Pressemeldung | 01. Mär 2022
Corporate Banking

Berenberg Green Energy Junior Debt Fund finanziert 65,2 MWp Solarpark für die Greencells Group in Ungarn

Lesedauer: 2 MIN

Berenberg und der internationale EPC & Solarparkentwickler Greencells Group starten ihre Zusammenarbeit mit dem ungarischen Solarpark „Szügy“. Der Berenberg Green Energy Junior Debt Fund III stellt eine Junior Debt Finanzierung für die Bau- und Inbetriebnahmephase des 65,2 MWp Solarparks. Die Privatbank Berenberg agiert als Anlageberater des Fonds.

Mit dem Bau des Solarparks “Szügy” mit einer Kapazität von 65,2 MWp hat Greencells bereits begonnen, die Inbetriebnahme ist für Oktober 2022 vorgesehen. Der Park verfügt über eine staatlich garantierte Einspeisevergütung / Feed-in-tariff (FIT) über einen Zeitraum von 25 Jahren ab Inbetriebnahme.

Für den Solarpark werden rd. 121.000 Photovoltaik-Module verbaut, die den Strombedarf von ca. 22.500 Haushalten decken können und ca. 78.820 MWh produzieren sollen. Darüber hinaus kann der Ausstoß von 24.750 Tonnen CO2 vermieden werden, was einer Emission von etwa 140 Mio. PKW-Kilometern entspricht. Das Projekt unterstützt Ungarn dabei, unabhängiger von fossilen Brennstoffen wie Kohle, Gas und Kernenergie zu werden, die bis heute Ungarns größte Energiequelle in der Stromerzeugung darstellen.

Das Projekt Szügy ist das bisher größte Investment von Geencells im ungarischen Photovoltaikmarkt, weitere Projekte sind in Planung. Andreas Hoffmann, Greencells CEO erklärte: „Ungarn hat sich, wie viele ost- und zentraleuropäische Länder, rasant zu einem hoch attraktiven Markt für Solarenergie entwickelt. Greencells ist nach errichteter Kapazität bereits heute Marktführer in Ungarn und wird diese Position weiter ausbauen. Auch in Ungarn ist

Solarenergie heute die günstigste Form umweltfreundlicher Energieerzeugung und vollkommen unabhängig von staatlichen Fördermaßnahmen hoch wirtschaftlich.“

Torsten Heidemann, Head of Infrastructure & Energy hebt hervor: „Das Projekt Szügy ist das erste Investment der Berenberg Fonds in Ungarn und demonstriert somit einen weiteren erfolgreichen Einstieg in einen neuen Markt.“ Olaf Lüdemann, Head of Energy Advisory bei Berenberg kommentierte: “Wir sind stolz, Greencells bei der Umsetzung des Projektes Szügy unterstützen zu können und freuen uns in der Zukunft weitere Projekte mit Greencells zu begleiten. Greencells ist durch seine langjährige Erfahrung hervorragend aufgestellt, um internationale Projekte dieser Größenordnung erfolgreich umzusetzen.“

Über Berenberg
Berenberg wurde 1590 gegründet und gehört heute mit den Geschäftsbereichen Wealth and Asset Management, Investmentbank und Corporate Banking zu den führenden europäischen Privatbanken. Das Bankhaus mit Sitz in Hamburg wird von persönlich haftenden Gesellschaftern geführt und hat eine starke Präsenz in den Finanzzentren Frankfurt, London und New York. Das zum Corporate Banking gehörende Geschäftsfeld Infrastructure & Energy berät Kunden und Investoren bei allen transaktions-, finanzierungs- und projektbezogenen Fragen. Unter den Namen Berenberg Green Energy Junior Debt Fund I, II und III hat Deutschlands älteste Privatbank bereits drei Junior Debt-Fonds für professionelle Anleger mit einem Gesamtvolumen von insgesamt rund 600 Mio. Euro aufgelegt. Mit dem Ende 2021 aufgelegten vierten Renewable Energy Debt Fund baut Berenberg sein Kreditfondsportfolio weiter aus. Die Fonds finanzieren weltweit Erneuerbare-Energien-Anlagen in Form von Junior Debt und entsprechen sowohl hinsichtlich ihrer Diversifikation als auch des umgesetzten Rendite-Risiko-Profils den hohen Anforderungen der Investoren. Gleichzeitig tragen sie zur weltweiten Energiewende bei und leisten so einen wichtigen Beitrag.

Über Greencells
Die Greencells Group ist ein globaler Projektentwickler und Anbieter von EPC- und O&M-Dienstleistungen für Solargroßkraftwerke. Mit einer Erfolgsbilanz von über 2,3 GWp installierter Kapazität ist das Unternehmen ein erfahrener Partner für die optimale Planung, Finanzierung, Umsetzung und den Betrieb von Solarparks. Die Unternehmen der Greencells Group beschäftigen rund 100 Mitarbeiter sowie mehrere hundert Facharbeiter auf ihren aktiven Baustellen. Als einer der größten europäischen Anbieter von Solarkraftwerken war die Greencells Group bereits erfolgreich an der Errichtung oder Planung von mehr als 135 Photovoltaikanlagen in über 25 Ländern beteiligt.

Kontakt

Sandra Hülsmann
Pressereferentin
Telefon +49 40 350 60-8357