Industriemetall-Superzyklus beschleunigt, nicht verlangsamt

Im „Fokus" kommentieren wir außergewöhnliche Marktereignisse und analysieren kapitalmarktbezogene Sonderthemen. In dieser Ausgabe beleuchten wir die jüngste Entwicklung von Industriemetallen und setzen sie in den Kontext des von uns erwarteten Superzyklus der Dekarbonisierung.

Im April letzten Jahres stellten wir die These auf, die Industriemetallnachfrage dürfte getrieben durch den Kampf gegen den Klimawandel strukturell Rückenwind erfahren. Das Angebot wäre darauf wiederum bis dato nicht vorbereitet. In Summe würden wir damit am Anfang eines neuen Superzyklus stehen. Bis April dieses Jahres lief alles „nach Plan“ und Industriemetalle gewannen etwa 50% in US-Dollar hinzu. Seitdem haben sie den Rückwärtsgang eingelegt. Hat sich der Superzyklus in Luft aufgelöst? Ganz im Gegenteil argumentieren wir und sehen gute Chancen jetzt noch in diesen einzusteigen.

Kemper Ludwig
Ludwig Kemper

Ludwig Kemper ist seit Oktober 2019 als Analyst im Bereich Multi Asset Strategy & Research tätig. Sein Aufgabenbereich umfasst die Generierung von Investmentideen und die Erstellung von Analysen zur Unterstützung von Investment-entscheidungen. Darüber hinaus wirkt er an der Kapitalmarktpublikation mit und konzentriert sich hierbei auf den Rohstoffsektor.Zuvor absolvierte Kemper ein duales Studium bei Berenberg in Kooperation mit der Hamburg School of Business Administration. In seinen Praxisphasen war er im Investment Banking, Equity Research und dem diskretionären sowie quantitativen Asset Management eingesetzt. Den Bachelor-Titel in Business Administration erhielt er als Jahrgangsbester mit Auszeichnung.

Multi Asset Strategy & Research Analyst