×

Login

Skip to main content

News

68. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“

In unserer ersten Folge nach der Sommerpause sprechen wir über die aktuellen Wirtschaftsdaten der letzten Woche und die Herausforderungen für die kommenden Monate. Zunächst blicken wir auf das Infektionsgeschehen. – Die Inzidenzwerte im Vereinigten Königreich und in den Niederlanden gehen derzeit schnell zurück. Auch in Spanien und Portugal scheint sich die Lage zu stabilisieren. Haben wir in Europa trotz der in Deutschland langsam zunehmenden Inzidenz das Schlimmste der Delta-Welle bald überstanden? Und wie sind im Vergleich dazu die steigenden Corona-Fallzahlen in den USA und in China zu…

mehr...

Deutschland: Basiseffekt schlägt sich in Inflation nieder

Der harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) für Deutschland steigt im Juli 2021 um 3,1 % und damit kräftig an (gegenüber Vorjahresmonat). Im Juni lag die Inflationsrate im Vergleich dazu mit 2,1 % noch deutlich niedriger. Eine größere Überraschung stellt der sprunghafte Anstieg allerdings nicht dar. Schließlich ist ein Großteil dieses Anstiegs auf einen Mehrwertsteuer-Basiseffekt zurückzuführen, der schon vorher abzusehen war: Ab Juli 2020 wurde der Mehrwertsteuersatz krisenbedingt für ein halbes Jahr herabgesetzt.

mehr...

Daten aus Großbritannien stimmen leicht optimistisch

Trotz erhöhter Infektionszahlen treibt Großbritannien seine Lockerungsbemühungen voran und ist damit zum offenen Feldversuch geworden. Aus der Analyse der britischen Daten zum Infektionsgeschehen lässt sich schließlich grundsätzlich ableiten, was passiert, wenn Länder mit hohen Impfquoten damit beginnen, pandemiebedingte Beschränkungen weitgehend aufzuheben. Bisher lässt sich feststellen, dass die Infektionsraten zwar rasant angestiegen sind, die Anzahl der schweren Verläufe jedoch (bisher) kontrollierbar bleibt.

mehr...

Engpässe halten die Industrieproduktion vorerst zurück

Auf beiden Seiten des Atlantiks berichten die Produzenten von schwerwiegenden Angebotsengpässen. Neben wichtigen Rohstoffen und Schlüsselkomponenten wie Halbleitern sind in einigen Industriebereichen auch geeignete Arbeitskräfte knapp. Obwohl die Auftragsbücher voll sind, ist die Produktion von Kraftfahrzeugen innerhalb der Eurozone im Mai den sechsten Monat in Folge rückläufig.

mehr...

67. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“

In dieser Folge behandeln wir die Auswirkungen der Delta-Variante, geben einen Ausblick auf die Inflation und befassen uns mit der Strategie der Zentralbank sowie dem künftigen digitalen Euro. – Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich immer mehr in Europa aus. Kann sich die Konjunktur von der Inzidenz abkoppeln oder droht uns bei steigenden Fallzahlen ein wirtschaftlicher Rückschlag? – Die Inflationsraten sind in den USA und in Großbritannien nach oben geschnellt. Was sind die Gründe und kann dies auch eine Gefahr für Deutschland sein? – Die EZB setzte sich ein neues Inflationsziel…

mehr...

EZB: Modernisierter Strategierahmen entspricht den Erwartungen

Das erste Mal seit 18 Jahren hat die europäische Notenbank ihren übergeordneten Strategierahmen umfassend überprüft. Der neue Ansatz spiegelt insbesondere folgende Kernaspekte zeitgemäßer Geldpolitik wider:

1) Anhaltend geringe reale und nominale Zinssätze erfordern den Einsatz unkonventioneller geldpolitischer Instrumente.

2) Die Sicherstellung des Transmissionsmechanismus der Geldpolitik über das Finanzsystem ist von überragender Bedeutung.

3) Die Geldpolitik muss die Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, angemessen berücksichtigen.

 

mehr...

66. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“: 10. Anleger Spezial - mit Peter Kraus

In unserem 10. Anleger Spezial mit Peter Kraus, Leiter Small und Mid Cap Equities bei Berenberg, dreht sich alles um die wirtschaftliche Erholung und um die Bedeutung von Aktien-Nebenwerten für die Kapitalanlage. – Die Impfbemühungen gehen weiter. In einigen Ländern Europas steigen parallel die Fallzahlen wieder. Inflationsdruck und steigende Zinsen kommen hinzu. Trübt dies die Konjunktur bereits wieder, oder stehen uns doch Goldene 20er bevor? Wie ist die aktuelle Lage aus Sicht eines Fondsmanager zu bewerten? – Bei der privaten Kapitalanlage sind ETFs besonders beliebt. Warum sollte man in…

mehr...

Interview zur US-Finanzpolitik: Fiskalische Dominanz gefährdet Unabhängigkeit der Fed

US-Präsident Joe Biden fährt einen neuen wirtschaftspolitischen Kurs. Korrigiert er mit der schärferen Umwelt- und Arbeitsmarktregulierung, höheren Sozialausgaben und höheren Steuern lediglich offensichtliche Fehlentwicklungen oder versucht er, einen Sozialstaat nach europäischem Vorbild einzuführen?

mehr...

Eurozone: Droht die Delta-Variante den Wiederaufschwung zu gefährden?

In Großbritannien sorgt die Ausbreitung der Delta-Variante schon seit rund sieben bis acht Wochen für einen erneuten Anstieg der bestätigten Infektionen – trotz hoher Impfquoten. Mit etwas Verzögerung scheint auch innerhalb der Eurozone die Delta-Variante allmählich dominant zu werden. Insbesondere in Portugal ist dies bereits der Fall. Ökonomisch stellt sich daher die Frage, ob die Delta-Variante den wirtschaftlichen Aufschwung abzuwürgen droht. Dies halten wir im Wesentlichen aus zwei Gründen für unwahrscheinlich.

mehr...

Demographischer Umbruch: Implikationen für Sozialversicherung und Finanzmärkte

Nach einer Vorwarnzeit von mehreren Jahrzehnten entfaltet der demographische Wandel in Deutschland nun bald seine Wirkung. Die geburtenstarken Jahrgänge (Geburtsjahre 1955–1969) kommen nach und nach am Ende ihres Berufslebens an und wechseln innerhalb der nächsten 15 Jahre in den Ruhestand. Der Altenquotient steigt in diesem Zeitraum von aktuell gut 36 % auf knapp 54 %. Neben dem Rückgang der Geburtenraten trägt die gestiegene und voraussichtlich weiter steigende Lebenserwartung dazu bei, dass sich das Verhältnis der Beitragszahler zu Rentenempfänger immer mehr zu Unguns-ten der Beitragszahler…

mehr...

65. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“

Das aktuelle Infektionsgeschehen, die Inflation und die französischen Regionalwahlen liefern vielschichtigen Diskussionsstoff für diese Folge. – Droht trotz des Impffortschritts durch die Delta-Variante eine neue Welle an Infektionen? Sind die bislang recht optimistischen Prognosen gefährdet? Und wie steht es um Großbritannien, das unter den entwickelten Ländern am stärksten mit der Delta-Variante zu kämpfen hat? – In der Euro-Wirtschaft ist die Stimmung weiterhin gut. Ist das berechtigt oder wird Delta fahrlässig ignoriert? – Bei den französischen Regionalwahlen erfuhren Emmanuel Macron und…

mehr...

Fünf Jahre danach: Brexit-Wirren ohne Ende?

Vor fünf Jahren stand Europa für kurze Zeit unter Schock. Unmittelbar nachdem die Briten sich am 23. Juni 2016 mit knapper Mehrheit für den Austritt aus der Europäischen Union ausgesprochen hatten, geriet der briti-che Markt in heftige Turbulenzen. Das Pfund brach ein. Auch auf dem Kontinent grassierten die Sorgen, ob eine britische Krise auf die Wirtschaft diesseits des Ärmelkanals ausstrahlen könnte und – wesentlich schlimmer – ob andere Länder dem Vereinigten Königreich folgen und ebenfalls die EU verlassen könnten. Keines dieser Risiken ist eingetreten. Andererseits findet sich auch kaum…

mehr...

Die Welt schaut auf Großbritannien

Trotz hoher Impfquote steigt die Zahl bestätigter Infektionen im Vereinigten Königreich seit rund sieben Wochen wieder an. Das Land wird damit zum Testfall dafür, ob Massenimpfungen den Zyklus sich wiederholender harter Lockdowns tatsächlich brechen können. Die bisherigen Daten stimmen vorsichtig optimistisch.

 

mehr...

64. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“

Europa steht im Fokus unserer 64. Folge. In Deutschland und vielen anderen Ländern Europas sinken die Infektionszahlen, aber die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich aus. In Großbritannien hat dies bereits zu einer neuen Infektionswelle geführt. Lässt sich bereits erkennen, ob dies den Aufschwung auf der Insel beeinträchtigt? Und was bedeutet die aktuelle Entwicklung in Großbritannien für die Europäische Union und für Deutschland? – Vor genau fünf Jahren, am 23. Juni 2016, haben sich die Briten in einem Referendum für den Austritt aus der EU entschieden. Wie hat sich der Brexit bislang…

mehr...

Laschets Plan für Deutschland

Armin Laschet hat gute Chancen aus der Bundestagswahl am 26.09.2021 als neuer Kanzler und damit als Nachfolger Angela Merkels hervorzugehen. In aktuellen Meinungsumfragen rangiert die CDU/CSU rund sechs Prozentpunkte vor den Grünen. Die Umfragewerte der Grünen sind damit schneller als zunächst von uns erwartet abgeflacht, nachdem die Ernennung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin kurzzeitig zu einem Höhenflug geführt hatte.

mehr...

63. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“

Der Ausblick auf Konjunktur und Geldpolitik steht im Zentrum dieser Podcastfolge ebenso wie ein Blick auf die Risiken angesichts der sich ausbreitenden Delta-Variante des Virus. Wir diskutieren die Folgen der fortgesetzten Anleihekäufe der EZB und vergleichen die Inflationsdynamik und die Zinsentwicklung in Europa und den USA. Außerdem blicken wir auf den möglichen Ausgang der Bundestagswahl nach dem Parteitag der Grünen und mehreren Fauxpas ihrer Spitzenkandidatin. – Wird sich das Wachstum in Deutschland in diesem und im kommenden Jahr so beschleunigen, wie es die Bundesbank jetzt erwartet? –…

mehr...

Währung aktuell - Juni 2021

Die Hauptwährungspaare scheinen bereits eine Art Sommerpause einzulegen. Größere Kurssprünge sind Mangelware. Der Wechselkurs EUR/USD schwankt seit Ende April um die Marke von 1,21 US-Dollar je Euro. Das Britische Pfund pendelt sich nach einem bärenstarken ersten Quartal bei 0,86 Pfund je Euro ein. Am ehesten lohnt sich noch ein Blick auf den Schweizer Franken, der nach einem deutlicheren Rückschlag Ende Februar in Trippelschritten wieder zu seiner alten Stärke zurückzukehren scheint.

mehr...

Geldpolitik: EZB setzt ihren Kurs trotz besserer Aussichten fort

Selbst die hinsichtlich ihrer Prognosen für gewöhnlich sehr vorsichtige Europäische Zentralbank erwartet mittlerweile einen deutlich sichtbaren Anstieg der Wirtschaftsaktivität im zweiten Quartal, gefolgt von einem robusten Wiederaufschwung über das zweite Halbjahr hinweg. Trotz dieser positiven Aussichten wird die Notenbank ihre umfangreichen Wertpapierankäufe vorerst nicht drosseln, sondern auf dem als Reaktion auf die zweite Infektionswelle angehobenen Niveau fortführen.

mehr...

62. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“: 9. Anleger Spezial - mit Prof. Bernd Meyer

Im 9. Anleger Spezial ist Prof. Dr. Bernd Meyer, Chefanlagestratege und Leiter Multi Asset bei Berenberg, wieder zu Gast. Schwerpunkte sind ein erster Rückblick zur Jahresmitte und der Ausblick auf das dritte Quartal mit den Themen Konjunktur, Rohstoffwerte und Inflation. – Haben die ersten beide Quartale dieses Jahres aus volkswirtschaftlicher Sicht die Erwartungen erfüllt? Und worin lagen die größten Überraschungen? – Was waren die wichtigsten Themen an den Kapitalmärkten? Und wie geht es mit den deutlich gestiegenen Rohstoffpreisen weiter? – Mit welchen Wachstumsraten ist angesichts der…

mehr...

Rückkehr der Inflation? Ein Update

Die Inflationsraten steigen auf beiden Seiten des Atlantiks.

In der Eurozone lagen die Preise im Mai 2,0 % über dem Vorjahresmonat. In den USA lagen die Preise zuletzt sogar um 4,2 % über dem Vorjahresmonat.

mehr...

Globaler Aufschwung auch ohne chinesische Stimuli?

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemiebekämpfung abzufedern haben Regierungen und Notenbanken weltweit signifikante Maßnahmenpakete geschnürt. Auch China hat durch Stimuli versucht, den starken Einbruch der Auslandsnachfrage im global schwachen Umfeld auszugleichen und so die heimische Wirtschaft zu stabilisieren – mit Erfolg. Gemäß der offiziellen Daten zeigt sich das Land der Mitte wirtschaftlich äußerst dynamisch. Es drängt sich daher die Frage auf, ob mit dem Wegfall der chinesischen Stimuli der globale Wiederaufschwung an Fahrt zu verlieren droht.

 

mehr...

Nachhaltigkeit und das Klimaschutzgesetz: mit zweierlei Maß

Das Bundesverfassungsgericht hat mit seinem Urteil zum Klimaschutzgesetz Ende April für Schlagzeilen gesorgt. Der Richterspruch über einen intertemporalen Freiheitskonflikt war eine Überraschung. Das Urteil regt dazu an, die Freiheitsrechte von heute gegen die Freiheitsrechte von morgen abzuwägen und sie gegebenenfalls aufzurechnen. Damit steht indirekt, wenn nicht sogar direkt, ein Generationenkonflikt im Raum. Ob die potenziellen Folgen des Urteils schon ausreichend erkannt sind, ist fraglich. Das Bundesverfassungsgericht führt nämlich aus: „Künftig können selbst gravierende…

mehr...

61. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“

Die Wirtschaftsstimmung in Deutschland und Europa hellt sich immer mehr auf. Wie sehr stützt dies Berenbergs optimistische Konjunkturprognosen? Was könnte den Aufschwung noch gefährden? – Auch der Arbeitsmarkt erholt sich. Aber wie lange wird es dauern, bis die Arbeitslosigkeit in den USA, Deutschland und der Eurozone wieder auf das Niveau vor der Pandemie gesunken ist? – Der EZB-Rat wird am kommenden Donnerstag neue Prognosen für Wachstum und Inflation vorstellen. Welche Entscheidungen sind von diesem Treffen erwartet werden? Könnte die EZB dabei den Ausblick für die zweite Jahreshälfte…

mehr...

Bank of England: Schrittweise Rückkehr zur Normalität?

Regierungen und Zentralbanken haben weltweit Maßnahmen historischen Ausmaßes ergriffen, um den wirtschaftlichen Einbruch der Corona-Krise abzufedern und die Grundlage für eine starke Erholung zu legen. So auch die Bank of England. Doch mit Abklingen der akuten Notlage muss auch die Krisenpolitik schrittweise angepasst werden.

mehr...

60. Berenberg-Podcast „Schmiedings Blick“

Konjunktur, Inflation und Zinsen stehen im Mittelpunkt der 60. Folge unseres Podcasts. Über Pfingsten ist mit der Öffnung der Außengastronomie und weiteren Lockerungen ein Stück Normalität zurückgekehrt. Was bedeutet das für Konjunktur und Staatsfinanzen? – In den USA sind die Verbraucherpreise im April um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Könnten die großzügigen Ausgabenprogramme der Regierung Biden zu einer Überhitzung der Wirtschaft und damit zu noch höheren Preisen führen? – Laut der Deutschen Bundesbank kann auch in Deutschland die Inflationsrate zum Jahresende…

mehr...