Volkswirtschaft

Das volkswirtschaftliche Team unter der Leitung von Dr. Holger Schmieding ist auf die Standorte Hamburg, London und New York verteilt. Zu den Hauptaufgaben gehören die Konjunktur-, Kapitalmarkt- und Trendanalyse. Unsere Volkswirte publizieren die Ergebnisse ihrer Analysen in Research-Berichten sowie in Form von Gastbeiträgen und Statements in Zeitungen und Magazinen.

Melden Sie sich hier direkt zu unseren Newslettern im Bereich Volkswirtschaft an
 

Wöchentlicher Makroausblick März  2020

Wöchentlicher Makroausblick

23.03.2020

NOTENBANKEN UND REGIERUNGEN MIT HISTORISCHEN MAßNAHMEN
Kein Tag vergeht, ohne dass die Regierungen und Notenbanken weitere großvolumige Krisenhilfen ankündigen. Die Entscheidungsträger handeln mit absoluter Entschlossenheit. Geld- und fiskalpolitische Maßnahmen können die Ursache des Problems zwar nicht beseitigen, doch sie leisten einen wichtigen Beitrag, um …

WEGEN CORONAKRISE: VORERST GERINGERE AUSSAGEKRAFT DER INFLATIONSRATE

Aktuelles

30.03.2020

WEGEN CORONAKRISE: VORERST GERINGERE AUSSAGEKRAFT DER INFLATIONSRATE
Die Sorgen, die geldpolitischen Notmaßnahmen könnten zu einem starken Anstieg der Inflation führen, sind vorerst unbegründet. Vielmehr ist der Wirtschaftsablauf derzeit so stark gestört, dass der Aussagegehalt der Inflationsrate in den nächsten Monaten stark eingeschränkt sein wird.

Konjunktur - WIRTSCHAFTLICHE FOLGEN DER CORONAKRISE

Konjunktur

16.03.2020

WIRTSCHAFTLICHE FOLGEN DER CORONAKRISE
Ein dramatischer Schock - eine beherzte Reaktion der Politik
Europa ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation zum neuen Epizentrum der Corona-Pandemie geworden. In China ist die Zahl der aktuell infizierten Menschen von 58.000 am 18. Februar auf 15.000 am 12. März zurückgegangen. Dagegen hat sich die Gesamtzahl …

EZB: WIRD DIE GELDPOLITIK GRÜN?

Geldpolitik

17.12.2019

EZB: WIRD DIE GELDPOLITIK GRÜN?
Die Umweltdebatte erreicht die Europäische Zentralbank. Derzeit entsteht eine Diskussion darüber, ob die EZB ökologische Aspekte berücksichtigen und somit eine Art „grüner“ Geldpolitik im Dienste des Klimaschutzes etablieren sollte.

Währungen - Währungen aktuell Februar 2020

Währungen

04.02.2020

WÄHRUNG AKTUELL – FEBRUAR 2020
Auch die Devisenmärkte sind offenbar vom Coronavirus befallen. Die Ungewissheit über dessen wirtschaftlichen Folgen hat die Risikofreude eingetrübt. Die Marktakteure suchen nun wieder verstärkt nach Sicherheit und finden diese in den bekannten „Safe haven“-Währungen.

Marktwirtschaft in Gefahr? Umweltdebatte mit Schieflage

Trends

14.10.2019

UMWELTDEBATTE MIT SCHIEFLAGE
Die hitzige Umweltdebatte hat einen wahren Kern. Eine unregulierte Marktwirtschaft bildet den Wert der Umwelt falsch ab. Eine Systemdebatte über die profitorientierte Marktwirtschaft ist dennoch fehl am Platz, denn das Grundproblem wird mit Umweltsteuern und Emissionszertifikaten bereits adressiert. Darüberhinaus ist unser Wirtschaftssystem längst nicht mehr blind …

CHINA: WIE WIRD DIE ERHOLUNG NACH DEM KONJUNKTURELLEN ABSTURZ AUSSEHEN?

Schwellenländer

19.02.2020

CHINA: WIE WIRD DIE ERHOLUNG NACH DEM KONJUNKTURELLEN ABSTURZ AUSSEHEN?
China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Zudem gilt China als das globale Produktionszentrum und es galt lange als der Motor des Welthandels. Das Brut-toinlandsprodukt (BIP) zeichnet für 15,8 % der globa-len Wirtschaftsleistung verantwortlich. Die Exporte machen 13,4 % der …

BERENBERG/HWWI-Studie

Strategie 2030

22.01.2019

STAATSSCHULDEN - DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE
Die globale Finanzkrise hat in den meisten Ländern zu einem kräftigen
Anstieg der Staatsschulden geführt. Konjunkturprogramme und das
Stützen angeschlagener Banken haben viel Geld gekostet. Deutschland hat
in den letzten Jahren den Schuldenstand zurückführen können. Die meisten
anderen Länder sitzen allerdings nach wie vor …

Wirtschaft und Finanzmärkte | Ausblick 2020 |  Mehr Licht als Schatten

Wirtschaft und Finanzmärkte

19.12.2019

KONJUNKTURAUSBLICK 2020: MEHR LICHT ALS SCHATTEN
Wirtschaftlich gesehen gibt es in der westlichen Welt keinen Grund für eine Stagnation oder sogar Rezession. Auch zehn Jahre nach dem Ende der großen Finanzkrise haben sich keine Übertreibungen eingestellt, die in einer Rezession bereinigt werden müssten. Sofern die politischen Risiken in 2020 nicht …

EUROPEAN PROGRESS MONITOR: READY FOR A NEW SHOCK?

Euro Plus Monitor

10.05.2019

EUROPEAN PROGRESS MONITOR: READY FOR A NEW SHOCK?
Etwa einmal im Jahr analysiert Berenberg die Wirtschaft aller 28 Mitgliedsländer der Europäischen Union. Wir schauen sowohl auf den Zustand als auch auf die Anpassungsfortschritte – oder Rückschritte - der letzten fünf Jahre.

English publications

  • 01.04.2020 — ISM U.S. MANUFACTURING HEADLINE INDEX DECLINES SLIGHTLY, MASKING LARGER DECLINES IN KEY UNDERLYING MEASURES
  • 31.03.2020 — COVID-19 UPDATE: BEST NEWS IN WEEKS
  • 31.03.2020 — German labour market stabilisers kicking in
  • 30.03.2020 — EUROZONE SENTIMENT ALSO REGISTERS HISTORICAL PLUNGE
  • 27.03.2020 — MACRO UPDATE: G20 $5trn, EU STALEMATE, GERMAN POLLS

Ihre Ansprechpartner

Hier finden Sie Ihre persönlichen Ansprechpartner geordnet nach den jeweiligen Standorten

Hamburg

DR. HOLGER SCHMIEDING
Telefon: +49 40 350 60-8021 | +44 20 3207-7889
DR. JÖRN QUITZAU
Telefon: +49 40 350 60-113
MARION STANGE
Telefon: +49 40 350 60-8310

London

DR. HOLGER SCHMIEDING
Telefon: +44 20 3207-7889
DR. FLORIAN HENSE
Telefon: +44 20 3207-7859
KALLUM PICKERING
Telefon: +44 20 3465-2672

New York

DR. MICKEY LEVY
Telefon: +1 646 949-9099
ROIANA REID
Telefon: +1 646 949 9098