet und unterstützt seitdem die Kinderkrebsstation am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Auf der Station befinden sich 17 Betten, die stets belegt sind. Zusätzlich werden täglich ca. 40 kleine Patienten ambulant versorgt. 600 Kinder werden hier jährlich behandelt. Aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden werden kontinuierlich die Bedingungen für die Patientenversorgung optimiert, sowie die wissenschaftliche Arbeit des Forschungsinstituts Kinderkrebs-Zentrum Hamburg unterstützt, das u.a. verbesserte Behandlungsmethoden erforscht. Außerdem wird betroffenen Familien in finanziellen Notlagen geholfen, und der Neubau der Kinderklinik (Kinder-UKE), in dem das neue Kinderkrebs-Zentrum integriert wird, unterstützt.
Zur Homepage der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.

Kinderkrebs-Zentrum Hamburg

Diesterweg-Stipendium
Das Diesterweg-Stipendium ist das erste Familienstipendium in Deutschland, das Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen aus Familien in sozial benachteiligten Lebenslagen über einen Zeitraum von drei Jahren auf dem Weg in eine weiterführende Schule begleitet. Die individuelle und finanzielle Förderung umfasst Leistungen für die Stipendiaten und Stipendiatinnen wie auch für ihre Eltern und Geschwister: Individuelle Beratung mit regelmäßigen Sprechstunden durch qualifizierte Fachkräfte, finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Lernmitteln durch einen Bildungsfond, Familienpatenschaften durch Ehrenamtliche, Exkursionen, Ferienkurse und Familienbildungsangebote. Mit unserer Spende haben wir einem Stipendiaten die Teilnahme an diesem Programm ermöglicht.

Zur Homepage des Diesterweg Stipendiums

Hörer helfen Kindern

Kindertreff
Die Stiftung Mittagskinder wurde 2004 in Hamburg gegründet, um sozial benachteiligten Kindern bessere Chancen bei der Gestaltung ihres Lebensweges zu ermöglichen. In den beiden Kindertreffs der Stiftung Mittagskinder erhalten mehr als 200 sozial benachteiligte Kinder unentgeltlich regelmäßige und gesunde Mahlzeiten, Hausaufgabenhilfe, ein umfassendes Bildungs- und Sportangebot sowie fachkompetente sozialpädagogische Betreuung.

Zur Homepage der Stiftung Mittagskinder

 

Stiftung Mittagskinder

Projekt „Theaterprojekt der Schule Slomanstieg“
Mit Hilfe unserer Spende konnte ein Theaterprojekt an der Schule Slomanstieg in Verbindung mit der Blankenburg’schen Hamburg Stiftung verwirklicht werden.

Blankenburg’sche Hamburg Stiftung

Modenschau-Auftritt bei „Made auf Veddel“
Die HipHop Academy Hamburg ist ein deutschlandweit einzigartiges Non-Profit Projekt für Jugendliche zwischen 13-25 Jahren. Die Academy bietet ein kostenloses Trainingsprogramm in den folgenden Sparten der Hip-Hop-Kultur an: Breakdance, Graffiti, DJing, Rap, Beatbox, Producing, Gesang und Newstyle-Dance. Der Kerngedanke ist es, den teilnehmenden Jugendlichen eine langfristige Talentförderung anzubieten. Wir haben das Projekt und die Aufführung während einer Modenschau im Rahmen von „Made auf Veddel“ unterstützt. 

www.hiphopacademy-hamburg.de
Zur Homepage der Modenschau

HipHop Academy

Diesterweg-Stipendium
Das Diesterweg-Stipendium ist das erste Familienstipendium in Deutschland, das Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen aus Familien in sozial benachteiligten Lebenslagen über einen Zeitraum von drei Jahren auf dem Weg in eine weiterführende Schule begleitet. Die individuelle und finanzielle Förderung umfasst Leistungen für die Stipendiaten und Stipendiatinnen wie auch für ihre Eltern und Geschwister: Individuelle Beratung mit regelmäßigen Sprechstunden durch qualifizierte Fachkräfte, finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Lernmitteln durch einen Bildungsfond, Familienpatenschaften durch Ehrenamtliche, Exkursionen, Ferienkurse und Familienbildungsangebote. Mit unserer Spende haben wir einem Stipendiaten die Teilnahme an diesem Programm ermöglicht.
Zur Homepage des Diesterweg Stipendiums

Patriotische Gesellschaft

2011

Aufklärungsfilm PKU
Der Verein „Hamburg macht Kinder gesund e.V.“ engagiert sich dafür, die Kindermedizin in Hamburg weiter zu stärken und deren Besonderheiten ins Blickfeld rücken. Wir ermöglichen mit unserer Spende die Produktion eines Aufklärungsfilms über die schwere Stoffwechselerkrankung Phenylketonurie (PKU). Der Film soll Eltern betroffener Kinder eingehend informieren und ihnen zeigen, dass mit Hilfe einer entsprechenden Behandlung und Diät die Kinder trotz ihrer Erkrankung ein glückliches Leben führen können.

Zur Homepage des Hamburg macht Kinder gesund e.V.

Hamburg macht Kinder gesund

Kita Rauchstraße, Hamburg
Die Kita Rauchstraße ist eine integrative Einrichtung in Wandsbek, in der 250 behinderte und nichtbehinderte Kinder im Alter von wenigen Monaten bis 12 Jahren betreut werden. Mit der Unterstützung von Radio Hamburg Hörer helfen Kindern und BerenbergKids wurde ein sogenannter Snoezel- bzw. Wahrnehmungsraum eingerichtet. Er soll die Sinne auf verschiedene Arten ansprechen und dadurch die sensitive Wahrnehmung erhöhen und zur Entspannung beitragen. Die Kinder können vom teilweise stressigen Alltag abschalten, sich entspannen, träumen, Ärger und Sorgen vergessen und die Seele baumeln lassen. Gerade für die Therapie der behinderten Kinder ist ein Musik-Vibrations-Wasserbett nötig, da man dort besonders gut entspannen und sich selbst fühlen kann. 

Hörer helfen Kindern

Music with friends
Im Rahmen des Projekts „Music with friends“ erhalten benachteiligte Kinder und Jugendliche Musikunterricht, erarbeiten Songtexte und Melodien und setzen diese dann im Tonstudio um. Durch unsere Spende konnten neue Musikinstrumente angeschafft werden. Neben dem Projekt „Music with friends“ und vielen weiteren Projekten erhalten rund 50 Kinder im Haus der Jugend in Hamburg-Wilhelmsburg einen warmen Mittagstisch. Mithilfe unserer Spende wurden nun neue Küchenutensilien angeschafft. „Wir sind über die finanzielle Unterstützung der Berenberg Kids Stiftung sehr glücklich, wertschätzt sie doch unsere erfolgreiche Arbeit, und wir können die lange benötigten Anschaffungen vornehmen“, sagte der Vereinsvorsitzende und Leiter vom HdJ Wilhelmsburg, Uli Gomolzig.

Integration Hamburg-Wilhelmsburg

Schulkinder-Mittagstisch
Unter den drei Kirchen der Kirchengemeinde Poppenbüttel zeichnet sich die Philemon-Kirche durch ein sehr heterogenes Einzugsgebiet aus: auf der einen Seite der bürgerliche Bereich, überwiegend durch Kleinfamilien und Einfamilienhäuser repräsentiert, auf der anderen Seite der Tegelsbarg mit Bewohnern unterschiedlichster sozialer wie auch kultureller Herkunft und religiöser Zugehörigkeit. Montag bis Freitag gibt es in der Philemon-Kirche für 15-20 Kinder ein warmes Mittagessen in familiärer Atmosphäre und pädagogische Betreuung. Ein Abholdienst bringt die Vorschul- und Schulkinder von der Schule zur Philemon-Kirche. Nach dem Essen gibt es die Möglichkeit drinnen oder draußen zu spielen, dem Vorlesen von Geschichten zu lauschen, sich kreativ zu betätigen und unter ehrenamtlicher Aufsicht Hausaufgaben zu erledigen. Bei allen Mitarbeitern finden die Kinder offene Ohren für ihre Sorgen und Nöte. 

Zur Homepage der Philemon-Kirche Hamburg

Philemon-Kirche

Hilfe für sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche
Dunkelziffer e.V. setzt sich seit 1993 für die Bekämpfung von sexuellem Kindesmissbrauch und Kinderpornographie sowie den Schutz von betroffenen Kindern ein. Um den kindlichen Opfern des sexuellen Missbrauchs und ihren Vertrauenspersonen helfen zu können, bietet Dunkelziffer e.V. eine Vielzahl von Projekten an. 

Zur Homepage der Dunkelziffer e.V.

Dunkelziffer e.V.

Flüge für Kinder
Flying Hope ist ein gemeinnütziger Verein aus Düsseldorf, der kostenlose Flüge für Kinder vermittelt, die aufgrund ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind und selbst nicht die notwendigen finanziellen Mittel haben. Der Verein unterstützt schwer kranke Kinder und ihre Familien, indem beispielsweise Flüge zu medizinischen Behandlungen oder Kuraufenthalten vermittelt werden, die weit von ihrem Wohnort entfernt sind. Für sie sind diese Flüge kostenlos. 
Zur Homepage der Flying Hope e.V.

Flying Hope e.V.

Frühförderung Hamburg
In der Frühförderung des Diakonischen Werks Hamburg werden seit 2003 Säuglinge, Klein -und Vorschulkinder im Alter von 0 bis 6 Jahren, die behindert sind oder Probleme in ihrer Entwicklung haben, von qualifizierten Fachkräften gefördert. Ziel der Einrichtung ist es, die Kinder vor allem durch spielerische Angebote in ihrer Entwicklung zu fördern. Die Frühförderung kann eine drohende Behinderung oder Entwicklungsauffälligkeit mildern oder vermeiden und die Familien im Umgang damit unterstützen. Dies geschieht vor allem im gewohnten Umfeld des Kindes (zuhause bzw. in Krippen oder Kindergärten), aber auch gemeinsam mit anderen Kindern in den Räumen der Frühförderung. Die Diakonie ist im Juni 2011 in neue Räume gezogen und hat dabei sehr viel altes und teilweise beschädigtes Material entsorgt. Durch die Spende von Radio Hamburg Hörer helfen Kindern und BerenbergKids konnten dringend benötigte Fördermaterialien gekauft werden.

Zur Homepage des Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V.

Hörer helfen Kindern

Tiergestützte Therapie
Der Geniushof e.V. in Esgrus (Schleswig-Holstein) ist eine integrative Therapiestätte, die behinderten und nichtbehinderten Kindern vielfältige Möglichkeiten für ihre Entwicklung bietet. Mit Hilfe der tiergestützten Therapie mit Hunden sollen insbesondere Menschen mit Behinderung Integration und Lebensqualität erfahren. Durch unsere Spende wird die Weiterentwicklung der tiergestützten Therapie wertvoll unterstützt.

Zur Homepage des Geniushof e.V. 

Geniushof e.V.

2010

Hilfe für sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche
Dunkelziffer e.V. setzt sich seit 1993 für die Bekämpfung von sexuellem Kindesmissbrauch und Kinderpornographie sowie den Schutz von betroffenen Kindern ein. Um den kindlichen Opfern des sexuellen Missbrauchs und ihren Vertrauenspersonen helfen zu können, bietet Dunkelziffer e.V. eine Vielzahl von Projekten an.

Zur Homepage der Dunkelziffer e.V. 

Dunkelziffer e.V.

Step by Step
Kindern und Jugendlichen aus Stadtteilen mit Entwicklungsbedarf fehlt es oft auf Grund ihres familiären und sozialen Hintergrundes an vielfältigen Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur. Damit bleibt ihnen zugleich der Reichtum an Entwicklungsmöglichkeiten durch kulturelle Bildung verschlossen - obwohl gerade deren innovative Bildungskonzepte insbesondere Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Familien viele wertvolle Impulse verschaffen können, unentdeckte Stärken und Talente zutage fördern und die für sie so wichtigen Erfolgserlebnisse verschaffen können. Im Projekt „Step by Step“, das von der BürgerStiftung Hamburg initiiert wurde, lernen Schulklassen unter Anleitung von professionellen Choreographen tanzen und erhalten somit Zugang zu Kunst und Kultur. Wir haben einer Schulklasse die Teilnahme an diesem Projekt für ein Jahr ermöglicht.

Zur Homepage der Bürger Stiftung Hamburg

BürgerStiftung Hamburg

Wanderzirkus
TriBühne ist eine Hamburger Circusschule, in der mittlerweile über 200 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 21 Jahren unterschiedlicher Hautfarbe, verschiedener Nationalitäten und sozialer Hintergründe trainieren. Die Circusschule tritt bei den Zelttheaterwochen, in Schulen und bei Straßen- und Stadtteilfesten auf. Mit unserer Spende haben wir den alle zwei Jahre stattfindenden Wandercircus unterstützt, der in den Sommerferien stattfindet und ca. 45 Kindern eine zweiwöchige Trainingsreise mit mehreren Circusaufführungen ermöglicht. 

Zur Homepage des TrBühne e.V.

TriBühne e.V.

Kindertreff
Die Stiftung Mittagskinder wurde 2004 in Hamburg gegründet, um sozial benachteiligten Kindern bessere Chancen bei der Gestaltung ihres Lebensweges zu ermöglichen. In den beiden Kindertreffs der Stiftung Mittagskinder erhalten mehr als 200 sozial benachteiligte Kinder unentgeltlich regelmäßige und gesunde Mahlzeiten, Hausaufgabenhilfe, ein umfassendes Bildungs- und Sportangebot sowie fachkompetente sozialpädagogische Betreuung.

Zur Homepage der Stiftung Mittagskinder

Stiftung Mittagskinder

Veranstaltungen

Überblick unserer Veranstaltungen der vergangenen Jahre.

2017

BerenbergKids Beach-Cup - mal anders!

Am 29. Juli 2017 gaben die Berenberger in Hamburg trotz Regenwetters beim „7. BerenbergKids Beach-Cup - mal anders“ einen Tag lang alles, um so viele Spenden wie möglich für bedürftige Kinder zu sammeln, und den begehrten Pokal mit nach Hause zu nehmen. Insgesamt acht Mannschaften hatten im Vorfeld als „Startgeld“ rund 95.000 Euro an Spenden gesammelt, die an etwa 15 soziale Projekte für benachteiligte Kinder vornehmlich im Hamburger Raum gehen. Neben Beachvolleyball standen Human Table Soccer, Strandgolf und Strandskirennen auf der Agenda und nur, wer in allen vier Disziplinen erfolgreich war, durfte ins Finale einziehen. Nach intensiven Spielen ging das Team Beachbanker (Andrea und Matthias Bölk, Thomas Kleff und Matthias Schuster) erneut als Sieger aus dem Turnier und konnte seinen Titel verteidigen. Auf diesem Weg ein großes und herzliches Dankeschön an alle Spender, Spieler und Helfer für ihren Einsatz!
 

Beach-Cup 2017

2016

Weihnachtswünsche werden wahr!

Im Dezember ließ wieder einmal die Weihnachtsaktion von BerenbergKids Kinderaugen strahlen. In Hamburg durfte der Weihnachtsmann die Wünsche von 162 Kindern der 1. und 2. Klassen der Grundschule Rahewinkel, einer Ganztagsschule im Stadtteil Mümmelmannsberg, erfüllen. Belohnt wurde er mit Liedern und selbstgebackenen Keksen, die die Lehrerinnen und Lehrer vorher mit den Klassen einstudiert und gebacken hatten. In Düsseldorf wurden erneut die Wünsche von 21 Kindern zwischen 2 und 16 Jahren erfüllt, die im Verein „Froschkönige gegen KinderArmut e.V.“ betreut werden.

Weihnachtsaktion

BerenbergKids Beach-Cup 2016

Am 9. Juli baggerten und pritschten acht Teams im Beach Center Hamburg beim sechsten BerenbergKids Beach-Cup um den begehrten ersten Platz. Bei herrlichem Sommerwetter konnte sich das Team Beachbanker nach einem verlorenen Finale im letzten Jahr nun endlich gegen das Team Beachbombers durchsetzen und den Siegerpokal zurückerobern. Insgesamt konnten 37.000,00 Euro an Spenden eingesammelt werden.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender, Spieler und Helfer für ihren Einsatz!

Beach-Cup 2016

2015

Weihnachtswünsche werden wahr!

Im Dezember 2015 ließen verschiedene Weihnachtsaktionen von BerenbergKids Kinderherzen wieder höher schlagen.
In Hamburg erfüllte der Weihnachtsmann die Wünsche von 120 Kindern der 1. bis 3. Klasse der Schule Friedrich-Frank-Bogen, einer offenen Ganztagsschule im Herzen des Stadtteils Bergedorf-West. Fußballtrikots und Violetta-Artikel sowie Bügelperlen standen neben Büchern und Lego ganz oben auf den liebevoll gestalteten Wunschzetteln der Kinder. Die Geschenke wurden vom Weihnachtsmann übergeben, der sich für jedes Kind Zeit nahm und mit einer Reihe von Liedern und Gedichten belohnt wurde. In Düsseldorf wurden Mitte Dezember liebevoll eingepackte Geschenke an den Verein Froschkönige gegen KinderArmut e.V. übergeben. In Frankfurt am Main freute sich die Wohngruppe LuNa der Let’s Go Jugendhilfe über schön verpackte Geschenke. Zudem übergaben die Frankfurter Kollegen eine Geldspende in Höhe von 1.000 Euro an die Let’s Go Jugendhilfe. 

Weihnachtsaktion

Arbeitseinsatz Kinderhospiz „Sternenbrücke“

Neben der Spendenaktion im Rahmen des BerenbergKids Beach-Cup 2014 ist das Kinderhospiz auch aktiv durch uns unterstützt worden. Ein jährlich stattfindender „Tag der Erinnerung“ ist allen verwaisten Eltern gewidmet, deren Kinder im Hospiz verstorben sind. Die Familien werden eingeladen, um gemeinsam in Gesprächen und Andachten der Kinder im Garten der Erinnerung zu gedenken. Dieser Tag ist mit vielen Vorbereitungen verbunden, so dass 21 Berenberger und fünf externe Helfer unter anderem ein großes Festzelt mit Tischen und Stühlen ausgestattet, das Anwesen von Laub befreit, Terrassen und Gehwege gefegt, Geschirr und Getränke eingeräumt und Feuerholz gehackt haben.

Arbeitseinsatz Kinderhospiz „Sternenbrücke“

Sommerfest von „Hände für Kinder e.V.“

Der Verein „Hände für Kinder e.V.“ bietet behinderten Kindern und ihre Familien ein Wohlfühl-Kurzzeit-Zuhause auf dem Kupferhof in Hamburg. Anlässlich des Sommerfestes am 14. Juni 2015 haben 10 Berenberger den Verein unterstützt und zusammen mit vielen anderen Helfern unter anderem beim Betätigen der Apfelschneidemaschine, als Aufsicht an der Hüpfburg und bei der Kuchen- und Getränkeausgabe geholfen. Insgesamt 1.500 Besucher konnten so einen tollen und abwechslungsreichen Tag bei Sonnenschein erleben und den Kupferhof näher kennen lernen.

BerenbergKids Beach-Cup 2015

Am 29. August wagten sich 14 Teams im BeachCenter Hamburg in den Sand und kämpften beim fünften BerenbergKids Beach-Cup um den Sieg. Nach vielen schnellen und packenden Spielen konnte sich das Team „Atemlos“ gegen das Team „Beachbanker“ in einem spannenden Finale durchsetzen und den Pokal in Empfang nehmen. Durch die gesammelten Startgelder ist eine grandiose Spendensumme in Höhe von 51.000 Euro zusammen gekommen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Spieler, Helfer und Spender für ihren Einsatz!

Beach-Cup 2015

2014

BerenbergKids Beach-Cup 2014

Am 16. August stellten sich im Beachcenter Hamburg zwölf Teams unserer diesjährigen BerenbergKids Challenge und haben um den BerenbergKids Beach-Cup 2014 gekämpft. Nach vielen spannenden und knappen Spielen hat sich das Team „Die Superhelden“ gegen das Team „Treibsand“ in einem großartigen Finale durchgesetzt und konnte den Pokal in Empfang nehmen. Insgesamt konnten 56.000,00 Euro an Spenden eingesammelt werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Spieler, Helfer und Spender für ihren Einsatz.

Beach-Cup 2014

Weihnachtswünsche werden wahr!

Zum ersten Mal wurden in diesem Jahr gleichdrei Weihnachtsaktionen durchgeführt. DieHamburger Mitarbeiter haben 100 Kinderwünsche in Erfüllung gehen lassen und an die ARCHE übergeben. Unsere Düsseldorfer Kollegen konnten insgesamt 20 Kinder und Jugendliche mit Geschenken, Gutscheinen für Kino, Schuhe oder Bekleidung sowie Süßigkeiten glücklich machen und die Frankfurter haben jedem der 18 betreuten Kinder des Kinderhaus Frank ein eigenes mit Namen besticktes Handtuchset übergeben. Darüber hinaus erhielt das Kinderhaus Frank einen Scheck in Höhe von 500,00 Euro.

Weihnachtsaktion

2013

Besuch im Tierpark Hagenbeck
70 Kinder der Schule Kerschensteinerstraßehaben an zwei Nachmittagen den Tierpark besucht und im Rahmen eines Erkundungsgangs mit den Pädagogen der Zooschule viel über die Tiere gelernt.

Besuch im Tierpark

Weihnachtswünsche werden wahr!
Für mehr als 200 Kinder der Hamburger Grundschule Bandwirkerstraße gingen im Dezember Weihnachtswünsche in Erfüllung. Der Weihnachtsmann kam am Vormittag in die Wandsbeker Schule, um ihnen Geschenke zu überreichen, die sie zuvor auf Wunschzettel geschrieben hatten. Mitarbeiter von Berenberg realisieren auf diese Weise jedes Jahr Wünsche von Kindern, die sonst wohl nicht in Erfüllung gehen würden.

Weinachtsaktion

2012

Kids Day beim Berenberg Polo
Am Rande des Polo-Turniers in Düsseldorf veranstalteten Mitarbeiter von Berenberg den "Kids Day" - an diesem Tag wurden rund 150 benachteiligte Kinder bewirtet. 2012 sind neben Kindern aus Düsseldorfer Einrichtungen auch Kinder aus anderen Städten dabei gewesen. Eingeladen wurden  Kinder vom Kinderhilfezentrum Eulerstraße, vom Evangelischen Jugendzentrum Oberbilk, von der Graf-Recke-Stiftung, von der evangelischen Kinder- und Familienhilfe Bruckhausen aus Krefeld sowie kriegsversehrte Kinder aus Afghanistan, die über die Organisation Friedensdorf International in Deutschland medizinisch betreut werden.

BerenbergKids Beach-Cup 2012
Am 25. August 2012 stellten sich die Mitarbeiter von Berenberg im Beach Center Hamburg wieder der Herausforderung und zeigten beim 3. BerenbergKids Beach-Cup, dass sie ihre Beachvolleyball-Fähigkeiten perfektioniert haben. Mit Hilfe der Startgelder und weiterer Spenden unterstützten wir u.a. ein Projekt der Stiftung Kinderherz.

Beach-Cup 2012

2011

BerenbergKids Beach-Cup 2011
125 Mitarbeiter und Freunde von Berenbergzeigten im Beach Center Hamburg, dass sie nicht nur im Büro sondern auch im Sand eine gute Figur machen. Mit schnellen Aufschlägen, dem perfekten Zuspiel und viel Engagement begeisterten die Spieler die mehr als 100 Zuschauer und konnten eine Spendensumme von 100.000 Euro für die BerenbergKids Stiftung sammeln.

Beach-Cup 2011

Weihnachtswünsche werden wahr!
120 Schülerinnen und Schüler der drittenund vierten Klassen der Fritz-Köhne-SchuleHamburg haben Wunschzettel geschrieben und den Mitarbeitern von Berenberg gesendet. Bei der Übergabe der einzelnen Geschenke, die von vielen Berenbergern aus Hamburg und den Niederlassungen gekauft und liebevoll verpackt wurden, haben wir für strahlende Kinderaugen gesorgt und durften den für uns einstudierten Weihnachtsliedern lauschen.

Weihnachtsaktion

Weihnachtsmärchen im Ohnsorgtheater und im Winterhuder Fährhaus
Gemeinsam mit 50 kleinen Märchenfreunden haben wir Peterchen auf seiner Mondfahrt begleitet und erlebt wie Dornröschen wachgeküsst wurde.

 

Ihre Spende verhilft notleidenden Kindern und Jugendlichen zu einer besseren Zukunft

Ob aus unternehmerischer Sicht oder aus privatem Anlass - wir freuen uns sehr, dass Sie die Arbeit der BerenbergKids Stiftung finanziell unterstützen möchten.

 

 

Spendenkonto: BerenbergKids Stiftung
IBAN: DE69 201 200 000 000 952 010
BIC: BEGODEHH

 

 

Eine Zuwendungsbescheinigung lassen wir Ihnen auf Wunsch gerne zukommen. Bitte teilen Sie uns dazu Ihren Namen und Ihre Adresse im Verwendungszweck der Überweisung mit oder senden uns separat eine E-Mail zu. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!