27.01.2020 — Wöchentlicher Makroausblick Januar 2020

EZB: STRATEGIEÜBERPRÜFUNG BEGINNT
Wie erwartet hat die EZB vergangene Woche keine Änderungen an ihrem geldpolitischem Kurs vorgenommen. Die noch vor Lagardes Antritt ergriffenen Maßnahmen sollen vorerst ihre Wirkung entfalten. Allerdings wurden kleinere Details bezüglich der Strategieüberprüfung bekannt gegeben. Lagarde zielt zwar weiterhin darauf ab, diese bis zum Jahresende zu finalisieren, aber hält sich grundsätzlich eine Verlängerung der selbst gesetzten Frist offen. Seit der letzten Strategieüberprüfung sind immerhin 17 Jahre vergangen. Es gilt also zu bewerten, ob die einst formulierten Definitionen, die vorgesehenen Messmethoden, als auch die Kommunikationskanäle der EZB noch zeitgemäß sind oder einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen werden müssen. Wie Lagarde schon anklingen ließ, soll hierbei jeder Stein umgedreht werden. Daher kommen neben der Preisstabilität auch andere Themen auf die Agenda. So hebt Lagarde erneut hervor, dass beispielweise auch Nachhaltigkeitsaspekte bei der Strategieüberprüfung adressiert werden. In der anschließenden Pressekonferenz wurde diesem Punkt seitens der Journalisten erhöhte Aufmerksamkeit gewidmet: Fast jede zweite gestellte Frage drehte sich um das Thema Klimawandel.