Der von der EU-Kommission erlassene Aktionsplan „Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ soll die Rahmenbedingungen der nachhaltigen
Kapitalanlagen für private und institutionelle Anleger verbessern. Viele dieser Maßnahmen können jedoch unmittelbare Auswirkungen auf die
Kapitalanlage von Stiftungen haben. Die Frage, was hier als Rücken- oder Gegenwind aus Brüssel auf Stiftungen zukommt, steht im Fokus des Vortrages.
Anschließend berichtet Bernd Deeken über die Nachhaltigkeits- und ESG-Kriterien bei Berenberg und die Auswirkungen auf die Wahl der Investments.

WANN?

 

Am Freitag, 05. April 2019, 8.30 bis ca. 11 Uhr

WO?

 

Berenberg, Neuer Jungfernstieg 20, 20354 Hamburg

PROGRAMM

 

8.30 Uhr Begrüßung und Frühstück

 

9.00 Uhr Rückenwind aus Brüssel – wie die
EU-Kommission die nachhaltige
Kapitalanlage fördern will – und
was dies für Stiftungen bedeutet

 

10.10 Uhr Get-together

 

ca. 11.00 Uhr Voraussichtliches Ende der Veranstaltung

 

Moderation Maria Bastein und Stefan Duus

 

REFERENTEN

ROLF D. HÄßLER ist Geschäftsführer des NKI-Instituts für nachhaltige Kapitalanlagen.
Er beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren beruflich mit Fragen der Nachhaltigkeit
und der nachhaltigen Kapitalanlage und hat die Themen dabei aus unterschiedlichen
Perspektiven bearbeitet.

 

BERND DEEKEN ist Portfoliomanager im Aktienfondsmanagement und betreut Spezialmandate
mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit für Stiftungen, kirchliche Einrichtungen
und vermögende Privatkunden. Er verantwortet den Ansatz und die Selektion des Nachhaltigkeitsuniversums.

 

ANMELDUNG

 

 
  • Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie, dass Sie sowie etwaige weitere Teilnehmer über die etwa erforderliche Zustimmung Ihrer Institution zur Teilnahme an dieser Veranstaltung verfügen. Berenberg übernimmt die Pauschalversteuerung der Zuwendung für alle in Deutschland steuerpflichtigen Personen gemäß § 37b Einkommensteuergesetz.
 

Verification