Pressemeldung | 09. Aug 2022

Berenberg wird Partner der Sparkassen-Plattform BIS.on WMS

Lesedauer: 2 MIN
  • Berenberg startet Zusammenarbeit mit dem technisch führenden Wertpapiermanagementsystem für deutsche Sparkassen
  • Deutschland älteste Privatbank ist seit 20 Jahren Partner der Sparkassen im Bereich Vermögensverwaltung
  • Sparkassen profitieren von freier Produktselektion und technischer Unterstützung für Kundenberater

Die Privatbank Berenberg ist neuer Partner für die Sparkassen-Plattform BIS.on WMS, die von dem Frankfurter FinTech Dericon für die NORD/LB entwickelt wurde. Mehr als 100 Sparkassen haben sich bereits für die Nutzung des Wertpapiermanagementsystems (WMS) entschieden, das allen Sparkassen in Deutschland angeboten wird. BIS.on WMS ist eine Plattform für Sparkassen im technisch gestützten Beratungsprozess. Neben dem Zugriff auf eine Vielzahl von Finanzprodukten inklusive Äquivalenzkriterien erhalten die Institute auch technische Unterstützung bei der Erfüllung regulatorischer Aufgaben. Kundenberater erhalten alle notwendigen Informationen aus einer Hand, umfassende Risikoüberwachung und unabhängiges Research runden das Angebot der Plattform ab.

Lorenz Behnke, Leiter Kooperationspartnergeschäft bei Berenberg, führt aus: „Berenberg ist seit fast 20 Jahren etablierter Partner für Sparkassen in der Vermögensverwaltung und für vermögensverwaltende Investmentfonds. Mehr als 100 Sparkassen nutzen unsere Dienstleistungen. Mit BIS.on WMS öffnen wir unser Angebot einem weiteren Kreis an Häusern und deren Kunden, die so von der Berenberg-Expertise profitieren können."

Guido Hansmeyer, Head of Wholesale/Third Party Business Deutschland ergänzt: „Als einer der führenden deutschen Privatbanken möchten wir unsere Kooperation mit den deutschen Sparkassen deutlich intensivieren. BIS.on WMS hat uns durch seine umfassende Funktionalität überzeugt, so dass wir uns über die Möglichkeit sehr gefreut haben, unsere in den vergangenen Jahren sehr erfolgreiche Fondspalette an die Plattform anzukoppeln.“

Timon Virgens, Geschäftsführer der Dericon GmbH, fügt hinzu: „Seit vielen Jahren arbeiten wir bei Dericon bereits konstruktiv und angenehm mit Berenberg zusammen. Die Performance der Produkte ist überzeugend und deshalb freuen wir uns, dass sich dieses renommierte Institut dazu entschieden hat, die Zusammenarbeit zum Wohle der Sparkassen mit uns auszubauen. Berenberg überzeugt übrigens nicht nur eine Vielzahl von Sparkassen mit dem attraktiven Fondsangebot, sondern auch mit der exzellenten Vermögensverwaltung. Auch in diesem Kontext überlegen wir gemeinsam, die Sparkassen zukünftig noch stärker unterstützen zu können.“

Über die BIS.on WMS Plattform

Die BIS.on WMS Plattform wurde vom FinTech Dericon für die NORD/LB gebaut und wird von der Hannoveraner Landesbank allen Sparkassen in Deutschland angeboten. Sie ermöglicht es den Sparkassen, ihren Kunden effizient und digital ein frei gestaltbares Anlageberatungsuniversum zu bieten. Das Angebot beinhaltet auch die effiziente Erfüllung regulatorischer Anforderungen wie den Äquivalenzcheck, die Verwaltung der sparkasseneigenen Produktportfolien und eine Schnittstelle ins OSPlus-System, dem Beratungssystem der Sparkassen. Dabei vereint BIS.on WMS entlang regulatorischer Anforderungen alle relevanten Informationen - inklusive Nachhaltigkeitstextbausteinen und ESG-Informationen - und Dokumente von 1,5 Millionen Wertpapieren, seien es für Fonds, Zertifikate, Anleihen und Aktien. Die Individualisierbarkeit der Plattform, exakt nach den Anforderungen der einzelnen Sparkassen sowie die Einbindung von Research, PIBs oder sonstigen Anforderungen runden das Angebot ab.

Über Berenberg

Berenberg wurde 1590 gegründet und gehört heute mit den Geschäftsbereichen Wealth und Asset Management, Investmentbank und Corporate Banking zu den führenden europäischen Privatbanken. Das Bankhaus mit Sitz in Hamburg wird von persönlich haftenden Gesellschaftern geführt und hat eine starke Präsenz in den Finanzzentren Frankfurt, London und New York. Mit festem Bezug zu unserer Tradition tragen rund 1.700 Mitarbeiter den Geschäftserfolg in die Zukunft. Seit der Gründung vor über 430 Jahren wird Berenberg von persönlich haftenden Gesellschaftern geleitet – ein Prinzip, das heute Grundstein für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kunden ist. Die hohe Verlässlichkeit des Handelns spiegelt sich auch in der Unternehmensführung wider: Seit 1590 hatte Berenberg lediglich 40 persönlich haftende Gesellschafter.

Kontakt

Sandra Hülsmann
Pressereferentin
Telefon +49 40 350 60-8357