15.04.2020 — Geldpolitik - ETABLIERTE WÄHRUNGEN VS. BITCOIN: CORONA-KRISE ZEIGT MÄNGEL DER BITCOIN-IDEE

ETABLIERTE WÄHRUNGEN VS. BITCOIN:CORONA-KRISE ZEIGT MÄNGEL DER BITCOIN-IDEE
Ähnlich wie 2008 müssen Zentralbanken heute wieder in den Notfallmodus schalten. Ähnlich wie damals dürfte sich auch heute zeigen, dass unser Geldsystem der Aufgabe besser gerecht werden kann, als eine Kryptowährung wie Bitcoin es könnte. Bereits 2008 retteten die Notenbanken die Wirtschaft und die Finanzindustrie mit massiven Liqui-ditätsspritzen vor einem möglichen Kollaps. In den Medien und in der Öffentlichkeit war von „Geldschöpfung aus dem Nichts“ die Rede, die – so die Sorge vieler Beobachter – unweigerlich zu einer großen Inflation führen müsse oder gar zu einem Untergang der etablierten Währungen.