Was ist ESG?

„ESG“ steht für „Environmental (E), Social (S) and Governance (G)“, zu Deutsch „Umwelt, Soziales und Unternehmensführung“, und damit synonym für klimaschonendes und sozial verantwortliches Investieren. Die Basis dieses Investmentansatzes bilden traditionell fundamentale und makroökonomische Faktoren. „ESG-Investing“ ist ein Begriff, der synonym für Ausschlusskriterien, nachhaltiges und verantwortliches Investieren und „Impact Investing“ verwendet wird.

Ausschlusskriterien

Viele unserer Kunden fassen ihre spezifischen ethischen Kriterien in Ausschlusslisten zusammen. Wir haben Strategien und Ressourcen für einen maßgeschneiderten Anlageprozess entwickelt, der die individuellen Werte und Überzeugungen unserer Kunden berücksichtigt.
Nachhaltig und verantwortungsvoll Investieren
Unternehmen werden anhand von ESG- und Nachhaltigkeitskriterien bewertet und selektiert. Dabei werden insbesondere auch kontroverse Geschäftspraktiken beleuchtet.
Impact Investing

Selektive Auswahl von Unternehmen beziehungsweise Investments, die mit der Absicht getätigt werden, zusätzlich zum finanziellen Ertrag eine positive gesellschaftliche und ökologische Wirkung zu erzielen.

ESG-Investing bedeutet auch, Unternehmen und Länder aus einer nachhaltigen Anlageperspektive zu hinterfragen. Indem wir ESG-Kriterien in unseren Investmententscheidungen berücksichtigen, machen wir uns stark für unsere Umwelt und die Ziele unserer Gesellschaft. Die wichtigsten Kriterien in den Kategorien E, S und G im Überblick:

Environmental
(Umwelt)

Klimawandel

Umweltverschmutzung

Waldrodung

Umweltfreundliche Technologien

Treibhausgasemissionen

Social
(Soziales)

Arbeitsbedingungen

Gesundheit und Sicherheit

Fair-Trade-Produkte

Arbeitnehmerverhältnis und Diversity

Lokale Gemeinschaften

Governance
(Unternehmensführung)

Bestechung und Korruption

Vergütungsstruktur

Struktur der Kontrollgremien

Cybersicherheit

Unlautere Geschäftspraktiken

ESG bei Berenberg

Wir verstehen die ESG-Integration in unsere Anlageentscheidungen als Wertvorteil, um grundlegende Risiken in unseren Portfolios besser zu managen. Aus unserer Sicht ist dieses Engagement sehr wichtig und ein maßgeblicher Bestandteil der ESG-Integration. Unsere erfahrenen Portfoliomanager suchen aktiv das Gespräch mit dem Unternehmensmanagement. ESG-Aspekte werden gezielt thematisiert, um das Unternehmensverhalten, insbesondere die potenziellen Wachstumstreiber, nachzuvollziehen und in Sachen Nachhaltigkeit eine Verbesserung zu erreichen. Darüber hinaus stellen wir durch die ESG-Integration sicher, dass unsere Portfolios vollständig nachhaltige Unternehmen enthalten.

Berenberg gehört seit August 2018 zu den Unterzeichnern der von den Vereinten Nationen unterstützten Grundsätze für verantwortliches Investieren (UN Principles for Responsible Investment – UNPRI)

„Es ist wichtig, dass wir ESG-Faktoren in unsere Entscheidungsfindung einbeziehen, um die wesentlichen Risiken und Chancen unserer Investments zu verstehen.“

Leiterin ESG Office Dr. Rupini Deepa Rajagopalan

Berenberg ESG-Investmentprozess

Bei Berenberg integrieren wir ESG-Faktoren in die Investmententscheidungen für ein effizientes Risikomanagement und eine langfristig nachhaltige Rendite.


Berenberg ESG-Investments

Berenberg betreut seit vielen Jahrzehnten Nachhaltigkeitsmandate für seine Kunden. Hinzu kommen weitere ESG-konforme Produkte auf der Basis sowohl quantitativer als auch diskretionärer Methoden in den von uns adressierten Anlageklassen (Aktien und Anleihen).

Der „Berenberg Sustainable World Equities“ investiert weltweit in Unternehmen, die mit ihren Produkten und Services positiven Einfluss auf unsere Umwelt und Gesellschaft nehmen. Dabei legen wir die Berenberg ESG-Kriterien zugrunde. Die Auswahl der Unternehmen erfolgt nach dem Bottom-up-Ansatz, also auf Basis der Fundamentaldaten. Beim Anlageprozess achten wir deshalb darauf, dass ein Unternehmen sowohl über ein überdurchschnittliches strukturelles Wachstum verfügt als auch langfristige und nachhaltige Gewinne erwirtschaftet. Außerdem müssen uns das Geschäftsmodell sowie die wichtigsten Finanzkennzahlen überzeugen. Darüber hinaus liegt unser Fokus auf ausführlichen Gesprächen mit Analysten und Unternehmensvertretern.

Fondsübersicht

Der „Berenberg Sustainable EM Bonds“ zielt darauf ab, unter nachhaltigen Gesichtspunkten sowie mittels eines aktiven, quantitativen Investmentprozesses insbesondere USD-denominierte Schwellenländeranleihen zu selektieren. Mithilfe des systematischen und transparenten Investmentprozesses erfolgt neben der Auswahl nachhaltiger und fundamental starker Staaten eine Beimischung ESG-konformer Unternehmen aus den Emerging Markets. Das Portfolio unterliegt einem fortlaufenden Risikomanagement durch aktive Steuerung und einer statischen Absicherung des Fremdwährungsrisikos gegenüber Euro.

Fondsübersicht

Der „Berenberg 1590 Stiftung“ ist ein vermögensverwaltender Multi-Asset-Fonds. Das Portfolio setzt sich hauptsächlich aus Anleihen sowie maximal 25% Aktien und maximal 10% Alternative Investments zusammen. In Summe sind Aktien und Alternative Investments auf 30% begrenzt. Der Fonds berücksichtigt stiftungsspezifische Aspekte. Die Erfüllung der Berenberg-Nachhaltigkeitskriterien ist Bedingung bei der Titelauswahl. Abgeleitet aus makroökonomischen, fundamentalen und technischen Indikatoren werden die Investitionsquoten, die Kapitalbindungsdauer sowie die regionale beziehungsweise sektorale Allokation aktiv gesteuert. Die Umsetzung der Anlagestrategie erfolgt vor allem über Einzelwertinvestments, Fonds und Exchange Traded Funds (ETFs) mit dem Schwerpunkt auf Europa. Derivate können zu Absicherungszwecken oder zur Ertragsoptimierung beigemischt werden. Der Fonds ist ausschüttungsorientiert, wobei die Ausschüttungen halbjährlich erfolgen.

Fondsübersicht

News: Berenberg ESG

Berenberg  in der  9. Ausgabe des TELOS Kompendiums
BERENBERG ESG | 25.04.2019
Berenberg in der 9. Ausgabe des TELOS Kompendiums
Integration von ESG-Ausschlusskriterien in unseren Investmentprozess
BERENBERG ESG | 31.03.2019
Integration von ESG-Ausschlusskriterien in unseren Investmentprozess
Berenberg ESG-Paper: Die Bedeutung der SDG für nachhaltige Investments
BERENBERG ESG | 03.12.2018
Berenberg ESG-Paper: Die Bedeutung der SDG für nachhaltige Investments
Berenberg-Preis für unternehmerische Verantwortung geht an Ritter Sport
BERENBERG ESG | 27.09.2018
Berenberg-Preis für unternehmerische Verantwortung geht an Ritter Sport
Berenberg unterzeichnet Grundsätze für verantwortliches Investieren
BERENBERG ESG | 30.08.2018
Berenberg unterzeichnet Grundsätze für verantwortliches Investieren
Zurück in die Zukunft:  Unsere Studie zur künftigen Bedeutung von Nachhaltigkeit aus 2010
BERENBERG ESG | 03.07.2018
Zurück in die Zukunft: Unsere Studie zur künftigen Bedeutung von Nachhaltigkeit aus 2010

ESG-Ausschlusskriterien

Die Berenberg ESG Exclusion Policy bietet ein besseres Verständnis und Klarheit darüber, wie wir unsere ESG-Ausschlusskriterien auswählen.
ESG-Ausschlusskriterien

ESG-Grundsätze

Die Berenberg ESG-Grundsätze geben einen Überblick über unsere ESG-Philosophie sowie über die Integration von ESG in unsere Investmentstrategien.
ESG-Grundsätze

Berenberg ESG Office

Das Berenberg ESG Office ist verantwortlich für die Definition unserer ESG-Grundsätze und -Strategie, für die Positionierung der ESG-Investments, für die Entwicklung und Aufstockung angebotener ESG-Produkte sowie für die ESG-Integration in den Investmentprozess.

Leiterin ESG Office
Dr. Rupini Deepa Rajagopalan
Telefon: +49 69 91 30 90 -513