06.12.2017 — Handelsblatt-Anlageempfehlung - Attraktive Nebenwerte

Henning Gebhardt ist Leiter Wealth and Asset Management bei Berenberg.


 Aktien kleiner europäischer Unternehmen haben ein großes Jahr. Bis Anfang November haben der MSCI Europe Small Cap TR Index und der MSCI Europe Micro Cap TR Index 19 respektive 20 Prozent zugelegt. Damit haben sie eine fast doppelt so hohe Wertentwicklung erzielt wie der entsprechende Large-Cap-Index mit elf Prozent. Über zehn bis 20 Jahre gibt es grundsätzlich den Effekt, dass sich kleine Unternehmen besser entwickeln als große. Die Gründe: Sie sind flexibler und innovativer, und sie wachsen schneller. Vor allem in Phasen des Aufschwungs sind das Umsatz- und Gewinnwachstum und damit die Aktienkursentwicklung bei kleinen Unternehmen höher als bei großen.
Aktien kleiner Unternehmen werden häufig mit einem höheren Risiko assoziiert, was nicht stimmt. Sie erzielen langfristig meist deutlich höhere Renditen als Standardwerte. Gleichzeitig ist das Verhältnis von Rendite und Volatilität bei Small Caps vorteilhafter ist als bei Large Caps, was auch daran liegt, dass der Small-Cap-Index deutlich mehr Aktien umfasst und die Diversifikation höher ist. Außerdem sind die Bilanzen der Kleinen oft besser, ihre Verschuldung geringer.
Von kurzfristigen Stimmungsschwankungen am Markt sind die Titel weniger betroffen, denn es gibt keine liquiden Futures auf die Indizes, was schnelle Über- und Untertreibungen erschwert. Die meisten Investoren der kleinen Unternehmen agieren langfristig. Oft sind die Gründer und das Management am Unternehmen in hohem Maße beteiligt. Von Unternehmen in der Frühphase sowie von hochriskanten und unprofitablen Geschäftsmodellen sollte man sich aber fernhalten.
Auch gibt es potenziell mehr Fehlbewertungen. Nur wenige Analysten haben das Segment mit über 6.000 Aktien in Europa auf dem Radar, das gilt für Micro Caps noch mehr als für Small Caps. Das bedeutet zwar viel Arbeit, aber auch große Chancen. Aufgrund des hohen Research-Aufwandes und zur besseren Diversifikation bietet sich in diesem speziellen Segment eine Fondslösung an.

Die Anlageempfehlung ist eine Einschätzung des Autors.
 

 

Sandra Hülsmann
Telefon: +49 40 350 60-8357