Pressemeldung | 15. Feb 2022
Corporate Banking

Berenberg Green Energy Junior Debt Funds finanzieren weiteren Windpark des Projektentwicklers Energiequelle in Finnland

Lesedauer: 2 MIN

Hamburg/Kallinchen, 15.02.2022. Die Privatbank Berenberg und der internationale Projektentwickler Energiequelle GmbH bauen ihre Zusammenarbeit mit dem finnischen Windpark-Projekt „Torvenkylä“ weiter aus. Die Berenberg Green Energy Junior Debt Funds I, II und III finanzieren die Errichtung und den Betrieb von sieben Nordex N163 Anlagen mit jeweils 5,7 MW Kapazität.

Das Projekt „Torvenkylä“ liegt ebenso wie die Vorgängerprojekte Konttisuo und Takanebacken in Finnland. Der genaue Standort befindet sich in der Region Pohjois-Pohjanmaa, ca. 20 km südwestlich der Stadt Kalajoki. Energiequelle hat in der Rolle des Generalübernehmers bereits mit dem Bau begonnen. Um das Windaufkommen am Standort bestmöglich zu nutzen, sind die Anlagen mit einer technischen Besonderheit ausgestattet. Erhöhte Fundamente heben die Nabenhöhe um ca. acht Meter an, um von noch vorteilhafteren Windkonditionen profitieren zu können.

Torsten Heidemann, Head of Infrastructure & Energy von Berenberg, kommentiert: „Wir freuen uns sehr über das dritte gemeinsam umgesetzte Projekt mit Energiequelle. Die bereits etablierten Strukturen geben uns weiterhin genug Freiraum, um für alle Themen rund um die individuellen Projekte zufriedenstellende Lösungen zu finden. Die vertrauensvolle und mittlerweile anderthalbjährige Zusammenarbeit mit dem Energiequelle Team macht uns großen Spaß. Wir freuen uns sehr, an der Erfolgsgeschichte der Energiequelle in Finnland beteiligt zu sein.“

Maik Pytzka, Bereichsleiter Vertrieb & Finanzen bei der Energiequelle GmbH, sagt zum Ausbau der Zusammenarbeit: „Die Kollegen von Berenberg haben es ermöglicht, die Finanzierung für das Projekt Torvenkylä zielorientiert und effizient umzusetzen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und das Know-how Berenbergs, das uns auf unserem Wachstumskurs in Finnland sehr unterstützt.“

Mit dem Projekt Torvenkylä, dem fünften Investment der Berenberg Green Energy Junior Debt Funds in Skandinavien, wurden nun insgesamt bereits über 140 Millionen Euro in der Region investiert. Mit den Berenberg Green Energy Junior Debt Funds bietet Berenberg Investoren die Möglichkeit, sich an der Finanzierung von Wind- und Solarparks in der Bau- und Betriebsphase zu beteiligen.

Über Berenberg:

Berenberg wurde 1590 gegründet und gehört heute mit den Geschäftsbereichen Wealth and Asset Management, Investmentbank und Corporate Banking zu den führenden europäischen Privatbanken. Das Bankhaus mit Sitz in Hamburg wird von persönlich haftenden Gesellschaftern geführt und hat eine starke Präsenz in den Finanzzentren Frankfurt, London und New York. Das zum Corporate Banking gehörende Geschäftsfeld Infrastructure & Energy berät Kunden und Investoren bei allen transaktions-, finanzierungs- und projektbezogenen Fragen. Unter den Namen Berenberg Green Energy Junior Debt Fund I, II und III hat Deutschlands älteste Privatbank bereits drei Junior Debt-Fonds für professionelle Anleger mit einem Gesamtvolumen von insgesamt rund 600 Mio. Euro aufgelegt. Mit dem Ende 2021 aufgelegten vierten Renewable Energy Debt Fund baut Berenberg sein Kreditfondsportfolio weiter aus. Die Fonds finanzieren weltweit Erneuerbare-Energien-Anlagen in Form von Junior Debt und entsprechen sowohl hinsichtlich ihrer Diversifikation als auch des umgesetzten Rendite-Risiko-Profils den hohen Anforderungen der Investoren. Gleichzeitig tragen sie zur weltweiten Energiewende bei und leisten so einen wichtigen Beitrag für die Umwelt.

Über Energiequelle:

Seit 1997 ist die Energiequelle GmbH als Projektierer und Betriebsführer von Windenergie-, Biomasse- und Photovoltaikanlagen sowie Umspannwerken und Speichern international aktiv. Hauptsitz des Hauses ist Kallinchen bei Berlin, weitere Standorte befinden sich in Bremen, Oldenburg, Hannover, Putlitz, Penzing, Erfurt, Dresden, Rostock, Wiesbaden, Magdeburg sowie Rennes, Dijon und Royan (Frankreich) sowie Helsinki (Finnland). Mit über 300 Mitarbeitern und mehr als 750 errichteten Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.400 MW ist Energiequelle ein führendes Unternehmen der Branche.

Kontakt

Sandra Hülsmann
Pressereferentin
Telefon +49 40 350 60-8357