Horizonte Handout August 2022

Berenberg Horizonte Handout

Kompakter Ausblick auf Kapitalmärkte, Volkswirtschaft, Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Währungen. Jeden Monat neu.

Volkswirtschaft

  • Der Inflationsdruck bleibt hoch und mindestens in Deutschland droht eine Energiekrise. Verbraucher sind verunsichert.
  • Lieferengpässe, Energiekrise, Inflation, steigende Zinsen – dieses gesamtwirtschaftliche Gemisch führt in die Rezession.
  • Notenbanken müssen die Geldpolitik straffen, auch wenn sich die Konjunktur eintrübt. Nun hat auch die EZB reagiert.

Aktien

  • Aktienmärkte konnten sich leicht erholen. Negative Konjunktur- und Gewinndynamik dürften jedoch Gegenwind darstellen.
  • Analysten haben Gewinnerwartungen deutlich reduziert, sind unserer Meinung nach aber noch zu positiv für 2022.
  • Wir positionieren uns mit einem moderaten Aktienuntergewicht, da die Risiken aktuell noch dominieren.

Anleihen

  • Sichere Staatsanleihen zwischen restriktiver Zinspolitik und Rezessionssorgen gefangen. Inversion der Renditestrukturkurve.
  • Risikoaufschläge bei Schwellenländeranleihen weiter im Aufwärtstrend. Spreads von EUR-IG-Anleihen unter Druck.
  • Wir gewichten Anleihen unter und bleiben bei Kreditrisiken weiterhin vorsichtig positioniert. Duration: weniger kurz als zuvor.

Alternative Investments / Rohstoffe

  • Öl dominiert von Rezessionssorgen, physischer Markt bleibt aber weiter knapp. Stärker fallende Preise unwahrscheinlich.
  • Gold leidet unter Dollarstärke. Nachdem Risikoprämien ausgepreist wurden, jetzt wieder positives Überraschungspotenzial.
  • Industriemetalle bilden Boden und bieten Aufwärtspotenzial. Produzenten leiden zunehmend unter hohen Inputkosten.

Währungen

  • Trotz der ersten Zinserhöhung bleibt der Euro schwach. Andere Zentralbanken waren schneller und wirken entschlossener.
  • Gegenüber dem US-Dollar und dem Schweizer Franken rangiert der Euro um die Parität.
  • Der Schweizer Franken profitiert noch immer von der überraschenden Zinserhöhung und von der Risk-off-Stimmung.