Pressemeldung | 04. Feb 2022
Corporate Banking

Berenberg Green Energy Junior Debt Funds finanzieren Solarparks für CCE Holding in Italien und Chile

Lesedauer: 3 MIN

Garsten/Hamburg. Die Privatbank Berenberg und der Photovoltaikexperte CCE Holding beginnen ihre Zusammenarbeit direkt mit zwei erfolgreichen Transaktionen. Sie umfassen die Kauf- und Errichtungskosten des baureifen italienischen Solarparks „Montalto di Castro“ sowie die Kosten für die Übernahme des operativen chilenischen Solarparks „La Huella“ durch die CCE Holding. Beide Transaktionen werden durch die Berenberg Green Energy Junior Debt Funds gemeinsam mit der CCE Holding, bzw. deren Investor, der Ärzteversorgung Thüringen, finanziert. Berenberg agiert als Anlageberater des Fonds.

Der kürzlich in Betrieb genommene Solarpark La Huella liegt in der Atacama Wüste in Chile und hat eine Leistung von 87 MWp. Die Sonneneinstrahlung in Äquatornähe ist eine der höchsten auf der Welt und liefert ganzjährig hohe Erträge. Das Photovoltaikkraftwerk wurde von den Gesellschaftern der CCE Holding bereits final entwickelt und errichtet. Finanziert wurde das gesamte Vorzeigeprojekt von der Ärzteversorgung Thüringen, die auch Gesellschafter der CCE Holding ist. Der Solarpark Montalto di Castro liegt in der Region Latium in der Mitte Italiens und wird mit einer Leistung von 41MWp errichtet. Der Bau des in zwei Teilparks unterteilten Projekts, das von den Gesellschaftern der CCE Holding entwickelt wurde, soll im ersten Quartal 2022 beginnen und bis spätestens Mitte des Jahres 2023 abgeschlossen werden. Beide Solarparks liefern durch die gegensätzlichen Sommer- und Winterperioden eine natürliche Absicherung der Erträge im Portfolio.

Die Projekte erreichten im Dezember 2021 zeitgleich Financial Close und bedeuten neben einer weiteren Projektfinanzierung in Italien den Markteintritt in Chile für die Berenberg Green Energy Fonds.

Die Akquisitionen von La Huella und Montalto di Castro sind die ersten Investitionen einer großen Transaktions-Pipeline der CCE Holding in Chile und Italien. Martin Dürnberger und Jörg Menyesch, Geschäftsführer der CCE Holding merkten an: „Wir freuen uns sehr, Berenberg als langfristigen und kompetenten Finanzierungs-Partner gefunden zu haben, der sehr gut zu unserer internationalen Wachstums-Strategie in Südamerika und Europa passt.“

Torsten Heidemann, Head of Infrastructure & Energy von Berenberg fügt hinzu: „Wir freuen uns, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit CCE Holding parallel mit zwei Projekten zu beginnen und gemeinsam den Markteintritt in Chile zu schaffen. Für die von uns aufgelegten Fonds ist La Huella das erste Projekt in Südamerika, und der chilenische Markt ist insbesondere durch seine PPA Strukturen für uns und unsere Investoren interessant. Auch in Italien entwickelt sich der Markt für Photovoltaik-Projekte wie Montalto di Castro nach Auslaufen des staatlichen Einspeisetarifs sehr gut weiter und stellt für uns ebenso einen attraktiven Zielmarkt dar. Im letzten Jahr haben wir allein in Italien insgesamt sechs Projekte finanziert.“

Über Berenberg

Berenberg wurde 1590 gegründet und gehört heute mit den Geschäftsbereichen Wealth and Asset Management, Investmentbank und Corporate Banking zu den führenden europäischen Privatbanken. Das Bankhaus mit Sitz in Hamburg wird von persönlich haftenden Gesellschaftern geführt und hat eine starke Präsenz in den Finanzzentren Frankfurt, London und New York. Das zum Corporate Banking gehörende Geschäftsfeld Infrastructure & Energy berät Kunden und Investoren bei allen transaktions-, finanzierungs- und projektbezogenen Fragen. Unter den Namen Berenberg Green Energy Junior Debt Fund I, II und III hat Deutschlands älteste Privatbank bereits drei Junior Debt-Fonds für professionelle Anleger mit einem Gesamtvolumen von insgesamt rund 600 Mio. Euro aufgelegt. Mit dem Ende 2021 aufgelegten vierten Renewable Energy Debt Fund baut Berenberg sein Kreditfondsportfolio weiter aus. Die Fonds finanzieren weltweit Erneuerbare-Energien-Anlagen in Form von Junior Debt und entsprechen sowohl hinsichtlich ihrer Diversifikation als auch des umgesetzten Rendite-Risiko-Profils den hohen Anforderungen der Investoren. Gleichzeitig tragen sie zur weltweiten Energiewende bei und leisten so einen wichtigen Beitrag für die Umwelt. Mehr Informationen: www.berenberg.de

Über CCE Holding

Die CCE Holding wurde aus einem Joint Venture der beiden Photovoltaikspezialisten Clean Capital Energy aus Österreich und enernovum aus Deutschland gemeinsam mit Ärzteversorgung Thüringen gegründet. Das Unternehmen mit Firmensitz in Wien, Österreich, konzentriert sich auf die Entwicklung, die Realisierung, die Finanzierung und das Management von großen PV-Freiflächensystemen sowie von gewerblichen PV-Dachanlagen. Mit seinem lösungsorientierten Ansatz, der die langjährige Erfahrung in der gesamten Wertschöpfungskette widerspiegelt, will das Unternehmen einen wichtigen Beitrag für die weltweite Energiewende leisten. Neben Österreich ist das Unternehmen derzeit in Italien, Frankreich, den Niederlanden, Deutschland, Rumänien und Chile aktiv.

Pressekontakt:

CCE Holding GmbH
Telefon: +43 (0) 50 264 – 0
presse@cc-energy.com

Menyesch PR GmbH (Enernovum)
Telefon: +49 40 3698630
pv@m-pr.de

Kontakt

Sandra Hülsmann
Pressereferentin
Telefon +49 40 350 60-8357