Das Wappen von Berenberg

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Stand 13. Dezember 2021

Berenberg nimmt seine Verantwortung für den Datenschutz und die Informationssicherheit sehr ernst. Der sorgsame Umgang mit sämtlichen personenbezogenen Daten ist ein Kern unserer Tätigkeit und die Grundlage für unsere Verfahren und Abläufe. Als Privatbank mit internationaler Präsenz unterliegen wir in den Ländern, in denen wir tätig sind, verschiedenen anwendbaren Datenschutzvorschriften. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie im Geltungsbereich der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) darüber, welche personenbezogenen Daten wir auf welcher Rechtsgrundlage im Rahmen der Nutzung dieser Website und den damit verbundenen Funktionen erheben und zu welchen Zwecken wir diese personenbezogenen Daten verarbeiten.

1. Verantwortlicher und Kontakt

Verantwortlich für den Webauftritt von Berenberg ist die

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Neuer Jungfernstieg 20

D - 20354 Hamburg

Telefon +49 40-350 60-0

Telefax +49 40 350 60-900

E-Mail info@berenberg.de

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, oder Ihrer Rechte geltend machen möchten, können Sie sich gerne unter den hier genannten Kontaktdaten an uns wenden.

2. Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter Datenschutz@berenberg.de

3. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Personenbezogene Daten werden nachfolgend auch als Daten bezeichnet.

4. Automatisierte Datenerhebung auf dieser Website

In Verbindung mit Ihrem Besuch auf unserer Website übermittelt Ihr Endgerät aus technischen Gründen automatisch Daten, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen. Dies sind:

  • IP-Adresse des Nutzers,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage,
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite),
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,
  • jeweils übertragene Datenmenge,
  • Website, von der die Anforderung kommt,
  • Betriebssystem des Nutzers sowie
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Die Speicherung erfolgt aus Gründen der Datensicherheit und um die Stabilität und Betriebssicherheit unseres Systems zu gewährleisten. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Löschung der Daten mit Personenbezug erfolgt automatisch alle 28 Tage.

Da es Berenberg nicht möglich ist, Ihre IP-Adresse zuzuordnen (dies kann nur Ihr Internet-Provider) und eine Mustererkennung auf einen längeren Zeitraum durch eine kurz getaktete Löschung unterbleibt, überwiegt Berenbergs Interesse an dem ordnungsgemäßen Betrieb der Website gegenüber möglichen schutzwürdigen Interessen der Besucher. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorgenannten Daten zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Websitebetriebs sind unsere berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Abs. (1) lit. f DSGVO.

5. Hosting unserer Website

Wir betreiben unsere Webseite auf Servern von Microsoft Ireland Operations Limited, Atrium Building Block B, Carmenhall Road, Sandyford Industrial Estate, Dublin 18, Ireland (Azure-Cloud). Die von uns genutzten Serverstrukturen von Microsoft befinden sich innerhalb der Europäischen Union.

6. Consent Management System

Zur Verwaltung von Einwilligungen für den Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien nutzen wir auf unserer Website den Zustimmungsverwaltungsdienst der Digital Data Solutions B.V., Plantage Middenlaan 42a, 1018 DH, Amsterdam, Niederlande (CookieFirst). In diesem Zusammenhang werden die folgenden Daten verarbeitet:

  • Datum und Uhrzeit des Besuchs,
  • Browser-Information,
  • Informationen zur Einwilligung (insbesondere IP-Adresse und Zeitpunkt der Einwilligung; beide Datenpunkte werden für einen Zeitraum von 12 Monaten zum Nachweis Ihrer Einwilligung gespeichert),
  • Geräteinformationen,
  • Opt-in- und Opt-out-Daten,
  • die anonymisierte IP-Adresse des anfragenden Geräts,
  • die einzige genaue Webseite, auf der die Zustimmung erteilt wurde, sowie
  • der ungefähre Standort des Besuchers.

Rechtsgrundlage dafür sind Art. 6 Abs. 1 lit. c und f DSGVO: Wir verwenden CookieFirst zur Einholung und Verwaltung Ihrer Einwilligung(en).

7. Newsletter

Um die auf https://newsletter.berenberg.de angebotenen und von Ihnen bestellten Newsletter an Sie zu verschicken, werden Sie im Bestellformular nach Ihrer E-Mail-Adresse gefragt und um anschließende Bestätigung einer nachfolgenden E-Mail gebeten (sogenanntes Double-Opt-In-Verfahren). Diese Bestätigung soll sicherstellen, dass niemand eine fremde E-Mail-Adresse für einen Newsletter registrieren kann.

Im Rahmen der Anmeldung und Abbestellung des Newsletters werden die folgenden Daten für einen Zeitraum von 12 Monaten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit,
  • E-Mail-Adresse,
  • Name, Vorname,
  • Bestätigungs-E-Mails und
  • IP-Adresse.

Wenn Sie sich auf unseren Seiten für Newsletter anmelden, können Sie diese(n) jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier wieder abbestellen. Einen Abmeldelink finden Sie auch in jedem Newsletter am Ende.

Die von Ihnen bestellten Newsletter enthalten einen sogenannten „Web-Beacon“: Dies meint eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters abgerufen wird. Anhand des Web-Beacon lässt sich durch bestimmte technische Daten, nämlich

  • Browser- und Systemtyp,
  • IP-Adresse,
  • Zeitpunkt des Abrufs und
  • welcher Link aus welchem Mailing und welcher Versendung aufgerufen wurde.

feststellen, ob die Newsletter geöffnet wurden, wann sie geöffnet wurden und welche Links innerhalb der Newsletter angeklickt wurden. Diese Informationen werden nicht einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet, sondern nur anonymisiert gespeichert. Die Auswertungen dienen dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen und zu optimieren.

Der Versand und die Auswertung der Newsletter erfolgt durch die Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, 79106 Freiburg, mit der wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen haben. Inxmail verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Darüber hinaus kann Inxmail diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter. Inxmail nutzt Ihre Daten jedoch nicht, um Sie selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. Die Rechtsgrundlage für den Versand und die Auswertung der Newsletter ist ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. (1) lit. a DSGVO.

8. Cookies

Wir speichern so genannte „Cookies“, um bestimmte Funktionen unserer Webseite anbieten zu können und die Nutzung unserer Webseite zu optimieren. „Cookies“ sind kleine Dateien, die mit Hilfe Ihres Internetbrowsers auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die Einzelheiten finden Sie hier.

9. Für Analysen, Werbung und ähnliche Technologien verwendete Dienste

Google

Je nach Ihrer Einwilligung im Rahmen unserer Cookie-Policy, die Sie hier einsehen und anpassen können, benutzen wir verschiedene Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy Mountain View, California 94043, USA, für Nutzer aus dem EWR und der Schweiz der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de. Die entsprechenden Datenverarbeitungsbedingungen sehen eine Geltung der Standardvertragsklauseln für Übertragungen in Drittländer wie z.B. die USA vor. Die Verwendung dieser Dienste erfolgt auf Grundlage Ihrer jeweiligen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Im Einzelnen verwenden wir folgende Dienste von Google:

Google Analytics erhebt von Ihnen pseudonyme Daten über die Nutzung unserer Webseite einschließlich Ihrer verkürzten IP-Adresse und verwendet Cookies. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite (einschließlich Ihrer verkürzten IP-Adresse) werden an einen Server von Google (z.B. in den USA) übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung unserer Webseite und der Internetnutzung verbundene Analysen und Auswertungen zu generieren.

Die Google Retargeting und Conversion-Technologie von Google Ads ermöglicht es uns, Sie gezielt mit personalisierter, interessenbezogener Werbung anzusprechen, wenn Sie sich bereits für Angebote von uns interessiert haben. Durch die Conversion-Technologie können wir mit Hilfe von Werbemitteln (sogenannten Google Ads) auf externen Webseiten auf unsere Angebote aufmerksam machen. Wir können über den Dienst zudem durch einen Vergleich mit den Daten der Werbekampagnen ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten erhalten wir hierüber nicht, insbesondere können wir Sie nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Mit Google AdSense können wir maßgeschneidert Werbeanzeigen auf unserer Website schalten. Bei diesem Dienst von Google erhalten wir keine Daten, die uns eine Identifizierung einzelner Personen erlauben.

Das Google Data Studio ist eine Software von Google zur Berichterstellung mit unterschiedlichen Datenquellen. Wir erstellen damit Berichte für unsere eigene Erfolgskontrolle. Dabei kann das Google Data Studio auf Daten zugreifen, die von anderen von uns benutzten Diensten von Google erhoben werden. Dazu zählen insbesondere Google Analytics und Google Ads. Wir erhalten von Google wiederum aggregierte Darstellungen, die uns keinen Einzelpersonenbezug ermöglichen.

Mit Google Optimize können wir herausfinden, welche Websitekompenenten den Nutzern unserer Website am besten gefallen. Zu diesem Zweck spielen wir unterschiedliche Versionen der Website aus (z.B. mit unterschiedlichen Farben und Größen der anklickbaren Buttons), um dann anhand der von Google Optimize gesammelten Interaktionsdaten unsere Website und vor allem die User Experience zu verbessern. Auch bei diesem Dienst von Google erhalten wir keine Daten, die uns eine Identifizierung einzelner Personen erlauben.

Den Google Tag Manager nutzen wir zur Vereinfachung des Verwaltens und Hinzufügens von Marketing-Pixeln und Tracking-Codes auf unserer Website. Zur Vermeidung unnötiger, fehleranfälliger Einzeleingriffe in den Quellcode dieser Website wird der Google Tag Manager einmal hinzugefügt und agiert danach als eine Art Container für weiteren Code. Nicht zuletzt haben wir über dieses Tool einen guten Überblick über alle Tools und Tracker von Drittanbietern, die wir einsetzen. Auf diese Weise können wir auch die Einhaltung der Vorgaben der DSGVO besser absichern.

10. LinkedIn Insight Tag

Je nach Ihrer Einwilligung im Rahmen unserer Cookie-Policy, die Sie hier (einschließlich der Details zu den erfassten Daten) einsehen und anpassen können, verwenden wir auf unserer Website außerdem das Conversion Tracking Tool LinkedIn Insight Tag der LinkedIn Ireland Unlimited Company, LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Ireland („LinkedIn“). Mitglieder von LinkedIn können die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken außerdem in ihren Kontoeinstellungen steuern. Informationen zum Datenschutz bei LinkedIn finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?src=direct%2Fnone&veh=direct%2Fnone. Für die Verwendung dieses Tools haben wir mit LinkedIn auch einen Auftragsverarbeitungsvertrag einschließlich Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

LinkedIn teilt keine personenbezogenen Daten mit uns, sondern bietet anonymisierte Berichte über die Webseiten-Zielgruppe und die Anzeigeleistung an. Ergänzend gibt es über das LinkedInInsight Tag die Möglichkeit eines Retargetings. Wir können mit Hilfe dieser Daten zielgerichtete Werbung außerhalb unserer Website anzeigen, ohne dass wir Sie als Websitebesucher identifizieren können. Rechtsgrundlage für den Einsatz ist Ihre ausdrückliche Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

11. Eingebundene Drittinhalte

YouTube

Wir binden auf unserer Webseite YouTube Videos ein. YouTube ist ein Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy Mountain View, California 94043, USA, für Nutzer aus dem EWR und der Schweiz der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Diese YouTube Videos werden von den Servern von YouTube geladen, sodass Ihr Endgerät bestimmte technisch notwendige Daten an YouTube übermittelt. Insbesondere ist nicht ausgeschlossen, dass YouTube die Ihnen zugewiesene IP-Adresse zur Kenntnis nehmen kann. Soweit hierbei personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt dies auf Grundlage der Datenschutzerklärungen von Google. Bitte beachten Sie außerdem, dass Google personenbezogene Daten möglicherweise innerhalb der Unternehmensgruppe und mit anderen Dritten teilt. Dabei kann es zu einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA und in andere Drittländer, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht, kommen. Ausweislich der Website wird Google die von der EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 DSGVO nutzen.

Die Einbindung von YouTube Videos erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) bzw. unserer berechtigten Interessen, Ihnen die entsprechenden Inhalte und Funktionalitäten zur Verfügung stellen zu können, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

12. Social Media / Internetpräsenz

LinkedIn

Unsere LinkedIn-Präsenz ist hier zu finden: https://www.linkedin.com/company/berenberg-bank. Für im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz ansässige Nutzer wird LinkedIn von der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland betrieben („LinkedIn Ireland“) betrieben. Für alle anderen Nutzer ist Betreiber die LinkedIn Corporation, 1000 W Maude Ave, Sunnyvale, CA 94085, USA. Die Datenschutzrichtlinie von LinkedIn finden Sie hier: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=homepage-basic_join-form-privacy-policy. Darin finden Sie auch Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten für Ihr LinkedIn-Profil. LinkedIn Ireland übermittelt personenbezogene Daten auch in die USA und weitere Drittländer außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Ausweislich der Website nutzt LinkedIn die von der EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 DSGVO.

Twitter

Unsere Twitter-Präsenz ist hier zu finden: https://twitter.com/Berenberg_Econ. Twitter wird von der Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 („Twitter“) betrieben. Die Datenschutzrichtlinie von Twitter finden Sie hier: https://twitter.com/de/privacy. Für im Europäischen Wirtschaftsraum und dem Vereinigten Königreich ansässige Nutzer ist Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07 Irland, der für die Verarbeitung Verantwortliche. Auch Twitter gewährleistet nach eigenen Angaben ein angemessenes Schutzniveau für die Rechte von betroffenen Personen bei einer Übertragung in Drittländer.

Xing

Unsere XING-Präsenz finden Sie unter https://www.xing.com/pages/berenbergbankjoh-berenberggossler-co-kg. XING wird von der New Work SE, Dammtorstrasse 30, 20354 Hamburg, Deutschland („XING“) betrieben. Die Datenschutzerklärung von XING finden Sie hier: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung. Darin finden Sie auch Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten für Ihr Konto sowie Informationen zur Datenübermittlung an Drittländer: XING übermittelt personenbezogene Daten auch in Drittländer außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht. Laut Datenschutzerklärung nutzt Xing, soweit erforderlich, die von der EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 DSGVO.

13. Weitergabe von Daten an Dritte im Allgemeinen

Auf der Grundlage von Art. 28 Abs. 1 DSGVO geben wir personenbezogenen Daten an externe Dienstleister als unsere Auftragsverarbeiter weiter. Die Auftragsverarbeiter dürfen die Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken verwenden. Einschließlich der in dieser Datenschutzerklärung bereits ausdrücklich genannten Auftragsverarbeiter setzen wir folgende Kategorien von Auftragsverarbeitern ein:

  • IT-Dienstleister,
  • Cloud-Dienstleister,
  • Hosting-Dienstleister,
  • Marketing-Dienstleister.

Wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen Nutzung unserer Webseite oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist, werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an geschädigte Dritte weitergeleitet. Dies geschieht jedoch nur dann, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges beziehungsweise missbräuchliches Verhalten vorliegen. Eine Weitergabe kann auch dann stattfinden, wenn dies der Durchsetzung Ansprüchen dient. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden. Die Weitergabe dieser Daten erfolgt auf Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. auf Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Im Rahmen der Organisation unseres Betriebs, der Finanzbuchhaltung und der Einhaltung gesetzlicher Pflichten, wie z. B. der Archivierung, offenbaren oder übermitteln wir hierbei dieselben Daten, die wir zum Zweck der Kostenerstattung oder ggf. im Zusammenhang mit der Geltendmachung, Sicherung oder Verteidigung von Ansprüchen von Ihnen verarbeitet haben, ggf. an die Finanzverwaltung, Berater, wie z. B. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister. Die Weitergabe dieser Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, der Wahrnehmung unserer Aufgaben sowie zur Durchführung der Kostenerstattung, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. auf Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

14. Drittlandsübermittlung

Wenn wir Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes („EWR“), sogenannte Drittländer (wie z.B. das Vereinigte Königreich, die Schweiz oder die USA), bzw. Daten an Empfänger in Drittländern übermitteln, erfolgt dies im Einklang mit den besonderen Voraussetzungen der Artt. 44 ff. DSGVO. Dies kann z.B. wie für das Vereinigte Königreich aufgrund eines bestehenden Angemessenheitsbeschlusses oder im Übrigen auf Basis der Vereinbarung der jeweils gültigen Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission erfolgen.

15. Automatisierte Einzelentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung oder Profiling.

16. Löschung Ihrer Daten

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie verarbeitet haben, nicht mehr erforderlich sind. Wir bewahren Ihre Daten außerdem weiter auf, wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder die Daten zur Sicherung, Geltendmachung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden. Soweit Daten aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, wird die Verarbeitung eingeschränkt. Die Daten stehen einer weiteren Verwendung dann nicht mehr zur Verfügung. Die weitergehende Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer vorgenannten berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

17. Ihre Rechte als Betroffener

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Recht auf Auskunft

  • Sie haben das Recht, von uns jederzeit auf Antrag eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang des Art. 15 DSGVO und § 34 BDSG zu erhalten.

Recht auf Berichtigung

  • Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten.

Recht auf Löschung

  • Sie haben das Recht, unter den in Art. 17 DSGVO und § 35 BDSG beschriebenen Voraussetzungen von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Voraussetzungen sehen insbesondere ein Löschungsrecht vor, wenn die personenbezogenen daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind sowie in Fällen der unrechtmäßigen Verarbeiten, des Vorliegens eines Widerspruchs oder des Bestehens einer Löschpflicht nach Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaates, dem wir unterliegen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

  • Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zwischen Ihnen und uns umstritten ist, für die Dauer, welche die Überprüfung der Richtigkeit erfordert sowie im Fall, dass Sie bei einem bestehenden Recht auf Löschung anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung verlangen; ferner für den Fall, dass die Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie wenn die erfolgreiche Ausübung eines Widerspruchs zwischen Ihnen und uns noch umstritten ist.

Recht auf Datenübertragbarkeit

  • Sie haben das Recht, von uns die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

  • Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einzulegen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde

  • Sie haben das Recht, sich bei Beschwerden an eine Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu wenden. In Hamburg können Sie sich an Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Ludwig-Erhard-Str. 22, 20459 Hamburg wenden. Im Vereinigten Königreich können Sie sich an das Information Commissioner’s Office wenden, dessen Hauptsitz sich unter der Adresse Wycliffe House, Water Lane, Wilmslow, Cheshire, SK9 5AFed, United Kingdom befindet.

Um Ihre Recht geltend zu machen, können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben in Ziffer [2] angegebene Adresse stellen. Die bei Ausübung Ihrer Rechte gem. Artt. 15 bis 22 DSGVO von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Umsetzung dieser Rechte und zum Nachweis hierüber speichern wir. Diese Verarbeitungen beruhen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i. V. m. Artt. 15 bis 22 DSGVO und § 34 Abs. 2 BDSG.