Pressemeldung | 02. Feb 2022
Wealth & Asset Management

Matthias Born erhält Goldenen Bullen als Fondsmanager des Jahres

Lesedauer: 2 MIN

Frankfurt – Das Finanzmagazin Euro hat Matthias Born, Leiter Investments und Co-Head Wealth & Asset Management bei Berenberg, mit dem Goldenen Bullen 2022 als Fondsmanager des Jahres ausgezeichnet. Zudem erhielten gleich sechs Berenberg-Fonds den Fund Award des Magazins.

Matthias Born

Der Goldene Bulle gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen der Fondsbranche. Vergeben wird er seit mehr als einem Vierteljahrhundert vom Magazin Euro. Bereits im vergangenen Jahr hatte Berenberg einen Goldenen Bullen als Vermögensverwaltung des Jahres erhalten. Matthias Born sagt: „Es ist eine große Ehre und ein Ansporn für mich, diesen renommierten Fondspreis zu erhalten. Er ist auch ein Beleg dafür, dass wir mit unserem Team bei Berenberg vor nun gut fünf Jahren den richtigen Weg eingeschlagen haben.“ Matthias Born (47) ist leitender Fondsmanager des Berenberg European Focus Fund und des Berenberg Eurozone Focus Fund. Er leitet seit 2017 das Aktienfondsmanagement und seit 2019 als Co-Head Wealth & Asset Management den Bereich Investments bei Deutschlands ältester Privatbank.

Zudem erhielten sechs Fonds des Hauses Fundawards des Finanzenverlags: Matthias Born wurde mit seinen beiden Europafonds ausgezeichnet. Ebenfalls zwei Mal erhielt Peter Kraus die begehrte Auszeichnung, und zwar für den Berenberg European Micro Cap und den Berenberg European Small Cap. Andreas Strobl wurde für den Berenberg Aktien Deutschland ausgezeichnet, Robert Reichle für den Berenberg EM Bonds.

Die Berenberg Fondsplattform umfasst inzwischen 21 aktiv gemanagte Aktien-, Multi Asset- und Anleihefonds. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Berenberg-eigenen Quality-Growth-Ansatz mit einer starken Expertise im Nebenwertebereich. Zudem spielen ESG-Aspekte eine bedeutende Rolle. Born ist seit mehr als 20 Jahren im Fondsmanagement tätig und verfolgt seitdem seinen Stockpickingansatz. Seit der Neuausrichtung des Asset Managements vor etwas mehr als vier Jahren sind die Assets under Management im Aktienbereich stark gewachsen und liegen nun bei rund 8,5 Mrd. Euro.

Kontakt

Bremser Frank
Frank Bremser
Pressereferent
Telefon +49 69 91 30 90-515