Berenberg research notes

BERENBERG MAKRO | ROHSTOFFE

10.02.2016

ROHSTOFFE AKTUELL – FEBRUAR 2016

Im Januar fielen die Ölpreise auf unter 30 US-Dollar je Fass und damit auf den niedrigsten Stand seit 2003. Das schafft Fakten und erhöht den Leidensdruck in vielen Produzenten-ländern. So steht Venezuela kurz vor dem Staatsbankrott. In Saudi Arabien klafft eine Lücke im Staatshaushalt von annähernd 100 Mrd. US-Dollar. Der russische Rubel stürzte auf ein Rekordtief. Die Reserven der strategischen Staatsfonds sind fast aufgebraucht. Außerdem stehen in diesem Jahr Parlamentswahlen an.

Lesen Sie mehr im "Berenberg Makro | Rohstoffe" vom 05.02.2016

FIXED INCOME RESEARCH

09.02.2016

Österreich Kompendium

Die nunmehr fünfte und vollständig überarbeitete Auflage unseres Österreich Kompendiums bietet wie gewohnt einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Anleiheemittenten aus dem öffentlichen Bereich und dem Finanzsektor der Republik Österreich. Ergänzt werden diese Informationen durch einen Blick auf die österreichische Volkswirtschaft und eine Übersicht zum österreichischen Bankensektor sowie zum lokalen Covered Bond-Markt.

Lesen Sie mehr

Kultur

09.02.2016

Berenberg Kulturpreis 2016

Regisseurin Luise Kautz erhält Berenberg Kulturpreis 2016

Bereits zum 26. Mal wurde gestern Abend der Berenberg Kulturpreis verliehen. Den mit 10.000 Euro dotierten Preis erhält die Hamburger Absolventin der Musiktheater-Regie Luise Kautz.
Sehen Sie hier die Pressemitteilung.

Jubiläumsfilm

FIXED INCOME RESEARCH

08.02.2016

Freitags-Auslese

In unserer Freitags-Auslese lesen Sie, welche Themen unseren Analysten aus dem Bereich Public Sector & Financials kürzlich besonders ins Auge gefallen sind bzw. welche Themen im Research behandelt wurden.

Alle Publikationen des Fixed Income Researchs finden Sie hier.

Freitags-Auslese vom 05.02.2016

VOLKSWIRTSCHAFT

08.02.2016

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender

    • Deutschland, Industrieproduktion/Handelsbilanz (9. Februar)
    • Eurozone, Industrieproduktion/BIP (12. Februar)
    • USA,  Einzelhandelsumsätze/Michigan Konsumklimaindex (12. Februar)
Lesen Sie mehr im englischen Wirtschaftskalendar für die Woche ab dem 08. Februar 2016

VOLKSWIRTSCHAFT

05.02.2016

Wöchentlicher Konjunkturausblick

Lesen Sie hier unseren wöchentlich aktualisierten Ausblick auf Konjunktur, Zinsen, Währungen und Rohstoffe.

Zum Ausblick "Februar - 05.02.2016"

BERENBERG MAKRO | OSTEUROPA

04.02.2016

Die osteuropäischen Emerging Markets

Anbei finden Sie die neueste Ausgabe von BERENBERG MAKRO Osteuropa: 

  • Titelthema Reformen: Werden die Regierungen Osteuropas unter dem Druck niedriger Ölpreise politische Reformen umsetzen, mit denen sie ihre Wirtschaft und Staatsfinanzen sanieren können? Die Antwort lautet wohl: nein.
  • Russland: Eine Extra-Runde Rezession.
  • Türkei: Die Inflation steigt.
  • Polen: Die neue Regierung legt los.
Berenberg Makro | Osteuropa

Berenberg Impuls

03.02.2016

HEUSCHRECKE ODER HONIGBIENE?

Von Joachim Leissner, Berenberg CIO-Office – Alternative Investments

PRIVATE EQUITY – AUF EINEN BLICK

  • Fakten statt „Tierbilder“.
  • Attraktive Überrendite im Vergleich zu Aktien. 
  • Stark wachsendes Interesse vermögender Privatanleger.
  • Zugang zu erstklassigen Private-Equity-Managern entscheidend für den Anlageerfolg.
Lesen Sie die Februar-Ausgabe von Berenberg Impuls

BERENBERG MAKRO | TRENDS

03.02.2016

GLOBALISIERUNG, GRENZEN MIGRATION

Warum Migration gesteuert werden muss

  • Trotz aller Kontroversen über den richtigen Umgang mit den Themen Flüchtlingskrise und allgemeiner Migration gibt es einen Minimalkonsens.
  • Die Behauptung, nationale Grenzen ließen sich in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung nicht mehr sichern ist falsch.
  • Deutschland ist tatsächlich Globalisierungsgewinner.
  • Die First-Best-Lösung für den Umgang mit Flüchtlingsströmen im bisher skizzierten Sinne enthält zwei Komponenten.
  • Kurzfristig hat die Politik nur die Wahl zwischen Second-Best-Lösungen.
  • Die Aufnahmekapazitäten in Deutschland sind begrenzt.
Mehr dazu lesen Sie im aktuellen BERENBERG MAKRO | Trends

BERENBERG MAKRO | EMERGING MARKETS

28.01.2016

BRASILIEN: DIE REZESSION WIRD TIEFER UND LÄNGER

Nach nur einem Jahr im Amt entließ Präsidentin Dilmar Rousseff ihren Finanzminister Joaquim Levy. Er wurde vor allem im Ausland als Garant für eine Konsolidierung der Staatsfinanzen angesehen. Um die ausufernden Defizite der öffentlichen Haushalte einzudämmen, hatte er trotz eines kräftigen Konjunkturabschwungs die Streichung von Subventionen, Steueranhebungen und zuletzt sogar noch die Erhöhung von Strom- und Nahverkehrstarifen durchgesetzt. Vor etwa zwei Jahren wies der öffentliche Haushalt einen Primärüberschuss (Staatseinnahmen minus Ausgaben vor Schuldendienst) aus. 2015 dürfte nun ein Budgetdefizit von knapp 10 % des BIP zu Buche stehen. Die Staatsverschuldung insgesamt eskalierte damit auf 70 % des BIP.

Berenberg Makro | Emerging Markets

BERENBERG MAKRO | TRENDS

18.01.2016

AUF DEM WEG ZU AMERIKANISCHEN VERHÄLTNISSEN?

 Wirtschaftliche Trends im Profifußball

  • Der Profifußball ist wirtschaftlich weiter auf Erfolgskurs. 
  • Als große Herausforderung gilt im europäischen Fußball derzeit, die Spannung in den nationalen Ligawettbewerben aufrecht zu erhalten. 
  • In den amerikanischen Profiligen sind diverse Regeln etabliert, mit denen die Spannung im Titelkampf hoch gehalten werden soll. 
  • Playoffs oder ein Endspiel um die nationale Meisterschaft wären auch für den Fußball in Europa mittel- bis langfristig vorstellbar.
  • Was im US-Teamsport bewährt ist, lässt sich aber nicht durchgängig auf den Fußball übertragen.
  • Der nachvollziehbare Wunsch der Vereine, die wirtschaftliche Planungssicherheit zu erhöhen, wird nur in Grenzen in Erfüllung gehen können.
Mehr dazu lesen Sie im aktuellen BERENBERG MAKRO | Trends

Berenberg Makro | Geldpolitik

22.01.2016

EZB SIGNALISIERT WEITERE HANDLUNGSBEREITSCHAFT

  • Mario Draghi hat erneut ein deutliches Zeichen gesetzt, dass die EZB wenn nötig bereit ist, ihre unkonventionelle Geldpolitik weiter zu lockern.
  • So sind die Abwärtsrisiken für Konjunktur und Inflation seit der letzten Sitzung Anfang Dezember weiter gestiegen.
  • Vor allem der kräftige Rückgang der Ölpreise hat den Inflationsausblick weiter eingetrübt.
  • Auf der nächsten Sitzung am 10. März, wenn die neuen Projektionen zu Konjunktur und Preisentwicklung (erstmals bis 2018) vorliegen, soll die Geldpolitik daher überprüft und wenn nötig angepasst werden.
Zum Beitrag zur EZB

GESCHÄFTSERGEBNIS

20.01.2016

Gewinnsprung bei Berenberg: Ergebnis mehr als verdoppelt

Die Privatbank Berenberg konnte dank des in den letzten Jahren eingeleiteten Expansionskurses einen Gewinnsprung verzeichnen: Der Jahresüberschuss wuchs von 40 auf das Rekordergebnis von 104 Mio. Euro.

Zur Presseinformation

KONFERENZ

19.01.2016

Dr. Heinrich von Pierer, Dr. Mickey Levy, Dr. Holger Schmieding, Tindaro Siragusano (v.l.n.r.)

Berenberg Asset Management Konferenz

Auf Einladung von Berenberg trafen sich am 19. Januar institutionelle Investoren in der Berenberg Niederlassung Frankfurt. Erstklassige Redner lieferten wichtige Perspektiven im Umgang mit potenziellen Kapitalmarktrisiken und informierten über Anlageklassen und Strategien für ein herausforderndes Kapitalmarktumfeld.

Auf dem Bild: Dr. Heinrich von Pierer, Dr. Mickey Levy, Dr. Holger Schmieding, Tindaro Siragusano (v.l.n.r.).

Lesen Sie mehr

Sponsoring

19.01.2016

Golfstar Kaymer neuer Berenberg Markenbotschafter

Berenberg baut sein Markenbotschafter-Programm weiter aus. Nach Gary Player und Branden Grace repräsentieren ab 2016 auch Ex-Ryder-Cup-Kapitän Colin Montgomerie und Deutschlands Spitzengolfer Martin Kaymer Deutschlands älteste Privatbank.

Zur Pressemitteilung

N-TV MARKTGESPRÄCH

18.01.2016

Interview mit Dr. Manfred Schlumberger

Berenberg Chef-Anlagestratege Dr. Manfred Schlumberger im n-tv Marktgespräch.

Zum Video

Berenberg Makro | Konjunktur

18.01.2016

CHINA UND ÖL: KEIN GRUND ZUR PANIK

So turbulent hat ein neues Jahr selten begonnen. Kaum war der Knall der Silvesterböller verhallt, krachte es an den Finanzmärkten der Welt. Schlechte Nachrichten aus China und ein weiterer Einbruch des Ölpreises drücken die Kurse immer weiter nach unten. Sind die Gefahren für uns wirklich so groß?

Lesen Sie "Berenberg Makro | Konjunktur" vom 18. Januar 2016

Berenberg Makro | Währungen

15.01.2016

Januar-Ausgabe Währung aktuell

Der Eurokurs notiert wegen der äußerst expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) weiter auf sehr niedrigem Niveau.

Chinas Zentralbank orientiert sich künftig an einem Währungskorb aus 13 Währungen und nicht mehr – wie bisher – nur am US-Dollar.

Die von China ausgelösten Börsen-Turbulenzen haben die japanische Währung zuletzt wieder als sicheren Hafen attraktiv gemacht.

Lesen Sie "Berenberg Makro | Währungen" Januar 2016«

Handelsblatt-Kolumne

06.01.2016

Aktien bleiben die bevorzugte Anlageklasse

Markus Zipperer, Leiter Aktien im CIO Office von Berenberg, schreibt im Handelsblatt und gibt Empfehlungen zu verschiedenen Anlageklassen ab.

Anlagetipp von Markus Zipperer

VOLKSWIRTSCHAFT

Interview mit Dr. Holger Schmieding

Chefvolkswirt Dr. Holger Schmieding im Welt/N24-Interview zum Konjunktur-Ausblick 2016

Zum Video auf welt.de

Equity Capital Markets

15.12.2015

Berenberg begleitet Vielzahl an Kapitalmarkttransaktionen

Mit 83 erfolgreich abgeschlossenen Transaktionen und einem Transaktionsvolumen von mehr als EUR 24 Mrd. seit Anfang 2013 stellte Berenberg erneut seine bedeutende Stellung im Bereich Equity Capital Markets (ECM) unter Beweis. Mit 65 ECM Transaktionen im deutschsprachigen Raum seit Anfang 2013 ist Berenberg nach Transaktionsanzahl die #1 Investmentbank im Bereich Equity Capital Markets.
Berenberg bereitet aktuell mehrere noch nicht öffentlich bekannte Transaktionen vor.

Übersicht ECM Transaktionen

PUBLIKATIONEN

16.12.2015

Aufgeschlagene Studien

Wirtschaft und Finanzmärkte Ausblick 2016

Lesen Sie unsere aktuelle Ausgabe der Publikation Wirtschaft und Finanzmärkte "Ausblick 2016"

Berenberg Makro | Geldpolitik

04.12.2015

EZB VERLÄNGERT IHR WERTPAPIER-ANKAUFPROGRAMM

Die EZB hat ihre Geldpolitik heute mit einem Bündel von Maßnahmen weiter gelockert.

Anders als von den Märkten erwartet, hat sie ihr Wertpapierankaufprogramm im Volumen von 60 Mrd. Euro pro Monat allerdings nicht aufgestockt, sondern lediglich von September 2016 auf März 2017 verlängert. Darüber hinaus wurde der Korb der erwerbsfähigen Anleihen erweitert. Wie erwartet wurde der Einlagesatz gesenkt (von –0,20 % auf –0,30 %). Die Hauptrefinanzierungsfazilität blieb bei 0,05 %.

Zum Beitrag zur EZB

AUSZEICHNUNG

26.11.2015

Die Berenbergpartner bei der Verleihung der Elite der Vermögensverwalter

Die Elite der Vermögensverwalter

Zum siebten Mal in Folge Höchstpunktzahl beim Report „Elite der Vermögensverwalter“ (Handelsblatt)

v.l.n.r. Franz Josef Pschierer, Bayerischer Wirtschafts-Staatssekretär, Dr. Hans-Walter Peters, Partner Berenberg, Dr. Peter Raskin, Leiter Private Banking Berenberg, Karsten Wehmeier, Leiter Unternehmenskommunikation Berenberg, Hans-Kaspar v. Schönfels, Chefredakteur Elite-Report

Lesen Sie mehr über die Elite Report-Auszeichnung

Debt Capital Markets

16.11.2015

Debt Capital Markets startet durch

Berenberg erweiterte 2014 seine bereits bedeutende Stellung im Neuemissionsgeschäft für Anleihen durch die erfolgreiche Durchführung von zahlreichen internationalen Transaktionen in den Bereichen Corporate Bonds, Convertibles, Covered Bonds, Schuldscheine sowie Anleihen staatsnaher Emittenten. Hierbei agierte Berenberg acht Mal als Bookrunner. Zu den zahlreichen Highlights gehörten unter anderem die erste EUR 500 Mio. Benchmark-Emission als Sole Global Coordinator und Bookrunner für die Slowakei, die EUR 210 Mio. (Float) sowie EUR 35 Mio. (Fix) Privatplatzierung für das Land Niederösterreich, im Corporates-Bereich eine EUR 275 Mio. Wandelschuldverschreibung inklusive Aufstockung für Grand City Properties S.A. sowie die EUR 250 Mio. Hapag-Lloyd Anleihe im High Yield Segment, welche Berenberg federführend am Markt platzieren konnte. Berenberg platzierte zudem weitere internationale Transaktionen in Griechenland (Intralot SA EUR 250 Mio. High Yield) und in Großbritannien (Playtech PLC EUR 297 Mio. Convertible) mit großem Erfolg.

Anknüpfend an das erfolgreiche Jahr 2014 arbeitet das DCM-Team von Berenberg auch gegenwertig an weiteren noch nicht öffentlichen Transaktionen, die in naher Zukunft zum Abschluss kommen. 

Ausgewählte DCM Transaktionen

VERANSTALTUNG

Berenberg Women Only

80 Teilnehmerinnen nahmen an der vierten „Berenberg Women Only“ Veranstaltung Hamburg teil. Unter dem Thema „Erfolgreiche Frauen in Männerdomänen“ ging es darum, sich erfolgreich in der Männerwelt zu behaupten, welchen Stereotypen Frauen im Top-Management begegnen und wie sich Karriere und Familie vereinbaren lassen.

Zum Bericht "Berenberg Women only"

BERENBERG ART CONSULT

Die Kunst im Zelt

Sie will jünger sein als die Art Basel und mit der TEFAF in Maastricht konkurrieren – beides gelingt der „Frieze“ in London nicht richtig – und dennoch ist sie einen Besuch wert, meinen die Experten von Berenberg Art Consult.

Zum Bericht über die Frieze 2015 in London

VOLKSWIRTSCHAFT

22.10.2015

HWWI/Berenberg-Städteranking 2015: München schlägt Dauersieger Frankfurt

München ist Sieger im HWWI/Berenberg-Städteranking 2015. Der stets Zweitplatzierte löst Dauersieger Frankfurt ab, der auf Platz vier rutscht. Bereits zum vierten Mal haben das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut HWWI und Berenberg die 30 größten Städte Deutschlands auf ihre Zukunftsfähigkeit untersucht. 

Zur Pressemitteilung

Zur Studie "Berenberg-Städteranking"

SPONSORING

16.10.2015

Berenberg Preis für Wissenschaftssprache

Den Berenberg-Preis für Wissenschaftssprache erhält  der Historiker Anton F. Guhl (2. v. l.). Ihm gratulierten die Vorstandsvorsitzende der Universitäts-Gesellschaft Hamburg Elke Weber-Braun (r.), die Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank und Dirk Wehmhöner, Leiter Private Banking Hamburg.

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird für in Deutsch verfasste wissenschaftlich herausragende Arbeiten verliehen, die ästhetisch ansprechend und besonders verständlich geschrieben sind. Mit ihm soll das Bemühen um die Qualität der deutschen Wissenschaftssprache gefördert werden. Der Preis wird von der Universitäts-Gesellschaft Hamburg verliehen und von der Berenberg Bank Stiftung von 1990 zur Verfügung gestellt.

Emerging Markets

15.10.2015

Brasilien: Verspielt Roussef das Erbe ihrer Vorgänger?

Der wirtschaftliche Aufstieg des flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößten Landes der Welt begann vor etwa 20 Jahren nach dem Ende der Hyperinflation. 

Mit seiner Wirtschaftsleistung von circa 2 400 Mrd. US-Dollar (auf der Basis von Kaufkraftparitäten) rangierte Brasilien Ende 2014 global an siebter Position. 

Innerhalb der Gruppe der Schwellenländer wies es über viele Jahre eine hohe Wachstumsdynamik auf. Bei einem Pro-Kopf-Einkommen von ungefähr 
 12 100 US-Dollar besteht allerdings nach wie vor eine Riesenlücke zu den großen westlichen Volkswirtschaften.

Mehr dazu lesen Sie im anhängenden Dokument.

VOLKSWIRTSCHAFT

30.09.2015

Berenberg/HWWI-Studie Digitalökonomie: „Digitalökonomie - Die Welt vernetzt sich völlig neu“

Die Privatbank Berenberg und das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) haben in ihrer aktuellen Studie das Thema Digitalökonomie untersucht. „Alte Wettbewerbsvorteile und Marktanteile geraten durch disruptive Innovationen unter Druck. Dabei bricht eine neue digitale Gründerzeit an: Wettbewerbsfähig bleibt, wer Wagniskapital mit neuen Ideen verbindet“, sagt Prof. Dr. Henning Vöpel, Direktor des HWWI. „Gerade Deutschland muss sein bislang erfolgreiches Wirtschaftsmodell vor dem Hintergrund der Digitalisierung und des demografischen Wandels erneuern.“

Zur Studie "Digitalökonomie"

PRESSE

10.08.2015

Dr. Mickey Levy wird Chefvolkswirt für USA und Asien

Berenberg baut sein Geschäft mit institutionellen Investoren in den USA weiter aus und gewinnt den langjährigen Chefvolkswirt der Bank of Amerika Mickey Levy als Chefvolkswirt für die USA, Lateinamerika und Asien.

Zur Presseinformation "Dr. Mickey Levy"

PRESSE

14.07.2015

Euromoney

Euromoney: Berenberg ist „Best Equity House in Germany“

Die Hamburger Privatbank Berenberg ist bei den „Euromoney Awards for Excellence“ des gleichnamigen renommierten Wirtschaftsmagazins als „Best Equity House in Germany 2015“ ausgezeichnet worden.

Lesen Sie mehr über die Auszeichnung „Best Equity House in Germany“

SchmiedingBlog

Foto von Dr. Holger Schmieding

SchmiedingBlog

In his webblog Berenberg's chief economist Dr Holger Schmieding writes about current market events - and his view on them.

 
 

 Seit 1993 berichtet Dr. Schmieding über die Finanzwelt.

 

 

Aktuelle Themen der Finanzwelt werden beleuchtet und kritisch hinterfragt.

Private Banking

„Die Professionalisierung im Stiftungswesen ist dringender denn je“

Die Niedrigzinsphase bringt so manche Stiftung in Schwierigkeiten. Die Missstände in der Stiftungslandschaft, Denkfehler bei der Stiftungsgründung und was es zu verbessern gilt, erklären die Stiftungsexperten Professor Ulrich Burgard, Anwaltskanzlei Belmont Legal, und Klaus Naeve, Leiter Stiftungsberatung bei Berenberg.

Lesen Sie das Interview aus dem private banking magazin hier.

Geschäftsbericht

April 2015

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht 2014

Berenberg hat ihren Wachstumskurs auch 2014 fortgesetzt. Einzelheiten finden Sie in unserem Geschäftsbericht 2014.

Blättern Sie hier durch unseren Geschäftsbericht

PRESSE

10.02.2015

Euromoney Private Banking Survey 2015: Berenberg Aufsteiger des Jahres

Das renommierte britische Finanzmagazin „Euromoney“ kürt alljährlich die besten Anbieter von Private-Banking- Dienstleistungen rund um den Globus. Berenberg machte dieses Jahr bei den deutschen Banken den größten Sprung nach vorn. Berenberg konnte sich in der Kategorie „Best Private Bank in
Germany“ am deutlichsten verbessern und stieg von Platz 8 auf Platz 3.

Zur Pressemitteilung

ECONOMICS

Abbildung einer Bilanz

Berenberg Macro News

Unsere Berenberg Volkswirte in London analysieren täglich die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Hier finden Sie Analysen und Prognosen zur Eurozone und globalen Wirtschaft und zur nationalen und internationalen Finanzmarktentwicklung. 

Aktuelle Macro News Liste
Berenberg Wappen